Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Sangerhausen > Sport > Jubel beim KAV - Gadhziev holt Silber in Baku! >
Daniela Messerschmidt Daniela Messerschmidt
aktualisiert am 19.06.2015 um 13:46:04

Jubel beim KAV - Gadhziev holt Silber in Baku!


Foto: KAV
Am letzten Tag der Ringer-Wettkämpfe bei den 1. European Games in Baku wurde den vielen tausend Zuschauern in der ausverkauften Arena noch einmal Freistil- Ringen der Extraklasse zelebriert.
Mit dabei war Magomedmurad Gadhziev, der bereits im driitten Jahr für den KAV Mansfelder Land in der 1. Bundesliga die Ringerschuhe schnürt. Der stets bescheidene, immer lächelnde Murad wird von den Fans verehrt und hat in all seinen Kampfeinsätzen im Limit bis 75 kg  für den KAV in der stärksten Liga der Welt die Matte bisher immer als Sieger verlassen. Das Murad Gadhziev zu den besten Athleten der Welt gehört, konnte er eindrucksvoll bei vielen internationalen Turnieren und Meisterschaften in den letzten Monaten unter Beweis stellen. Der Eisleber Publikumsliebling kämpft auf internationalem Parkett in der 70 kg- Klasse und seit September 2014 startet er offiziell für Polen.
Sein großes Ziel ist die Qualifikation für Olympia 2016 in Rio. Aber die Gewichtsklasse 70 kg ist im Programm nicht olympisch ausgeschrieben  und deshalb muss er dann in die 66 kg abkochen.
Bei diesen Europaspielen haben alle großen Ringernationen wie Russland, Aserbaidschan, Türkei, Georgien,… schon mal den ersten Testlauf mit ihren Spitzenathleten mit Blick auf die Weltmeisterschaften im September in Las Vegas und perspektivisch auf Olympia 2016 gestartet.
In Baku hatten im Limit bis 70 kg offiziell 16 Athleten gemeldet und im erlesenen Teilnehmerfeld waren gleich mehrere Medaillengewinner von WM und EM der letzten Jahre aus Aserbaidschan, Türkei, Bulgarien vertreten.
Hochkonzentriert gestaltete Gadhziev den Auftaktkampf gegen den EM- Dritten von 2014 und aktuellen  bulgarischen Meister Miroslav Kirov. Mit 5:0 Punkten siegte Murad den Bulgaren.
Im Achtelfinale traf er dann auf einen weiteren Topathleten den amtierenden Europameister Ruslan Dibirgadzhiev. Tausende Zuschauer feuerten ihren Lokalmatador an, aber Murad besiegte ihn eindrucksvoll mit 7:2 Punkten.
Im Viertelfinale musste Murad dann gegen seinen zukünftigen KAV-  Vereinskameraden Zsombor Ben Gulyas antreten. Zsombor ist der aktuelle ungarische Meister und belegte in diesem Jahr den 5.Platz bei den U 23- EM in Polen. Er wird unser Team in der Klasse bis 75 kg verstärken.
Beide Athleten führten in den 6 min Kampfzeit einen offenen Schlagabtausch und mit 10:3 Punkten siegte der polnische Athlet.
Auch Davit Tlashadze aus Georgien hatte im Halbfinale gegen Gadhziev keine Chance und verlor mit deutlich 0:10 Punkten technisch.
Zsombor Gulyas konnte sich über die Hoffnungsrunde gegen den Georgier für das kleine Finale qualifizieren. Leider verlor er denkbar knapp mit 3:4 Punkten, so dass er am Ende Platz 8 erkämpfte.
Im Finale traf Gadhziev auf Gazimagmedov Magomedrasul aus Russland.
Der Kampf von beiden Akteuren war voll taktisch ausgerichtet. Der agilere Ringer war in den gesamten 6 min Murad und verdient führte er mit 1:0 Punkten.
Kurz vor dem Ende der ersten Runde konnte der Russe einen Beinangriff von Murad  mit einer Zange kontern und ging mit 2:1 in die Pause.
In der 2.Kampfrunde sicherte der Russe trotz aller Angriffsbemühungen von Murad den so knappen 2:1- Punktevorsprung bis zum Kampfende und gewann Gold.
Murad Gadhziev erkämpfte sich bei den Europaspielen in Baku die Silbermedaille in der 70 kg- Klasse und nicht nur sein Trainer Ysup Abdusalamov sondern  alle Ringkampfexperten sind fest davon überzeugt, dass es nicht die letzte internationale Medaille von Murad Gadhziev sein wird.
Alle Sportler, Ringer, Vorstand, Sponsoren und Förderer, sowie alle Fans gratulieren Murad Gadhziev zu diesem tollen Erfolg und sind stolz auf ihren frischgebackenen Silbermedaillengewinner.

 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Reitturnier in Helbra Reitturnier in Helbra Am 24. und 25. August lädt der Reit- und Fahrverein Weißes Tal Helbra und Umgebung e.V. auf den Kahlberg 10 ein. ...
Anzeige
Sag Ja!
Sport frei hieß es bei der alljährlichen Helios Radtour 2019 in Eisleben Sport frei hieß es bei der alljährlichen Helios Radtour 2019 in Eisleben Auch in diesem Jahr hatte die Helios Klinik Lutherstadt Eisleben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der drei Klinikstandorte in Eisleben, Hettstedt und...
Anzeige
Chef ist der neue Landesmeister Chef ist der neue Landesmeister Heute möchten wir einmal mehr einen Landesmeister vorstellen, der aus dem Landkreis Mansfeld-Südharz kommt. Sein Name ist Chef, er wohnt in...
Anzeige
Unser Land