Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Sangerhausen > Sport > KAV holt Punkte in Aue >
Daniela Messerschmidt Daniela Messerschmidt
aktualisiert am 04.11.2013 um 16:40:00

KAV holt Punkte in Aue

Aue/ Eisleben (WS). Zum ersten Rückrundenkampf musste das KAV- Team ins Erzgebirge nach Aue reisen.
Der FC Erzgebirge Aue stellte dazu sein stärkstes Team. Nach dem Wiegen war allen Beteiligten klar, dass es in den 10 Begegnungen mit dem Stilartwechsel sehr interessante und spannende Kämpfe geben wird. Im Auftaktkampf war   Christian Borgwardt - wie schon im Hinkampf - gegen Routinier Pierre Vierling chancenlos. In der 120kg-Klasse-Freistil lieferte Robert Glor dem 23 kg schwereren Greco-Spezialisten Nico Schmidt einen großen Kampf. Der Auer Kapitän gewann knapp mit 4:2 Punkten.
Bis 60 kg stellten die Gastgeber den ungarischen Greco- Meister David Borsos. Der verkaufte sich im für ihn un­­geliebten Freistil in den 6 Mi­­nuten sehr gut gegen den deutschen Freistilmeister Emanuel Krause. Der Punktsieg von „Momo“ war allerdings in keiner Phase des Kampfes gefährdet. In der 96kg-Klasse-Greco trafen mit  Attila Batky und Olrik Meißner zwei echte Ringerdinos aufeinander. Denkbar knapp gewann der Slowake diesen Halbschwergewichtskampf. Im Limit bis 66 kg Greco kam es zum Aufeinandertreffen der beiden tschechischen Freunde und Trainingsgefährten Ondrej Ulip und Jan Ho­­cko. Ondrej konnte als Sieger die Matte verlassen. So stand es für die Auer  Feilchen zur Halbzeit 9:5 Punkte. Im Freistil der 84kg-Klasse musste dann Florian Rau gegen den sehr defensiv eingestellten Willi Wendel antreten. In diesem Kampf überzeugte der KAV-Athlet mit un­­bändigem Kampfgeist und konnte nach 5 Minuten den technischen Überlegenheitssieg für sich verbuchen.
In der Klasse bis 66 kg Freistil  kämpfte der polnische Meister Krysztof Bienkowski ge­­gen Steve Brylla. Nachdem sich Krysztof in der Anfangsphase des Kampfes taktisch gut auf den Auer Konterspezialisten eingestellt hatte, zeigte er seine ganze Stärke im Stand- und Bodenkampf und deklassierte ihn mit 1:12 Punkten technisch überlegen.
In der 84kg-Klasse-Greco war Fabian Jänicke gegen Ga­­bor Madarasi auch diesmal stärker und gewann verdient mit 3:0 technischen Punkten.
Auf eine Revanche im 74 kg Greco war sichtlich Jacek To­­maszewski aus, denn sein Gegner hieß wie im Hinrundenkampf Markus Thätner.  Der hatte ihm in Eisleben ca. 20 Sekunden vor Schluss den sicheren Punktsieg entrissen.
Diesmal war Jacek viel besser auf den Frankfurter eingestellt und konnte verdient den 6:4 Punktsieg einfahren. Wenn man im Limit bis 74 kg Freistil einen Topathleten wie  Mu­­rad Gadzhiev hat, muss man sich eigentlich keine großen Sorgen machen. Auch diesmal kämpfte der ungarische Auswahlringer Sandor Tözser gegen ihn. Gad­zhiev siegte technisch überlegen mit 11:0 Punkten. Am Ende ge­­wann das KAV-Team gegen den FC Erzgebirge Aue deutlich mit 21:10 Punkten und konnte 7 der 10 Begegnungen für sich entscheiden.
Damit schiebt sich der KAV zwischenzeitlich auf den 6.Tabellenplatz und ist erst einmal weit von einem Abstiegsplatz entfernt. Kommenden Samstag (9. November) empfängt das KAV-Team in der Lutherstadt den 1. Luckenwalder SC.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Reitturnier in Helbra Reitturnier in Helbra Am 24. und 25. August lädt der Reit- und Fahrverein Weißes Tal Helbra und Umgebung e.V. auf den Kahlberg 10 ein. ...
Anzeige
Sag Ja!
Sport frei hieß es bei der alljährlichen Helios Radtour 2019 in Eisleben Sport frei hieß es bei der alljährlichen Helios Radtour 2019 in Eisleben Auch in diesem Jahr hatte die Helios Klinik Lutherstadt Eisleben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der drei Klinikstandorte in Eisleben, Hettstedt und...
Anzeige
Chef ist der neue Landesmeister Chef ist der neue Landesmeister Heute möchten wir einmal mehr einen Landesmeister vorstellen, der aus dem Landkreis Mansfeld-Südharz kommt. Sein Name ist Chef, er wohnt in...
Anzeige
Trauerportal