Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Sangerhausen > Sport > Sportlerball 2015: Schwerstarbeit für Stargast Axel Schulz >
Daniela Messerschmidt Daniela Messerschmidt
aktualisiert am 26.01.2015 um 16:17:41

Sportlerball 2015: Schwerstarbeit für Stargast Axel Schulz

Axel Schulz traf am Ballabend (allerdings ganz friedlich) auf Timo Hoffmann. Blaue Augen gab es auf beiden Seiten keine. Axel Schulz traf am Ballabend (allerdings ganz friedlich) auf Timo Hoffmann. Blaue Augen gab es auf beiden Seiten keine.
Foto: Peter Lindner Galerie (2 Bilder) Galerie (2 Bilder)
Sangerhausen (pl). Vergangenen Samstagabend wurde das Geheimnis um die diesjährigen Sportler des Jahres gelüftet. Beim Sportlerball, der immerhin zum 23. Mal über die Bühne ging, feierte sich der Sport im Landkreis Mansfeld-Südharz einmal selbst, die erfolgreichsten Sportlerinnen und Sportler, Nachwuchsmannschaften sowie Trainer und Übungsleiter holten sich verdient den Ruhm eines ganzen Sportjahres ab.

Allein fünfmal standen die Sportler des ASV Sangerhausen ganz oben auf dem Treppchen. Lohn hervorragender Arbeit im Nachwuchsbereich. So freute sich der Karatemann Niklas Burgtorf bei den Männern über einen ersten Platz. Sandra Ripsch, ebenfalls Karate (Kategorie Frauen), Mehrkämpferin Jennifer Kunze, Maximilian Sluka und das ASV-Talenteteam (alle Leichtathletik) standen am Ende auf dem Treppchen.

Brück´scher Frauenfußball ungeschlagener Sieger

Ganz aus dem Häuschen vor Freude waren auch die Frauen der Fußballmannschaft aus Brücken, die ungeschlagen ihre Serie als Sieger be­­endeten. Neben Verena Gö­­ring (Mansfelder Turnverein), die im letzten Sportjahr viele Erfolge verbuchen konnte, freuten sich auch die Nachwuchsmannschaft des Mansfelder Turnvereins über den ersten Platz im Nachwuchsbereich.

„Keine Karten mehr", war der Spruch des Abends an der Abendkasse, denn die Sangerhäuser Mammuthalle war mit rund 500 Plätzen ausverkauft. Und der Mann des Abends war ohne Zweifel Boxer-Legende Axel Schulz, der am Ballabend

Schwerstarbeit zu leisten hatte, ohne Unterlass Autogrammwünsche erfüllte und mit lockeren Sprüchen die Ballgäste unterhielt. Die von Schulz gezeichneten Boxhandschuhe brachten in der Versteigerung übrigens 500 Euro, die dem Nachwuchssport zu Gute kommen. Wie auch der Erlös aus der Tombola.

Neuer Förderverein für Nachwuchssport

Stichwort Nachwuchssport: Praktisch am Vorabend des traditionellen Sportlerballs war ein Förderverein gegründet worden, der dafür sorgen möchte, damit talentierte Sportler im Landkreis bleiben können.

Klaus Taruttis als verdienstvoller Übungsleiter geehrt

Beim diesjährigen Sportlerball wurde Schwimmtrainer Klaus Taruttis mit der Ehrenurkunde als verdienstvoller Übungsleiter ausgezeichnet. Dabei hatte er sich in seinen Jugendjahren durchaus auch anderen Sportarten, wie dem Fußball oder dem Ringen verschrieben. Seine Liebe für den Schwimmsport entwickelte sich mit seiner beruflichen Tätigkeit als Schwimmmeister in Eisleben, in der er im vergangenen Jahr sein 30-jähriges Dienstjubiläum beging.

Mit viel Engagement erarbeitete er sich einen guten Namen im Schwimmsport Sachsen-Anhalts. Auch erste Erfolge ließen nicht lange auf sich warten. Mit Anja Bieneck konnte er neben einigen anderen Sportlern bereits zu Beginn seiner Trainerkarriere Eisleber Talente an die Sportschule nach Halle delegieren.

Einen großen Anteil hat Klaus Tarrutis auch bei der Entwicklung einer gesunden, sportlichen Lebensweise vieler Menschen in unserem Landkreis. Dafür erhielt er im Jahre 2007 die Ehrennadel des Landesschwimmverbandes Sachen-Anhalts.

Mit der Herausgründung des Schwimmvereins Eisleben e. V. vom MSV Eisleben am 01.01.2009 übernahm er im Vorstand auch die sportliche Leitung. Ab diesem Zeitpunkt entwickelte sich der SV Eisleben mit Qualität und Kompetenz zu einem der erfolgreichsten Schwimmvereine in Sachsen-Anhalt. Mit seinem unermüdlichen Einsatz hat Klaus Tarrutis einen großen Anteil dazu beigetragen.

Kennzeichen dieser Entwicklung sind: In jedem Jahr finden zwei ausgebuchte professionelle Schwimmwettkämpfe für den Nachwuchs statt. Es gibt inzwischen 9 voll ausgebildete Trainer und eben so viele Trainerassistenten. Zwei ausgebildete Vereinsmanagerinnen kümmern sich um alle organisatorischen Belange. Sieben Jugendliche sind ausgebildete Jugendleiter und engagieren sich ebenfalls in der Nachwuchsarbeit. Der SV Eisleben verfügt über zwei eigene Schiedsrichter und 41 Wettkampfrichter. Seit 2009 ist der SV Eisleben Landesleistungsstützpunkt des Landesschwimmverbandes Sachsen-Anhalt und des Landessportbundes. In seiner Tätigkeit als Trainer gelang es Klaus Taruttis in jedem Jahr mit seinen Schützlingen so viele Landesmeistertitel und vordere Platzierungen zu erkämpfen, dass der SV Eisleben regelmäßig in der Mannschaftplatzierung direkt hinter dem SC Magdeburg und dem SV Halle liegt.

Vier Gastronome für kulinarische Köstlichkeiten

Was ist ein Ballabend ohne schmackhafte Speisen. Da hatten sich gleich mit dem Restaurant Manni`s Lou, dem Ratskeller Gerbstedt, dem Panorama Restaurant und der Volksküche Eisleben gleich vier Gastronomen um das leibliche und schmackhafte wohl der Ballgäste gekümmert. Für gepflegte Unterhaltung sorgte Schüler des Sangerhäuser Schollgymnasiums. Und Tanzmusik vom Feinsten boten Joe Eimer und die „Skrupellosen" nach deren Klängen sich die Tanzwütigen bis nach Mitternacht vergnügten. „Ein toller, ein erfolgreicher Abend", resümierten im Gleichklang Holger Scholz und Norbert Born, die beiden Vize-Präsidenten, die derzeit die Geschicke des Kreissportbundes leiten.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Eisleber Volleyballer spielen am Sonntag vor heimischer Kulisse Eisleber Volleyballer spielen am Sonntag vor heimischer Kulisse Eisleber Volleyballer vor Heim-Premiere ...
Anzeige
Trauerportal
Von Lutherstadt zu Lutherstadt Von Lutherstadt zu Lutherstadt Am 19. Oktober wird um 9:20 Uhr vom Schloss Mansfeld gestartet. ...
Anzeige
Schützenfest in Großörner Schützenfest in Großörner Vom 6. bis zum 8. September lädt die Schützengilde Großörner - Vatterode e.V. zum Schützenfest auf den Schützenplatz in...
Anzeige
Sag Ja!