Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Sportlich ins Jahr 2016 >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 05.01.2016 um 14:34:27

Sportlich ins Jahr 2016

Die iranischen Handball-Nationalspieler haben die Teilnehmer im Ziel empfangen. Die iranischen Handball-Nationalspieler haben die Teilnehmer im Ziel empfangen.
Foto: Antje Weiß
Iranische Handball-Nationalspieler beim Neujahrslauf in Wittenberg. Auch in diesem Jahr wurde wieder eine Bestmarke erreicht.

Wittenberg (aw). Das Jahr war erst ein paar Stunden alt und schon hatten die Wittenberger Läufer ihren ersten Termin. 118 Teilnehmer haben das neue Jahr beim Neujahrslauf in der Innenstadt begrüßt. „Ich freue mich, dass so viele Leute nach der Silvesternacht so früh aufstehen", verkündete der Cheforganisator des 39. Wittenberger Neujahrslaufs, Rene Stepputtis vom Kreissportbund (KSB). Nach vielen Glückwünschen untereinander für das Jahr 2016 ging es um 11 Uhr auf die Strecke. KSB-Präsident Uwe Loos gab den Startschuss. 2,3 Kilometer müssen die Läufer traditionell überwinden. Ein Wettkampfcharakter hatte die Veranstaltung nicht. „Das ist ein schöner Beginn für das neue Sportjahr, mir ist die Strecke aber zu kurz", sagte Christian Tylsch. Der 32-jährige CDU-Mann läuft seit einem Jahr regelmäßig. Sein Ziel für 2016: „Durchhalten und die Kondition weiter verbessern." André Seume von den Botenläufern verfolgt ebenfalls ehrgeizige Ziele. „Dieses Jahr wird angegriffen." Für ihn bedeutet dies, dreimal eine Marathon-Distanz zu absolvieren. Auch „Wiederholungstäter" sind beim Neujahrslauf immer wieder anzutreffen. Olaf Kurzhals (SPD) war schon als Kind mitgelaufen. Der 48-Jährige lief diesmal mit Sohn Lenn-Elias (5). Im Ziel wurden die Teilnehmer mit Jubel und Applaus von den iranischen Handball-Nationalspielern empfangen. Die Iraner waren zu Gast beim VfB Zahna, der am 3. Januar ein Handball-Turnier in der Stadthalle organisiert hatte.

Fotos im Internet unter: www.wochenspiegel-wittenberg.de, in den Bilder-Galerien.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Bluray-Verlosung: Once upon a time in ... Hollywood Bluray-Verlosung: Once upon a time in ... Hollywood Der neunte Film von Kultregisseur und Drehbuchautor Quentin Tarantino Once Upon a Time… in Hollywood zeigt Los Angeles im Jahre 1969: Seriendarsteller...
Anzeige
Trauerportal
Polizei Wittenberg am 16. Januar Polizei Wittenberg am 16. Januar Polizei warnt vor Betrüger am Telefon ...
Anzeige
Polizei Wittenberg am 15. Januar Polizei Wittenberg am 15. Januar Sachbeschädigung durch Graffiti ...
Anzeige
Sag Ja!