Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Weißenfels > Silvano Poropat verabschiedet sich als Wölfe-Head Coach >
Cord Gebert Cord Gebert
aktualisiert am 12.06.2019 um 12:40:14

Silvano Poropat verabschiedet sich als Wölfe-Head Coach


Foto: Andreas Bez
Silvano Poropat wird in der kommenden Spielzeit 2019/20 nicht mehr an der Seitenlinie des Syntainics MBC stehen.
Weißenfels (red).
Nach der erfolgreich abgeschlossenen Mission Klassenerhalt in der easyCredit BBL zieht es den 48-Jährigen zurück zu seinem Lebensmittelpunkt in Holland. Seit der erneuten Übernahme des Cheftraineramts im Januar nahm sich Poropat dem Kampf um den Ligaverbleib an und führte die Weißenfelser so zum 15. Tabellenplatz.

Rückblick
Der Bund zwischen den Saale-Städtern und Silvano Poropat ist ein ganz besonderer. Bereits von 2011 bis 2015 machte sich der 48-Jährige im großen Maße bei den Mitteldeutschen verdient. Als es in der vergangenen Spielzeit 2018/19 kriselte, war Poropat zur Stelle und übernahm erneut das Steuer der Wölfe in der Rückrunde und formte eine Einheit aus Team, Organisation und Fans. Nun widmet sich der Held des Klassenerhaltes einer neuen Aufgabe, nachdem Club und Silvano Poropat in den Gesprächen nach Saisonende keine Einigung über eine Fortsetzung der Tätigkeit als Head Coach finden konnten. Dennoch wollen beide Seiten auch künftig im engen Austausch bleiben und künftig für neue Formen der Zusammenarbeit offen sein.
„Ich bedanke mich bei allen Beteiligten für das Vertrauen in mich und meine Arbeit. Auch wenn die Zeit kurz und intensiv war, hat es mir große Freude bereitet, wieder ein Teil des Weißenfelser Basketballs zu sein. Unsere gemeinsame Arbeit hat bewiesen, dass man am Standort Mitteldeutschland Großes erreichen kann. Tief im Herzen bin und bleibe ich ein Wölfe-Fan. Für die Zukunft des Clubs wünsche ich mir zwei Dinge. Zum einen wünsche ich mir, dass der Syntainics MBC auch weiterhin erfolgreich in der easyCredit BBL besteht. Zum anderen hoffe ich, dass die Stimmung und die Einigkeit, wie er in den letzten Partien im Wolfsbau zu spüren war, in der künftigen Saison vom ersten bis zum letzten Spiel besteht. Das war und ist schon immer die Stärke der Stadt Weißenfels und der Wölfe gewesen. Meine Verbindung zum Club wird weiterhin bestehen bleiben. Ich wünsche der gesamten Syntainics MBC-Familie alles Gute für die Zukunft und freue mich bald die ein oder andere Partie im Wolfsbau als Zuschauer zu genießen“, äußert sich Poropat zu seinem Abgang als Cheftrainer.

Nun ist der ehemalige Coach des Jahres zurück zu seinem Lebensmittelpunkt in Holland gekehrt. Hier steht bereits die nächste Aufgabe in den Startlöchern. Denn Poropat bereitet die weibliche U18 Nationalmannschaft der Niederlande auf die Europameisterschaft im Juli vor.

Auch Syntainics MBC-Geschäftsführer Martin Geissler zieht ein durchweg positives Fazit der erneuten Zusammenarbeit und zeigt sich dankbar: „Wir können Silvano nicht dankbar genug sein, wie schnell er unserem Club zur Verfügung stand und wie es ihm im Team mit Aleksandar Scepanovic gelungen ist, die Mannschaft zurück auf die Erfolgsspur zu führen. Besonders freue ich mich aber für Silvano, der mit dem erneuten Klassenerhalt jetzt auch persönlich einen wichtigen Kreis schließen konnte. Schade, dass wir uns nicht auf eine gemeinsame Zukunft einigen konnten. Ich bin aber sicher, dass wir auch in Zukunft eng miteinander verbunden bleiben werden. Vielen Dank für alles!“

Bericht von Tonio Bierhoff

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Die Welt der Phänomene Die Welt der Phänomene Deutschlands einzigartige Experimentierlandschaft im phaeno in Wolfsburg sorgten für Hochspannung oder erfrischende Abkühlung. ...
Anzeige
Saalekids
Halbzeitfest auf der Baustelle der Mattisburg in Halle Halbzeitfest auf der Baustelle der Mattisburg in Halle Ein neues Zuhause für acht traumatisierte Kinder aus Mitteldeutschland. ...
Anzeige
Neues von Halles Lästerschwestern: Abgestempelt! Neues von Halles Lästerschwestern: Abgestempelt! Ordnung sei das halbe Leben - den Spruch haben wir gefühlt schon von unseren Urgroßmüttern gehört und bestimmt auch schon mal selbst an wen...
Anzeige
Unser Land