Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Sangerhausen > Sport > KAV-Reserve siegt im Derby gegen Sangerhausen >
Daniela Messerschmidt Daniela Messerschmidt
aktualisiert am 23.09.2013 um 11:35:47

KAV-Reserve siegt im Derby gegen Sangerhausen

Sangerhausen (WS). Im ersten Saisonkampf der Oberliga- Nordost musste die Zweite des KAV gleich gegen den Ortsrivalen  ASV Sangerhausen antreten. Erwartungsgemäß reisten zu diesem  Derbykampf zur Unterstützung ihres KAV- Teams zahlreiche Eisleber Fans mit in die Rosenstadt. Teamleiter Gunar Wolf stellte seine Mannschaft taktisch so auf, dass neben unseren Sportschülern und Nachwuchsathleten auch drei Athleten aus dem Bundesligakader als Verstärkung eingesetzt worden. Sie sollten diesen Einsatz vor allem dazu nutzen, sich unter regulären Wettkampfbedingungen mit den neuen Regeln für ihre Einsätze in der 1. Bundesliga, vertraut zu machen.
Es entwickelte sich in den 9 Begegnungen ein spannender Kampf. In der Gewichtsklasse bis 55 kg stand zum ersten Mal Jan Trautmann im Team des KAV. Zu viele Trainingsdefizite und Unkonzentriertheit auf der Matte  waren die beiden Faktoren, dass der vorzeitige Sieg an den Sangerhäuser Bastian Daum ging.
Im Schwergewicht stellte Sangerhausen den aktuellen Landesmeister der Männer Christian Mehlig. Gegen ihn wurde der 15-jährige Sportschüler Dominik Klann gesetzt. In der Anfangsphase spielt der ASV- Athlet seine größere Erfahrung aus und ging mit der ersten Aktion schnell mit 5 Punkten in Führung. Aber Dominik hatte die Aufregung abgelegt, hielt dagegen und das Blatt wendete sich mit zunehmender Kampfdauer.  Er zeigte gute Beinangriffe und brachte mehrere Beinspindeln durch, so dass er nach den 6 Minuten zum Punktsieger erklärt wurde. Eine starke Leistung unseres Jüngsten. Im Limit bis 60 kg- Greco gingen die Siegpunkte an den Nebraer Wayne Lüdecke.
Bis 96 kg- Greco hatte Olrik Meißner mit dem Barnstädter Dirk Reitzig.in keiner Phase des Kampfes Probleme und siegte erwartungsgemäß vorzeitig. Ins Limit bis 66 kg- Freistil wurde aus taktischen Überlegungen Andriy Blayvas gestellt. Unser Sportschüler nutzte seine physischen und technischen Vorteile konsequent und sicherte sich vorzeitig und sehr souverän den technischen Überlegenheitssieg. 
Im Freistil der 84 kg-Klasse stellte der KAV den erfahrenen Norman Pickut. Der Hallenser Zalik Sultanov hielt über weite Strecken gut dagegen, aber letztlich konnte er in der zweiten Kampfrunde den 10: 1 Punktsieg des Eislebers nicht verhindern.
Im Limit bis 66 kg- Greco hatte es dann Marcus Breitschuh mit dem Neuzugang aus Artern Stephan Grimm zu tun. Marcus nutzte gleich den ersten Angriff zur 8:0 Punkteführung.
Leider verletzte sich der Sangerhäuser so sehr am Sprunggelenk, dass er den Kampf mit Verdacht auf Bänderriss nach knappen 30 Sekunden  aufgeben musste. Auf diesem Weg wünschen wir Stephan Grimm eine ganz schnelle Genesung. Bis 74 kg- Greco standen sich zwei Hettstedter gegenüber. Eik Kohlberg traf auf Martin Potz. Beide kennen die Stärken und Schwächen des Anderen  aus unzähligen Trainingseinheiten. Potz überraschte unseren Athleten mit einem clever gezogenen Kopfhüftwurf und ging in Führung. Eik arbeitete und konnte systematisch punkten. Kurz vor Ende der regulären Kampfzeit stand es 6:4 für den KAV- Athleten. Dann riskierte Potz noch einen Wurf und landete zur Überraschung der Eisleber Fans noch eine 3-er Wertung. Das dieser Wurf super durch gezogen wurde, steht außer Frage. Aber er wurde unerlaubt voll über das Bein gezogen und hätte niemals im Greco gewertet werden dürfen.
So ging dieser Kampf mit 2:1 Punkten an die Rosenstädter.
Im 74kg-Freistilkampf spielte Machatsch Machatschew gegen den Hallenser Sportschüler Sebastian Müller seine ganze Klasse aus und siegte mit 12:0 Punkten technisch überlegen.
Mit 22:12 Punkten besiegt der KAV II ungefährdet den ASV Sangerhausen.
Am kommenden Samstag findet in Eisleben mit 19 spannenden Kämpfen  der erste Doppelkampftag statt.
Ab 17.00 Uhr trifft die Reserve auf die WKG Salzgitter / Wernigerode und um 19.00 Uhr beginnt der Kampf in der 1. Bundesliga gegen den TKSV Bonn- Duisdorf.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Eisleber Volleyballer spielen am Sonntag vor heimischer Kulisse Eisleber Volleyballer spielen am Sonntag vor heimischer Kulisse Eisleber Volleyballer vor Heim-Premiere ...
Anzeige
Sag Ja!
Von Lutherstadt zu Lutherstadt Von Lutherstadt zu Lutherstadt Am 19. Oktober wird um 9:20 Uhr vom Schloss Mansfeld gestartet. ...
Anzeige
Schützenfest in Großörner Schützenfest in Großörner Vom 6. bis zum 8. September lädt die Schützengilde Großörner - Vatterode e.V. zum Schützenfest auf den Schützenplatz in...
Anzeige
Trauerportal