Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Sangerhausen > Sport > Gold für Dominik Klann >
Daniela Messerschmidt Daniela Messerschmidt
aktualisiert am 02.06.2015 um 10:53:07

Gold für Dominik Klann

Eisleben (KAV). Schwergewicht Dominik Klann konnte sich bei den internationalen Polnischen Meisterschaften der Kadetten in Rudnik überaus erfolgreich durchsetzen.
Im 8-köpfigen Starterfeld wurde der Deutsche Meister von der starken polnischen Konkurrenz so richtig gefordert. In seinen drei Kämpfen ließ der Eisleber nichts anbrennen und gewann gegen Damian Chokuj, (AKS Bialogard), Maciej Kepka (Technik) und im Finale gegen Jakub Brylewski. (Ceramic) mit technischer Überlegenheit bzw. nach Punkten.
Dieser Turniersieg ist nicht nur als positiver Achtungserfolg für Dominik Klann zu werten, sondern es sollte  für seine weiteren internationalen Einsätze in den nächsten Wochen und die anstehenden Kadetten-Europameisterschaften zugleich Motivation und Ansporn sein.
Im 16-köpfigen Teilnehmerfeld der Klasse bis 76 kg waren gleich mehrere Favoriten am Start, und hier verpasste der deutsche Vizemeister Dima Blayvas denkbar knapp einen Medaillenrang. Seinen Auftaktkampf verlor er unglücklich mit 4:5 Punkten gegen seinen halleschen Sportkameraden Sebastian Müller. Dann lief es für ihn viel besser und er besiegte in den weiteren Kämpfen der Vorrunde Lars Schafler, Sven Menzel, Beat Schaible nach Punkten.
Im kleinen Finale um Platz 3 traf er auf Kevin Lucht. Auch er ist seit vielen Jahren ein Trainingsgefährte von Dima an der Sportschule in Halle. Sie schenkten sich absolut gar nichts und kämpften mit offenem Visier. Beide zeigten eine ganz starke Wettkampfleistung und mit 6:4 Punkten hatte Kevin Lucht hauchdünn dieses Duell zu seinen Gunsten entschieden.
Gratulation an beide Athleten zu diesem starken Wettkampf  auf internationaler Ebene.
Mario Koch siegte in Warnemünde!
Vergangenes Wochenende fand bereits zum 44.Mal das Warnemünder Traditionsturnier statt. Mit dabei war auch Mario Koch, der bei diesem Turnier für seinen Heimatverein KSC Motor Jena an den Start ging.
Mario  wird auch in der kommenden Bundesliga-Saison als wichtige Stütze in der 61- bzw. 66 kg-Klasse  im Team des KAV  ringen.
Er kämpfte in der starken Klasse bis 65 kg und wurde souveräner Turniersieger.
Mario musste 4 Kämpfe bestreiten und besiegte dabei den Polen Radoslaw Kiesil aus Greiz, G. Tillmann, Kopp und im Finalkampf Dennis Langner vom RV Lübtheen.

 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Eisleber Volleyballer spielen am Sonntag vor heimischer Kulisse Eisleber Volleyballer spielen am Sonntag vor heimischer Kulisse Eisleber Volleyballer vor Heim-Premiere ...
Anzeige
Sag Ja!
Von Lutherstadt zu Lutherstadt Von Lutherstadt zu Lutherstadt Am 19. Oktober wird um 9:20 Uhr vom Schloss Mansfeld gestartet. ...
Anzeige
Schützenfest in Großörner Schützenfest in Großörner Vom 6. bis zum 8. September lädt die Schützengilde Großörner - Vatterode e.V. zum Schützenfest auf den Schützenplatz in...
Anzeige
Trauerportal