Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Weißenfels > Deutsche Männerballette suchen ihre Meister >
Torsten Waschinski Torsten Waschinski
aktualisiert am 05.06.2019 um 12:38:58

Deutsche Männerballette suchen ihre Meister

Das Männerballett der Wernigeröder Auerhähne (hier bei der Landesmeisterschaft Sachsen-Anhalt im April in Stendal) startet bei der Deutschen Meisterschaft. Das Männerballett der Wernigeröder Auerhähne (hier bei der Landesmeisterschaft Sachsen-Anhalt im April in Stendal) startet bei der Deutschen Meisterschaft.
Foto: Torsten Waschinski Galerie (1 Bild)
Für Sachsen-Anhalt sind Zscherben und Wernigerode auf der Starterliste.

Riesa (TW).
Daumen drücken heißt es am 15. und 16. Juni für Zscherben und Wernigerode. Die Männerballette der dortigen Karnevalsvereine vertreten für Sachsen-Anhalt bei der 16. Deutschen Meisterschaft (DM) des Bundesverbandes Deutscher Männerballette (BVDM). Ausgetragen werden sie in der SachsenArena in Riesa und damit zum ersten Mal in Ostdeutschland.



Mit den Jungs vom Zscherbener Karnevalsverein sind keine geringeren als Sachsen-Anhalts amtierende Landesmeister am Start. Mitte April holten sie sich beim Turnier des Karneval-Landesverbandes (KLV) in Stendal den Titel. Die Wernigeröder Auerhähne hatten in Stendal weniger Glück. Weil ihr Tanz nach den KLV-Regeln zu lang war, wurden sie disqualifiziert. Für die Teilnahme an der DM in Riesa spielt all das keine Rolle.

Es ist kein Qualifikationsturnier im herkömmlichen Sinn, sondern ein Wettstreit, bei dem sich jedes Männerballett bewerben kann. Das versichert Axel Sylvester vom Organisationsteam. Sylvester selbst tanzt beim Eilenburger Carneval Club mit, der die Meisterschaft gemeinsam mit dem Männerchor Einigkeit Finsterwalde (MCE) in Riesa ausrichtet.

Titelverteidiger sind übrigens die Turedancer aus Bayern, die bereits in der beliebten Fernsehsendung „Fastnacht in Franken“ aufgetreten sind.

Am Samstag (15. Juni, ab 10 Uhr) findet die Vorrunde statt. Die Punktbesten schaffen ins Finale am Sonntag (16. Juni, ab 10 Uhr). Angemeldet sind aktuell Teilnehmer aus Bayern, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Rheinland-Pfalz, Sachsen und Sachsen-Anhalt. Gern können sich noch mutige Männerballette einschreiben (www.b-v-d-m.de).

Auch Zuschauer sind herzlich willkommen. Karten gibt es über www.eventim.de im Vorverkauf oder vor Ort an der Tageskasse.



Hier die neuste Podcast-Episode hören:


Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Die Welt der Phänomene Die Welt der Phänomene Deutschlands einzigartige Experimentierlandschaft im phaeno in Wolfsburg sorgten für Hochspannung oder erfrischende Abkühlung. ...
Anzeige
Saalekids
Halbzeitfest auf der Baustelle der Mattisburg in Halle Halbzeitfest auf der Baustelle der Mattisburg in Halle Ein neues Zuhause für acht traumatisierte Kinder aus Mitteldeutschland. ...
Anzeige
Neues von Halles Lästerschwestern: Abgestempelt! Neues von Halles Lästerschwestern: Abgestempelt! Ordnung sei das halbe Leben - den Spruch haben wir gefühlt schon von unseren Urgroßmüttern gehört und bestimmt auch schon mal selbst an wen...
Anzeige
Unser Land