Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Sangerhausen > Sport > KAV kann auswärts nicht punkten! >
Daniela Messerschmidt Daniela Messerschmidt
aktualisiert am 16.12.2013 um 16:52:42

KAV kann auswärts nicht punkten!

Eisleben (WS). Das Bundesliga- Team des KAV musste letztmalig in dieser Saison zu einem Auswärtskampf reisen. Gegner an diesem Samstag war der AC Lichtenfels. der mit seinen vielen Fans im Rücken zu Hause eine Macht ist. Die Oberfranken  haben als Saisonziel das Erreichen der Playoff-Runde angestrebt und sind nach dem unerwarteten Sieg von Luckenwalde gegen Mömbris am letzten Sonntag, dadurch etwas ins Hintertreffen geraten und deshalb in ihren letzten drei Kämpfen zum Siegen verdammt. Und dass sich die Korbstädter nach ihrer bitteren Niederlage in Eisleben revanchieren wollten, war schon beim Wiegen ganz klar erkennbar. Der ACL stellte das beste Team mit 7 Sportlern aus 6 Nationen auf die Matte und war in dieser Konstellation haushoher Favorit. Bis 55 kg-Greco kämpfte der ungarische Topathlet Juhasz Bence und siegte gegen nach 1:27 min technisch überlegen.
In der 120 kg – Klasse- Freistil wurde Robert Glor gegen den aktuellen georgischen Meister Dato Kerashvili gestellt. Nicht nur die technische Niederlage von Robert schmerzt, denn in der letzten Kampfaktion riss mit großer Wahrscheinlichkeit ein Seitenband im Kniegelenk unseres Schwergewichtlers.
Das wäre damit die Nummer 5 der Langzeitverletzten schweren Jungs nach Rolf Linke, Yuri Maier, Robert Fuchs und Falk Scheibe vom KAV!
Enmanuel Krause traf in der Klasse bis 60 kg- Freistil auf Adam Bienkowski, den Bruder von Krysztof, Momo rang technisch sehr stark und  sicherte sich mit 9:0 Punkten hochverdient den Punktsieg.
Im Kampf in der  96 kg-Klasse- Greco zwischen  Olrik Meißner und  Martin Nielsen spielte der Norweger seinen Stärken im Bodenkampf aus und siegte nach Punkten.
Im Limit bis 66 kg-Greco war Arne Brömme gegen den Bulgaren Rumen Savchev absolut chancenlos und nach 3 ausgesprochenen Passivitätsverwarnungen war die  Niederlage perfekt.
Somit stand es zur Hälfte der 10 Begegnungen 15:3 Punkte für das Heimteam.
Im Freistil der 84 kg-Klasse kämpfte wie im Hinkampf Florian Rau gegen den EM- Fünften Andre Frant.  
Aber diesmal war Florain von Beginn an hellwach und überraschte den Rumänen im Bodenkampf, was ihm eine deutliche 7:1 Punkteführung brachte. Bei dieser Aktion verletzte sich der ACL- Athlet an der Schulter  und gab schließlich  nach 2 min den Kampf auf.
In der Klasse bis 66 kg-Freistil musste sich Krysztof Bienkowski mit dem starken Tim Müller auseinander setzen und es entwickelte sich ein spannender Kampf,  der zu Recht das Publikum begeisterte. Krysztof bestimmte taktisch in den 6 Minuten ganz klar das Kampfgeschehen, bekam aber vom Unparteiischen Jörg Jähnichen eine Verwarnung ausgesprochen.
Obwohl er bei Punktgleichstand die letzte Wertung erzielte, verlor er dadurch knapp diesen klasse Kampf nach Punkten- schade, denn er hätte diesen Sieg garantiert verdient!
In der 84 kg-Klasse-Greco stand Fabian Jänicke wieder einmal  gegen Tobias Schütz.
Diese Begegnung war geprägt von der Taktik und am Ende hatte der KAV- Kapitän beim 1:1 Punktestand knapp die Nase vorn.
Bis 74 kg- Greco wurde auf Seiten des KAV Lars Levermann gestellt, da sich Jacek Tomaszewski zur Zeit mit der polnischen Nationalmannschaft im Trainingslager befindet..
Lars kämpfte gegen Andreas Eichheimer und der nutzte eine Aktion zur 3:0 Punkteführung.
Im Limit bis 74 kg-Freistil durfte sich Brian Bliefner mit dem Routinier Serghei Shishkov messen. Der ACL- Routinier spielte seine ganze Erfahrung und technische Klasse aus und siegte gegen unseren Nachwuchsathleten nach 2 Minuten technisch überlegen.
Mit 10:24 Punkten verliert der KAV deutlich gegen den ACL Lichtenfels, die ihre Play- off- Chancen damit wahren.
Am kommenden Samstag findet vor einer hoffentlich großen Kulisse der letzte Saison- Heimkampf des KAV statt.
Das avisierte Saisonziel des KAV „Nichtabstiegsplatz“ ist gesichert!
In der Lutherstadt wird am 21.12. dann der amtierende deutsche Vizemeister KSV Köllerbach erwartet und wir möchten dazu alle Sponsoren, Fans und Ringkampffreunde ganz herzlich einladen.

 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Erfolgreicher Wettkampf für Schwimmer vom SV Eisleben-Sangerhausen Erfolgreicher Wettkampf für Schwimmer vom SV Eisleben-Sangerhausen Der Schwimmverein Eisleben-Sangerhausen nahm am vergangenen Wochenende mit sieben Mädchen und drei Jungen beim 12. Einladungswettkampf und 1....
Anzeige
Trauerportal
Medaillenreigen für Schwimmer aus MSH Medaillenreigen für Schwimmer aus MSH Am ersten Samstag im November nahmen acht Mädchen und zwei Jungen vom Schwimmverein Eisleben-Sangerhausen bei dem 15. Sprintmeeting der Union 1861...
Anzeige
Am Samstag fliegen die Fäuste in Eisleben Am Samstag fliegen die Fäuste in Eisleben Am 2. November steigen Amateure und Profis in Eisleben in den Boxring. ...
Anzeige
Sag Ja!