Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Weißenfels > Der Ort zum Sonntag: Folge 2 - Lebekzentrum in Zeitz >
Cord Gebert Cord Gebert
aktualisiert am 14.01.2020 um 11:33:36

Der Ort zum Sonntag: Folge 2 - Lebekzentrum in Zeitz

Ulrike Trummer ist wissenschaftliche Mitarbeiterin des Zeitzer Museums und verantwortlich für das Lebek-Zentrum. Die Handpuppen um den Hofstaat mit Herzog Moritz, Heinrich Schütz und dem Teufel fertigte die gelernte Bildhauerin im Jahr 2007 in vielen Arbeitsstunden selbst an. Ulrike Trummer ist wissenschaftliche Mitarbeiterin des Zeitzer Museums und verantwortlich für das Lebek-Zentrum. Die Handpuppen um den Hofstaat mit Herzog Moritz, Heinrich Schütz und dem Teufel fertigte die gelernte Bildhauerin im Jahr 2007 in vielen Arbeitsstunden selbst an.
Foto: Margit Herrmann Galerie (10 Bilder) Galerie (10 Bilder) Galerie (10 Bilder) Galerie (10 Bilder) Galerie (10 Bilder) Galerie (10 Bilder) Galerie (10 Bilder) Galerie (10 Bilder) Galerie (10 Bilder) Galerie (10 Bilder)
Zeitgenössische Kunst und Vergangenheit unter einem Dach

Im Lebek-Zentrum Zeitz gibt es keine verstaubte Theorie, hier wird Kunst gemacht.
Zeitz (mh).
Mit viel Liebe zum Detail bereitet Ulrike Trummer, wissenschaftliche Mitarbeiterin des Zeitzer Museums, die Arbeitsplätze für die Kinder der Grundschule Rasberg vor. In mehreren Veranstaltungen stellen die Schüler 42 Holzschnitte und Drucke auf historischen Handpressen für die Illustration des neuen Buches des Bödecker-Kreises e.V. mit Schülertexten her. Das ist inzwischen die zehnte Schüleranthologie, die von Zeitzer Schülern im Lebek-Zentrum illustriert wird.

Das Kunst- und Museumspädagogische Zentrum „Johannes Lebek“ befindet seit Mai 2004 im ersten Obergeschoss des Torhauses von Schloss Moritzburg Zeitz. Seit 2001 ist Ulrike Trummer für das Lebek-Zentrum verantwortlich. Neben den Besuchen ihrer kreativen Workshops können dauerhaft Holzschnitte des Zeitzer Künstlers Johannes Lebek betrachtet werden.

Über das Leben des Künstlers
Johannes Lebek wurde am 21. Januar 1901 in Zeitz geboren. Er verstarb am 8. Oktober 1985 in Adelebsen. Der Zeitzer Künstler hat Tausende Holzschnitte, Zeichnungen und Lithografien gefertigt. Viele Ansichten von Straßen und Plätzen in Zeitz und der Umgebung, aber auch Darstellungen der Arbeit in Betrieben, auf den Feldern oder im Bergbau erzählen  detailgenau über das Leben im vorigen Jahrhundert. Mit seinen Holzschnitten hat Johannes Lebek Zeitz-Geschichte festgehalten und ist für die Elsterstadt nicht nur als Künstler, sondern auch als Chronist von großer Bedeutung.

„Lebek-Sammlung“
Die „Lebek-Sammlung“ mit über 800 Blättern ist Teil der Grafiksammlung des Museums.  Ein großer Teil des Schaffens von Johannes Lebek sind autobiografische Holzschnittfolgen, sowie Illustrationen zu Werken der Literatur des 20. Jahrhunderts, aber auch zu eigenen Geschichten und Märchen. Hunderte Druckstöcke und Skizzen, Manuskripte für Bücher und Handabzüge fast aller Holzschnitte, aber auch Lithographien und Aquarelle und seine Holzschnittmesser gehören dazu.

Ein seltenes Werk der Sammlung ist das Blockbuch „Elisabethchen“. Schrift und Illustrationen dieser von Lebek erdachten Geschichte sind von ihm in Holz geschnitten, gedruckt und gebunden. Für diese Buchgestaltung erhielt er 1937 auf der Weltausstellung in Paris eine Silbermedaille.

Museumspädagogik
Im Lebek-Zentrum finden nach Anmeldung viele museumspädagogische Programme zum Holzschnitt, aber auch zur Stadt- und Schlossgeschichte, zum Weihnachtsfest und zu Ostern  statt. Diese Veranstaltungen, auch als Kindergeburtstage, sind montags bis freitags zwischen 8 und 17 Uhr buchbar.

Ausstellungen im Lebek-Zentrum
„Häuser der Kindheit“
Die Dauerausstellung „Häuser der Kindheit“ Holzschnitte von Johannes Lebek wurde im September 2014  eröffnet und wird in jedem Jahr zum Tag des Offenen Denkmals in einem  Raum  umgestaltet, um jeweils andere Aspekte des Schaffens von Johannes Lebek zu zeigen.

„Das bleibt. 20 Jahre“
Die Sonderausstellung „Das bleibt. 20 Jahre“ wurde bis zum 31. Januar verlängert. Ausstellungs- und Veranstaltungsplakate, Flyer, Broschüren und Einladungen und Publikationen führen uns vor Augen, was die Gesellschaft zur  Förderung der Moritzburg  geleistet hat. Die Gestaltung der Drucksachen übernahm meist der Grafiker Andreas Richter und bestimmt damit wesentlich das Bild der Ausstellung.

„Happy Birthday Moritz“
Und auch die Sonderausstellung „Happy Birthday Moritz“ ist noch bis zum 31. Januar zu sehen. Über 80 Schüler haben zum 400. Geburtstag  von Herzog Moritz von Sachsen-Zeitz einen Holzschnitt oder eine Radierung unter Leitung von Ulrike Trummer hergestellt. „Faszinierend ist immer wieder die unterschiedliche Umsetzung der Aufgaben von den Schülern“, berichtet sie und zeigt auf die kreativen Drucke, die an den Wänden hängen.

Kontakt
Kunst- und Museumspädagogisches Zentrum „Johannes Lebek“ im Museum Schloss Moritzburg Zeitz
Geöffnet täglich nach Vereinbarung unter 03441 / 688151 oder 03441 / 212546

Info: Sie kennen einen Ort, einen Platz, eine Straße oder einen Verein, über den wir an dieser Stelle berichten sollen? Steht ein Jubiläum an? Wurde etwas Tolles erreicht? Dann her damit!

E-mail: redaktion@supersonntag-zeitz.de oder per Post: Super Sonntag, Salzstraße 1, 06618 Naumburg

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Grüne Woche 2020 in Berlin - So schmeckt Sachsen-Anhalt (mit Video) Grüne Woche 2020 in Berlin - So schmeckt Sachsen-Anhalt (mit Video) Reporter Stefan B. Westphal auf Entdeckungstour auf der Grünen Woche in Berlin. ...
Anzeige
Saalekids
Bauern protestieren gegen Agrarpaket Bauern protestieren gegen Agrarpaket Auf dem Hallmarkt demonstrierten am Freitag Landwirte aus der Region für eine bessere Wertschätzung der Lebensmittel  und für die regionale...
Anzeige
Kurzmeldungen aus dem Burgenlandkreis KW04/2020 Kurzmeldungen aus dem Burgenlandkreis KW04/2020 Vollsperrung der Magistrale ...
Anzeige
Trauerportal