Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Weißenfels > Städtepartnerschaft feierlich erneuert >
Cord Gebert Cord Gebert
aktualisiert am 14.02.2020 um 11:12:11

Städtepartnerschaft feierlich erneuert

Oberbürgermeisterin Ursula Keck und Oberbürgermeister Robby Risch beim Unterschreiben der Partnerschaftsurkunde. Oberbürgermeisterin Ursula Keck und Oberbürgermeister Robby Risch beim Unterschreiben der Partnerschaftsurkunde.
Foto: W.-E. Mardas Galerie (1 Bild)
Am Sonntag wurde im Heinrich-Schütz-Haus die 30-jährige Städtepartnerschaft gewürdigt

Von Wolf-Eike Mardas


Es war eine der schönsten, bewegendsten und geschichtsträchtigsten Veranstaltungen 2020. Am Sonntag fand im Heinrich-Schütz-Haus Weißenfels die Festveranstaltung zur 30-jährigen Städtepartnerschaft Kornwestheim und Weißenfels statt. Eingeladen waren  neben  Persönlichkeiten der Stadt Weißenfels  Zeitzeugen der damaligen Unterzeichnung und natürlich die Delegation aus Kornwestheim unter Leitung der Oberbürgermeisterin Ursula Keck.

Die musikalische Umrahmung der Veranstaltung übernahmen drei Musiker des Universitätsorchesters der Universität Halle. Dr. Maik Richter hatte die Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Stadt Weißenfels organisiert und übernahm mit sehr freundlichen und freudigen Worten die Moderation.

In seinem Grußwort schnitt Oberbürgermeister Robby Risch an, was alles so im verlauf der Jahre passiert ist und wie sich die Städtepartnerschaft in zahlreichen Formen entwickelt hat. Aber er erwähnte auch, dass es schon 1984 die ersten Ideen zu einer Städtepartnerschaft gab, die vom Schuhproduktionsunternehmen Salamander ausging. Selbstverständlich wurde die seitens der DDR abgelehnt. Doch schon im März 1989 wendete sich das Blatt und im Rahmen des Friedens wurde der Partnerschaft der zwei „Schuhstädte“ zugestimmt, natürlich ohne persönliche Kontakte. Damals ahne noch keiner, dass acht Monate später die Grenze geöffnet wurde...

Auch Oberbürgermeisterin Ursula Keck erinnerte in ihrer Festrede mit herzlichen Worten an der Anfang. Da waren die Verwaltungen, die bei der Umstellung unterstützt wurden. Später wurde die Partnerschaft mit Kirchen, Schulen und Vereinen intensiviert. Als Geschenk hatten die Kornwestheimer ein historisches Salamanderschild mitgebracht. Anschließend setzten beide Stadtoberhäupter die Unterschrift unter die Partnerschaftsurkunde. Dr. Irmgard Sedler aus Kornwestheim, die sich sehr stark im Bereich Museum und Ausstellungen engagiert hatte, trug sich in das Goldene Buch der Stadt Weißenfels ein. Auf dem Marktplatz wurden anschließend die Stadtfahnen gehisst.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Arbeitsmarkt im Burgenlandkreis im Februar verhalten Arbeitsmarkt im Burgenlandkreis im Februar verhalten Weißenfels (red). „Im Februar gibt es nur geringe Veränderungen auf dem regionalen Arbeitsmarkt im Burgenlandkreis. Der Bestand an Arbeitslosen...
Anzeige
Porta
PR-Anzeigen unserer Kunden
Burgenlandkreis: Saale-Unstrut-Pokal im elektronischen Sport - Volks- und Raiffeisenbank Saale-Unstrut lädt zum eFootball-Cup Burgenlandkreis: Saale-Unstrut-Pokal im elektronischen Sport - Volks- und Raiffeisenbank Saale-Unstrut lädt zum eFootball-Cup Elektronischer Sport, also der Fußballwettkampf gegeneinander auf Playstation, X-Box und Co., erfreut sich auch hierzulande wachsender Beliebtheit. Einige...
Anzeige
Erfolgreiche Weißenfelser Erfolgreiche Weißenfelser  Die 30 Aktiven der WfbM Integra Weißenfels, die sich vor wenigen Tagen auf den Weg nach Allrode (Harz) zu den 28. Landeswinterspielen des Behinderten- und...
Anzeige
Trauerportal