Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
MZ Immobilien

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Weißenfels > Die Corona-Lage in Sachsen-Anhalt (29. Oktober, 16.50 Uhr) >
Jana Keller Jana Keller
aktualisiert am 09.11.2020 um 14:43:55

Die Corona-Lage in Sachsen-Anhalt (29. Oktober, 16.50 Uhr)

Aktuelles zur Corona-Situation im Land. Aktuelles zur Corona-Situation im Land.
Foto: photoguns - stock.adobe.com
Magdeburg (Redaktion, Staatskanzlei und Ministerium für Kultur). Die Landesregierung hat auf ihrer außerplanmäßigen Sitzung am 29. Oktober den Beschluss aus der Konferenz der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefinnen und -chefs der Bundesländer unterstützt. Sie wird diesen kurzfristig mit einer weiteren Änderungsverordnung zur achten Eindämmungsverordnung umsetzen. Diese wird bis zum 30. November 2020 gelten und nach 14 Tagen evaluiert werden. Danach ist beabsichtigt, den im Sachsen-​Anhalt-Plan vorgesehenen Weg einer verantwortlichen Rückführung der Corona-Eindämmungsmaßnahmen weiterzugehen.

Wirtschaftliche Hilfen

Die Landesregierung begrüßt die vom Bund bereitgestellten Hilfen für vom Lockdown betroffene Unternehmen, Selbstständige, Vereine und Einrichtungen. Nach ihnen erhalten Unternehmen mit bis zu 50 Beschäftigten 75 Prozent des Umsatzes vom November des Vorjahres erstattet. Die Landesregierung hat zugesichert, dass auch Unternehmen Hilfen erhalten sollen, die erst nach dem November 2019 gegründet wurden.

Zu den Maßnahmen

Ab nächster Woche ist es Personen im öffentlichen Raum somit nur noch erlaubt, sich mit Personen aus dem eigenen oder einem zweiten Hausstand zu treffen – maximal zehn Personen sind erlaubt. Wird diese Zahl überschritten, drohen Bußgelder in Höhe von 50 Euro pro Person. Diesbezüglich werden auch verstärkte Kontrollen durchgeführt werden. Auf private Reisen soll verzichtet werden – das Beherbergungsverbot gilt damit nun im gesamten Inland. Busreisen werden verboten. Institutionen, die der Freizeitgestaltung dienen, werden geschlossen. Ausnahmen hierzu sind: Bibliotheken, Archive, Tierparks, Zoos, Rehasport, Bildungsangebote wie beispielsweise an Volkshochschulen, Jugendsozialarbeit und Angebote in Seniorenbetreuungsstätten. Alles andere wird für einen Monat geschlossen.

Gastronomie schließt

Die Gastronomie wird geschlossen, Veranstaltungen werden verboten, der Profisport darf nur ohne Zuschauer stattfinden. Dienstleistungsbetriebe, die der Körperpflege dienen, sollen aber geöffnet bleiben. Auch der Einzelhandel bleibt geöffnet – mit Zutrittsbeschränkungen und maximaler Personenanzahl in den Geschäften. Wochenmärkte werden nicht geschlossen, Spezialmärkte und Messen aber schon. Schulen, Horte und Kitas bleiben geöffnet. Man wolle die Einhaltung der Maßnahmen auch verstärkt kontrollieren und dabei sichtbar sein. So werden vermehrt Ordnungskräfte und Polizei zum Einsatz kommen.   

Weniger Bewegung in der Bevölkerung

Für die Kultur sind die Schließungen bitter, so Kulturminister Rainer Robra. Aber es müsse insgesamt weniger Bewegung innerhalb der Bevölkerung erreicht werden, um im Dezember einen Neustart begehen zu können. Für Unternehmen deute sich mit den neuen Hilfen ein Unternehmerlohn an, so Wirtschaftsminister Armin Willingmann. Die Gelder sollen für jedweden Zweck genutzt werden können.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Dürre, Stürme, Überschwemmungen - Die Folgen des Klimawandels in Sachsen-Anhalt Dürre, Stürme, Überschwemmungen - Die Folgen des Klimawandels in Sachsen-Anhalt Ein Expertengespräch, organisiert von Leopoldina und Fridays For Future, gibt Auskunft über den Stand der Klimakrise im Land. ...
Anzeige
Globus Halle
Wissenschaftskrimi um die Himmelscheibe scheint gelöst Wissenschaftskrimi um die Himmelscheibe scheint gelöst Klärung im Streit um das Alter der Himmelsscheibe von Nebra. Die Himmelsscheibe stammt vom Mittelberg und ist aus der frühen Bronzezeit.  ...
Anzeige
Was gehört in den Notfallordner? - Die Angst geht um - was ist, wenn ich plötzlich in die Klinik muss Was gehört in den Notfallordner? - Die Angst geht um - was ist, wenn ich plötzlich in die Klinik muss Es kann in diesen Tagen schnell gehen: Positiver Test, Symptome, sofortige Krankenhauseinweisung. ...
Anzeige
MZ