Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Neujahrsempfang im Kursaal Bad Schmiedeberg >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 25.01.2017 um 16:31:41

Neujahrsempfang im Kursaal Bad Schmiedeberg

In der Kategorie „Kinder- und Jugendarbeit“ sind Uta Pflug (2.v.l.) und Kerstin Pfeifer geehrt worden. Die Preise und Blumen überreichten der Trebitzer Ortsbürgermeister Torsten Schneider (l.) und Martin Röthel. In der Kategorie „Kinder- und Jugendarbeit“ sind Uta Pflug (2.v.l.) und Kerstin Pfeifer geehrt worden. Die Preise und Blumen überreichten der Trebitzer Ortsbürgermeister Torsten Schneider (l.) und Martin Röthel.
Foto: Frank Henze
Schule und Deich saniert. Martin Röthel, Bürgermeister der Stadt Bad Schmiedeberg, lud ein.

Bad Schmiedeberg (fh). Zu den Gästen zählten u.a. Landrat Jürgen Dannenberg, Europaabgeordneter Arne Lietz, Kurdirektor Deddo Lehmann, die Bürgermeister aus den Nachbarstädten und die Ortsbürgermeister der Stadt Bad Schmiedeberg. „Ein ereignisreiches Jahr 2016 liegt hinter uns und ist wieder schnell vergangen", sagte Martin Röthel zur Eröffnung des Neujahrsempfangs.

Umgesetzt wurden wichtige Projekte durch die Stadt, dem Landkreis, dem Land, dem Bund, aus der Privatwirtschaft oder aus dem Ehrenamt heraus. Röthel hob die größten Meilensteine hervor. So sind die Grund- und Sekundarschule Bad Schmiedeberg und der Deich rund um das Pretzscher Schloss saniert worden.

„Mit dem Bau der Feuerwehrgerätehäuser in Meuro und Ogkeln sowie die Neuanschaffung von zwei Feuerwehrfahrzeugen konnte wir die Rahmenbedingungen für unsere Kameradinnen und Kameraden deutlich verbessern", betonte der Bürgermeister.

Die Bad Schmiedeberger Innenstadt konnte durch die Eröffnung u. a. eines Vollsortimenters, einer Begegnungsstätte, eines Dönergeschäfts, eines Fotogeschäfts und weiterer Geschäfte wieder stärker belebt werden. Und auch der Ausbau der B 182 durch Trebitz geht voran und liegt gut im Plan. Auch die sechs Kitas der Stadt haben eine gute Entwicklung bei den Betreuungszahlen, was insbesondere für die dörflichen Kitas in Meuro und Söllichau sehr wichtig ist. „Eine Gretchenfrage zum Erhalt der Kitas steht derzeit nicht an und der Erhalt und Förderung aller sechs Einrichtungen hat bei uns eine hohe Priorität. Das gleiche gilt natürlich auch für unsere beiden Grundschulstandorte und die Sekundarschule Bad Schmiedeberg", versprach Martin Röthel. Eine große Herausforderung bleibt, wie schon in den vergangenen Jahren, die angespannte Haushaltssituation.„Dieser Herausforderung werden die Stadt und die Unternehmen in diesem Jahr und in den darauf folgenden Jahren noch stärker entgegenwirken müssen", meinte Röthel.

Während des Neujahrsempfang sind 28 Männer und Frauen für ihr Engagemant im Ehrenamt in sieben Kategorien, „Kinder- und Jugendarbeit", „Sport", „Veranstaltungen", Seniorenhilfe", „Feuerwehr", „Kultur- und Heimatpflege" ausgezeichnet worden. Auch ein Verein erhielt eine Auszeichnung.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizei Wittenberg am 17. Juli Polizei Wittenberg am 17. Juli Fahrraddiebstähle ...
Anzeige
Unser Land
Die Welt der Phänomene Die Welt der Phänomene Deutschlands einzigartige Experimentierlandschaft im phaeno in Wolfsburg sorgten für Hochspannung oder erfrischende Abkühlung. ...
Anzeige
Halbzeitfest auf der Baustelle der Mattisburg in Halle Halbzeitfest auf der Baustelle der Mattisburg in Halle Ein neues Zuhause für acht traumatisierte Kinder aus Mitteldeutschland. ...
Anzeige
Saalekids