Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Wochenspiegel > Wittenberg > Besucher bleiben länger >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 19.02.2016 um 17:05:37

Besucher bleiben länger

Zufriedene Gesichter in der Tourist-Information. Leiterin Kristin Ruske sowie die Mitarbeiterinnen Dominique Skirl und Franka Rosin  (v. l.). Zufriedene Gesichter in der Tourist-Information. Leiterin Kristin Ruske sowie die Mitarbeiterinnen Dominique Skirl und Franka Rosin (v. l.).
Foto: Antje Weiß
Über 125 000 Gäste besuchten 2015 die Tourist-Information. Erneut zweistellige Steigerung bei den Übernachtungszahlen

Wittenberg (red/aw). „Die Zahl der vermittelten Buchungen stieg im Jahr 2015 um 23 und die Übernachtungen um 30 Prozent. Insgesamt vermittelten wir 20.225 Übernachtungen und tätigten 4.972 Buchungen. Das ist die höchste Vermittlungsrate, die je in Wittenberg erzielt wurde", erklärt Kristin Ruske, Leiterin der von der GLC Glücksburg Consulting AG im Auftrag der Stadt betriebenen Tourist-Information.

Für das Plus hätte insbesondere die Landesausstellung zu Lucas Cranach dem Jüngeren gesorgt. Als besonders erfolgreich erwies sich der Monat Oktober - mit einer Steigerung von 89 Prozent bei den Buchungen und 155 Prozent bei den Übernachtungen (im Vergleich zum Vorjahr). Bestätigt werden die Zahlen vom Statistischen Landesamt. Danach sind in Wittenberg bei Unterkünften mit mehr als zehn Betten von Januar bis Oktober 2015 rund zwölf Prozent mehr Übernachtungen registriert worden, das sind knapp 185.000 bei 104.142 gemeldeten Gästen.

85 Prozent der Gäste kommen aus Deutschland, gefolgt von den USA, den Niederlanden, Österreich, Schweiz, Schweden und Dänemark. Im Durchschnitt bleibt der Gast 1,8 Tage. Besonders auffallend stieg auch die Zahl der vermittelten mehrtägigen Arrangements mit 40 Prozent. Auch die Gastronomie kann sich über einen Vermittlungszuwachs durch die Tourist-Information freuen: 411 Gaststättenbuchungen wurden vermittelt. „Dies entspricht einem Zuwachs von 53 Prozent", sagt Kristin Ruske. Mit rund 2.800 geführten Gruppen würden Stadtführungen zu einem der beiden größten Geschäftsbereiche der Tourist-Information zählen.

Hier setzt die Tourist-Information derzeit 48 Stadtführer ein, bildet jedoch für 2017 weitere 25 aus. Auf das Niedrigwasser der Elbe von Juli bis Oktober reagierte die Tourist-Information mit zusätzlichen Schifffahrten auf der MS Lutherstadt Wittenberg. Für die gestrandeten Gäste anderer Reedereien gab es das Angebot, mit Stadtführern das Biosphärenreservat Mittelelbe zu besichtigen.

Der MS Lutherstadt Wittenberg bescherte das ein Vermittlungsplus von 112 Prozent zum Vorjahr und knapp 1.100 weitere Passagiere. Auch die Altstadtbahn profitierte von 56 Prozent mehr verkauften Tickets (insgesamt 6.021) durch die Tourist-Information

Das Jahr 2016 steht ganz im Zeichen der Vorbereitung für das Reformationsjubiläum. Derzeit wird ein neuer Audio-Guide für die Lutherstadt erstellt, welcher im Herbst zum Einsatz kommen soll. Zum Saisonstart soll ein weiterer Verkaufsraum in der Information in der Schlossstraße eröffnet werden. Bis 2017 wird das Team erweitert, von zwölf auf 17 Mitarbeiter. „Wir sind bereits auf der Suche nach Personal. Die Zahl der Besucher wird sich deutlich erhöht. Und die Tourist-Information ist der erste Kontaktpunkt für die Gäste", konstatiert Kristin Ruske.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Junger Mann brutal in Wolfen niedergestochen Junger Mann brutal in Wolfen niedergestochen Mann liegt schwer verletzt im Klinikum Bitterfeld. Haftbefehl wegen Verdacht des versuchten Totschlags erlassen. ...
Anzeige
Sag Ja!
Das Bitterfelder Hafenfest 2017 - maritim und rhythmisch Das Bitterfelder Hafenfest 2017 - maritim und rhythmisch Drei Tage lang ein großes Happening an der Bitterfelder Goitzsche. Das „11. Bitterfelder Hafenfest“ findet vom 23. bis 25. Juni im... Polizei Wittenberg am 22. Juni Polizei Wittenberg am 22. Juni Brände ...
Anzeige
Bauunternehmen Kautzsch