Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Sangerhausen > in eigener Sache > Ehekrieg feiert Premiere an der Landesbühne Eisleben >
Jacqueline Franke Jacqueline Franke
aktualisiert am 02.04.2014 um 16:02:21

Ehekrieg feiert Premiere an der Landesbühne Eisleben

Wer hat Angst vor Virginia Woolf? Das Ensemble des Theaters in Eisleben spielt den Prototypen des Ehekrieges auf seiner Studiobühne. Nicht erst die oscargekrönte Verfilmung mit Elizabeth Taylor und Richard Burton von 1966 hatte dieses erste abendfüllende Stück von Edward Albee berühmt gemacht. Weltweite Inszenierungen und Neuinszenierungen dieses über 50 Jahre alten Stoffes befassen sich mit dem zu hinterfragenden nicht mehr nur „amerikanischen" Traum, der heute auch bei uns heißt, jung, dynamisch und erfolgreich zu sein.
Die Geschichte: In ihren über 20 Ehejahren haben George und Martha sich ihr Leben eingerichtet, nicht gemütlich, nicht im Nebeneinander, sondern im permanenten Krieg miteinander, in Lebenslügen, Seitensprüngen, Alkohol und Sarkasmus. Nach einem College-Empfang für die neuen Dozenten kommen George und Martha angetrunken um zwei Uhr nachts nach Hause und setzen mit ihren Gästen Nick und seiner Süßen die Party fort. Das junge Paar ist neu am College und versucht sich in die neue Umgebung einzupassen. Im Hause der älteren Kollegen sind sie zunächst Zaungäste eines ehelichen Schauturniers. Doch dann werden sie aus ihrer Zuschauerrolle herausgeholt und in den Konflikt der Gastgeber hineingerissen. 
Der Bühnenklassiker des 20. Jahrhunderts feiert auf der Landesbühne Eisleben am 26. April, ab 19.30 Uhr seine Premiere - vor ausverkauftem Haus. Nächste Vorstellung ist am 29. April, 19.30 Uhr, auf der Studiobühne.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Wir suchen wieder den Tierisch besten Freund Wir suchen wieder den Tierisch besten Freund Wir sind wieder auf der Suche nach tierischen Freundschaftsbekundungen.  ...
Anzeige
Sag Ja!
Wonneproppen 2018 in MSH: Jetzt schnell zum Fotografen! Wonneproppen 2018 in MSH: Jetzt schnell zum Fotografen! Über 80 Fotos von süßen Kindern haben unsere Redaktion schon erreicht. Die haben wir auf unserer Internetseite eingepflegt. Im Votingbereich...
Anzeige
Von ganz alten Traktoren bis hin zu ganz modernen Elektroautos Von ganz alten Traktoren bis hin zu ganz modernen Elektroautos Alte Traktoren haben es Daniel Kuhn angetan. Besonders die von MAN. Und einer ganz besonders. Aber von dem AS 250 wurden 1938 nur 1000 Stück gebaut und...
Anzeige
Unser Land