Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Sangerhausen > in eigener Sache > Mit dem Rad unterwegs >
Daniela Messerschmidt Daniela Messerschmidt
aktualisiert am 02.10.2014 um 14:36:19

Mit dem Rad unterwegs

Für noch mehr Bürgernähe: Polizeiobermeisterin Christine Brenning ist seit letzter Woche mit dem Fahrrad in der Lutherstadt Eisleben unterwegs. Doris Huybs schildert der RBB ein Problem, das sie in der letzten Zeit an einer Bushaltestelle nahe ihres Geschäftes beobachtet hat. Für noch mehr Bürgernähe: Polizeiobermeisterin Christine Brenning ist seit letzter Woche mit dem Fahrrad in der Lutherstadt Eisleben unterwegs. Doris Huybs schildert der RBB ein Problem, das sie in der letzten Zeit an einer Bushaltestelle nahe ihres Geschäftes beobachtet hat.
Foto: daniela messerschmidt Galerie (2 Bilder) Galerie (2 Bilder)
Eisleben (WS). Die Regionalbereichsbeamtin (RBB) der Lu­­therstadt Eisleben, Polizeiobermeisterin Christine Brenning, ist seit vergangener Wo­­che mit dem Fahrrad in „ih­­rem Revier“ unterwegs. Ganz freiwillig und eine der ersten im Land. „Ich mach´ das gerne. Da bin ich an der frischen Luft“, freut sie sich die agile Beamtin auf ihre luftigen Touren. Natürlich ist das Fahrrad absolut verkehrssicher ausgestattet. Mit Sicherheitsschloss, denn wer weiß schon, ob Langfinger vor einem Polizeifahrrad Halt machen, zumal es noch nicht einmal als solches gekennzeichnet ist. Die Umstellung aufs Rad ist ihr nicht schwer gefallen. Bevor sie jedoch losfährt, muss sie ganz genau überlegen, was sie sonst auf „Streife“ im Auto mitgenommen hätte. Das muss jetzt natürlich auch alles mit: Funkgerät, Handy, Dienstwaffe ...
„Mit dem Fahrrad kann ich nun auch all die „Schleichwege“ erkunden, die wir mit dem Auto nicht erreichen können“, zählt sie die Vorteile ihres neuen Fortbewegungsmittels auf. Und verschlungene Wege hat die Lutherstadt so einige, weiß sie. Außerdem, und das ist der bürgernahen Regionalbereichsbeamtin besonders wi­­chtig, hat man so mehr Kontakt zum Bürger. Und davon wünscht sie sich noch viel mehr. Dieses Angebot nahm die Eisleber Unternehmerin Doris Huybs sogleich gerne an. Eher zufällig bekam sie das Gespräch zwischen dem Wochenspiegel und der RBB mit. Dann trug sie be­­sorgt Christine Brenning ihr Anliegen vor: wochentags, immer um die Mittagszeit, kommt es vor, dass Schüler nicht einfach nur an der Bushaltestelle, direkt vor ihrem Ladengeschäft auf den Schulbus warten. Nein, da wird sich auf die Straße geschubst, da wird gerangelt und, das besorgt sie besonders, die Schüler klettern auch auf das Bushaltestellendach. Was da alles passieren kann ... Ja, und genau für solche An­­gelegenheiten sind die beiden RBB, die die Lutherstadt Eisleben hat, da. Christine Brenning hat versprochen, sich diesem Problem anzunehmen und die Bushaltestelle nebst Schülern in den nächsten Tagen im Auge zu behalten.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Wir suchen wieder den Tierisch besten Freund Wir suchen wieder den Tierisch besten Freund Wir sind wieder auf der Suche nach tierischen Freundschaftsbekundungen.  ...
Anzeige
Trauerportal
Wonneproppen 2018 in MSH: Jetzt schnell zum Fotografen! Wonneproppen 2018 in MSH: Jetzt schnell zum Fotografen! Über 80 Fotos von süßen Kindern haben unsere Redaktion schon erreicht. Die haben wir auf unserer Internetseite eingepflegt. Im Votingbereich...
Anzeige
Von ganz alten Traktoren bis hin zu ganz modernen Elektroautos Von ganz alten Traktoren bis hin zu ganz modernen Elektroautos Alte Traktoren haben es Daniel Kuhn angetan. Besonders die von MAN. Und einer ganz besonders. Aber von dem AS 250 wurden 1938 nur 1000 Stück gebaut und...
Anzeige
Unser Land