Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Sangerhausen > Sport > Neue Sportschüler vom SV Eisleben erfolgreich gestartet >
Daniela Messerschmidt Daniela Messerschmidt
aktualisiert am 30.09.2014 um 10:32:09

Neue Sportschüler vom SV Eisleben erfolgreich gestartet

Eisleben (red). Beim Schwimm­­fest in Bitterfeld am vergangenen Sonntag hatten Hannah Willborn (Jahrgang 2004) und Felix Zimmer (2003), die seit 3 Wochen an der Sportschule in Halle trainieren, einen gelungenen Start.
Neben fast 200 anderen Schwimmern aus 7 Bundesländern ging es auch für sie um gute Zeiten und Platzierungen.
Zum Beginn der neuen Saison ist noch nicht unbedingt mit Bestzeiten zu rechnen, trotzdem schafften beide leichte Verbesserungen. Hannah Willborn  war über 50 Meter Schmetterling fast sieben Zehntel schneller als bisher und belegte mit 41,95 Sekunden einen dritten Platz. Auch bei allen weiteren Starts schaffte sie es auf das Siegerpodest. Zweite wurde sie über 50 Meter Rücken, und drei erste Plätze sicherte sie sich über 50 Meter Freistil und Brust, sowie über 100 Meter Lagen.Felix Zimmer gelangen sogar drei neue Bestzeiten, wenn auch nur sehr knapp mit Steigerungen von einer und neun Hundertsteln über 100 Meter Lagen und 50 Meter Freistil. Hier belegte er einen zweiten und dritten Platz. Einen weiteren zweiten Platz gab es für ihn über 50 Meter Rücken wo er mit 41,45 Sekunden fast eine Sekunde schneller war als seine bisherige Bestzeit. Seinen dritten zweiten Platz schaffte Felix Zimmer auf der 50 Meter Bruststrecke. Der älteste Starter aus der Lutherstadt war diesmal Florian Siee (2000). Hier war das Starterfeld schon etwas größer als bei den jüngeren Jahrgängen. Mit vier neuen Bestzeiten gelang aber auch ihm ein ganz guter Start. Für 100 Meter Brust brauchte er 1:17,55 Mi­­nuten und schaffte damit einen fünften Platz. Einen sechsten Platz belegte er über 100 Meter Schmetterling und bei allen an­­deren Strecken (100 Meter Rü­­cken und Freistil, 200 Meter La­­gen und 4oo Meter Freistil) lag er am Ende auf dem siebten Platz.
Frieda Kolbe (2001) hatte die meisten Konkurrentinnen und konnte sich meist im Mittelfeld platzieren. Über 100 Meter Schmetterling gelang auch ihr mit 1:16,42 Minuten eine leichte Steigerung. Bei den anderen Strecken (100 Meter Brust und Rücken, 200 Meter Lagen) schwamm sie jeweils knapp über ihrer Bestzeit.

 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Erfolgreicher Wettkampf für Schwimmer vom SV Eisleben-Sangerhausen Erfolgreicher Wettkampf für Schwimmer vom SV Eisleben-Sangerhausen Der Schwimmverein Eisleben-Sangerhausen nahm am vergangenen Wochenende mit sieben Mädchen und drei Jungen beim 12. Einladungswettkampf und 1....
Anzeige
Trauerportal
Medaillenreigen für Schwimmer aus MSH Medaillenreigen für Schwimmer aus MSH Am ersten Samstag im November nahmen acht Mädchen und zwei Jungen vom Schwimmverein Eisleben-Sangerhausen bei dem 15. Sprintmeeting der Union 1861...
Anzeige
Am Samstag fliegen die Fäuste in Eisleben Am Samstag fliegen die Fäuste in Eisleben Am 2. November steigen Amateure und Profis in Eisleben in den Boxring. ...
Anzeige
Unser Land