Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Sangerhausen > Sport > Edelmetalle und Pokale für die Ringer vom KAV >
Daniela Messerschmidt Daniela Messerschmidt
aktualisiert am 26.05.2014 um 15:01:23

Edelmetalle und Pokale für die Ringer vom KAV

Marc Wentzke und KAV-Kapitän Fabian Jänicke nahmen in Witten an den diesjährigen Deutschen Meisterschaften der Männer im Greco teil Marc Wentzke und KAV-Kapitän Fabian Jänicke nahmen in Witten an den diesjährigen Deutschen Meisterschaften der Männer im Greco teil
Foto: privat Galerie (1 Bild)
Eisleben /KAV (WS). Vergangenes Wochenende fand in Sömmerda das traditionsreiche 18. Unstrut-Pokal-Turnier  für die Jugend B und C/D und weibliche Schüler statt.  Am Start waren 196 Sportler und Sportlerinnen aus  21 Vereinen aus sechs Bundesländern. Das Top-Er­­gebnis für den KAV bei diesem qualitativ sehr gutbesetzten Nach­wuchs-Tur­­­­nier vollbrachte der jüngste Athlet Franz Achtenberg in der Klasse bis 25 kg der Ju­­gend D. Er besiegte in 4 Kämpfen seine Gegner technisch überlegen und ge­­wann hoch verdient den Turniersieg. Auch Niklas Lafeld konnte sich einen Podest-Platz si­­chern. Er be­­legte im Limit bis 23 kg mit drei Siegen und einer Niederlage den 3. Platz. In der 42 kg-Klasse errang Wayne Thürmer vor seinem Mannschaftskameraden Omed Kasem Nuri den 4.Platz. In der Jugend C er­­kämpften sich alle vier KAV-Starter einen Medaillenplatz.
Tim Winkler (29 kg), Alias Ka­­ram Omar (42 kg) und Christian Preuß (69 kg) holten Silber und auf den Bronze­rang kam Niklas Schneider (50kg). In der Jugend B kam es bei den schweren Jungs der 85 kg-Klasse zur wiederholten Auflage des Finalkampfes der Deutschen Meisterschaft zwischen Franz Schulze und dem Luckenwalder Sportschüler Marvin Krüger.
Dieses Duell war von beiden Athleten taktisch ausgerichtet und es war ein Kampf auf Augenhöhe. Am Ende hatte der Deutsche Meister Marvin Krüger nach den 4 Minuten Kampfzeit das Glück auf seiner Seite und gewann knapp nach Punkten.
Der KAV-Sportschüler verletzte sich am Nacken und konnte nicht mehr in das Turnier eingreifen. Er wurde Dritter.
Zum guten Gesamtergebnis trugen Nils Kolditz (46 kg), Philipp Grube (58 Kg) Asad Sheka 54 kg), Hamdin Ahmed 58 kg) und Ali Kasem Omar (42 kg) bei, die am Ende die Plätze 4 bis 6 erkämpften.  
Bei den genannten Sportlern gibt es aber noch deutliche Reserven im technisch-taktischen Bereich. Darauf wird  im weiteren Training der Fokus gelegt werden. Das einzige Mädchen, das für den KAV an den Start ging, war Sarah Schmidt. Sie musste in ihren drei Kämpfen gegen viel erfahrenere Konkurrentinnen aus den Sportschulen  bei den weiblichen Schülerinnen noch einiges Lehrgeld zahlen und kam in der Klasse bis 52 kg auf den 4.Platz.

2x DM- Bronze bei den Greco-Männern!
Witten war der Austragungsort der diesjährigen Deutschen Meisterschaften der Männer im Greco.
Mit Fabian Jänicke und Marc Wentzke gingen zwei Frankfurter Greco-Spezialisten für den KAV in dieses Turnier.
Eigentlich war als Dritter im Bunde für die Klasse bis 98 kg Rolf Linke gemeldet. Aber aufgrund seiner im BL-Kampf erlittenen schwierigen Verletzung am Schultereckgelenk und der gerade abgeschlossenen Reha, war das Risiko zur Teilnahme an dieser DM noch zu groß.
KAV-Kapitän Fabian Jänicke kämpfte im 16-köpfigen Teilnehmerfeld im Limit bis 80 kg und musste im Auftaktkampf gegen Michael Schneider aus Südbaden antreten. Er besiegte den Zweitligaringer aus Ur­­loffen vorzeitig mit 8:0 Punkten durch technische Überlegenheit.
Auch im Viertelfinale hatte Fabian wenig Probleme und ge­­wann gegen Bogdan Es­­mont aus Südbaden ungefährdet mit 9:0 Punkten technisch überlegen.  
Im Halbfinale musste er dann gegen den Ex-Vizeweltmeister Konstantin Schneider aus dem Saarland antreten Leider konnte er die knappe  Punktniederlage gegen den Top- Fa­­voriten nicht vermeiden. So blieb ihm leider nur das kleine Finale im Kampf um Platz 3.  Hier  besiegte er  in einem spannenden Kampf Bernhard Mayr vom SC Anger aus Bayern mit 5:2 nach Punkten und holte sich damit verdient die DM- Bronzemedaille.
KAV-Neuzugang Marc Wentzke hatte es in dieser 66 kg-Klasse mit 18 weiteren Kon­­kurrenten zu tun und  gleich im Auftaktkampf musste er gegen seinen Frankfurter Vereinskameraden Brian Te­­wes antreten.
Beide kennen sich aus unzähligen Trainingseinheiten und diesmal erwies sich der Cottbusser Tewes als der Stärkere.
Tewes präsentierte sich im ge­­samten Turnierverlauf absolut stark und schaffte ungefährdet den Einzug ins Finale.
Über die Hoffnungsrunde kam  Marc mit souveränen TÜ-Siegen über Lukas Wagner und Daniel Meiser aus dem Saarland eindrucksvoll in das Turnier zurück und holte dadurch noch die er­­hoffte Bronzemedaille.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Reitturnier in Helbra Reitturnier in Helbra Am 24. und 25. August lädt der Reit- und Fahrverein Weißes Tal Helbra und Umgebung e.V. auf den Kahlberg 10 ein. ...
Anzeige
Unser Land
Sport frei hieß es bei der alljährlichen Helios Radtour 2019 in Eisleben Sport frei hieß es bei der alljährlichen Helios Radtour 2019 in Eisleben Auch in diesem Jahr hatte die Helios Klinik Lutherstadt Eisleben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der drei Klinikstandorte in Eisleben, Hettstedt und...
Anzeige
Chef ist der neue Landesmeister Chef ist der neue Landesmeister Heute möchten wir einmal mehr einen Landesmeister vorstellen, der aus dem Landkreis Mansfeld-Südharz kommt. Sein Name ist Chef, er wohnt in...
Anzeige
Trauerportal