Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Sangerhausen > in eigener Sache > Laischa hat ein schönes Zuhause verdient >
Daniela Messerschmidt Daniela Messerschmidt
aktualisiert am 05.02.2015 um 11:08:56

Laischa hat ein schönes Zuhause verdient

Laischa führt sich im Tierheim Sangerhausen seit zwei Jahren äußerst löblich.  Laischa führt sich im Tierheim Sangerhausen seit zwei Jahren äußerst löblich.
Foto: privat
Sangerhausen (red/dM). Das Schicksal der 8-jährigen Hündin bewegt nicht nur die sozialen Netzwerke.
 Doch so rege die Anteilnahme ist, helfen konnte Laischa bisher noch keiner. Die 8-jährige Schäferhündin ist seit 2013 im Tierheim Sangerhausen. Sie wurde aus einem Nachbarkreis nach einem Beißvorfall von Amtswegen her in das Tierheim Sangerhausen eingewiesen. Seit dieser Zeit hat Laischa hier ihr Zuhause, Unterkunft, Futter. Ein neues Herrchen oder Frauchen konnte sich allerdings bisher nicht finden. Dabei wird Laischa von allen Mitarbeitern als ein von Anfang an sehr freundlicher Hund beschrieben. „Wir hatten bisher in keinster Weise Probleme mit ihr“, heißt es aus dem Tierheim.  Lediglich mit Artgenossen mag sie sich nicht so anfreunden. Bei Hundebegegnungen ist sie aber durchaus zu händeln. Katzen mag sie nicht (aber das ist ja ein ganz hundetypisches Problem).
Nun werden dem einweisenden Amt die Kosten im Tierheim zu hoch. „Laischa muss schnells­tens vermittelt werden, damit ihr kein schlimmes Schicksal be­­vorsteht,“ sind die Tierheimmitarbeiter besorgt, die jetzt auch im sozialen Netzwerk Facebook auf der Fanseite des Tierheims nach einem neuen Zuhause für Laischa suchen. Und hier steht auch: „Wesens­test und Sachkundenachweis würden dem neuen Besitzern selbstverständlich (das ist nicht selbstverständlich, Anm.d.Red.) fi­­nanziert werden.“ Und: „Sie ist eine ganz tolle, liebebedürftige Hündin, die es verdient hat ein schönes Zuhause zu bekommen! Bitte helft uns bei der Vermittlung!“ Die Anteilnahme und den „Usern“ ist große. Viele haben den Beitrag geteilt und kommentiert. Auch eine Patenschaft wurde bereits angedacht. Laischas neues Besitzer sollten Erfahrungen haben im Umgang mit Hunden. Interessenten können auch mit Laischa erst einmal eine Runde Gassi gehen - zum gegenseitigen Beschnuppern und Kennenlernen. Das Tierheim ist über  Tel. (03464) 27 83 08 zu erreichen.

Öffnungszeiten:
Montag: geschlossen
Dienstag: 10 bis 12 Uhr und 14 bis 18 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 10 bis 12 Uhr und 14 bis 18 Uhr
Freitag und Samstag: 9.30 bis 12.30 Uhr
Sonn- und Feiertage: geschlossen

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Wir suchen wieder den Tierisch besten Freund Wir suchen wieder den Tierisch besten Freund Wir sind wieder auf der Suche nach tierischen Freundschaftsbekundungen.  ...
Anzeige
Sag Ja!
Wonneproppen 2018 in MSH: Jetzt schnell zum Fotografen! Wonneproppen 2018 in MSH: Jetzt schnell zum Fotografen! Über 80 Fotos von süßen Kindern haben unsere Redaktion schon erreicht. Die haben wir auf unserer Internetseite eingepflegt. Im Votingbereich...
Anzeige
Von ganz alten Traktoren bis hin zu ganz modernen Elektroautos Von ganz alten Traktoren bis hin zu ganz modernen Elektroautos Alte Traktoren haben es Daniel Kuhn angetan. Besonders die von MAN. Und einer ganz besonders. Aber von dem AS 250 wurden 1938 nur 1000 Stück gebaut und...
Anzeige
Trauerportal