Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Wochenspiegel > Wittenberg > „Fit für die Grundschule“ >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 14.02.2017 um 09:16:07

„Fit für die Grundschule“

Titelverteidiger ist die Grundschule Max Lingner Jessen, die den Pokal schon mehrfach gewann. Titelverteidiger ist die Grundschule Max Lingner Jessen, die den Pokal schon mehrfach gewann.
Foto: privat
Der Wettbewerb findet in diesem Jahr zum 14. Mal statt. Kreissportbund organisiert den Wettbewerb in der Stadthalle

Wittenberg (aw). Zum 14. Mal stellen sich alle Grundschulen im Landkreis Wittenberg dem sportlichen Wettbewerb „Fit für die Grundschule". Der vom Kreissportbund (KSB) initiierte Wettbewerb wird am 16. Februar in der Stadthalle durchgeführt.Wichtig ist den Organisatoren, dass den Grundschülern ein attraktives Programm geboten wird, das den Kindern in guter Erinnerung bleibt. „Wir sehen darin eine gute Möglichkeit, Kinder für den Sport zu begeistern und der Bewegungsarmut entgegenzuwirken", sagt KSB-Mitarbeiter René Stepputtis.

Der Wettbewerb trägt inzwischen Früchte, denn an Hand der Protokolle können die Organisatoren nachweisen, dass sich die sportlichen Leistungen der Grundschüler von Jahr zu Jahr verbessert haben. Schon Monate vorher bilden die beteiligten Schulen Arbeitsgemeinschaften, um sich gezielt auf den Wettbewerb vorzubereiten. Dabei verfolgen der KSB und die Schulen neben dem präventiven Ansatz noch ein pädagogisches Anliegen. „Die Mädchen und Jungen sollen erleben, dass ein Sportwettbewerb mit Anstrengungen verbunden ist und dass jedes Kind mit seinen Leistungen zum Erfolg des ganzen Teams beitragen kann", meint Stepputtis. Der Wettbewerb wird um 8.30 Uhr eröffnet, anschließend folgt die gemeinsame Erwärmung. Jedes Team muss drei Disziplinen bewältigen: Staffelwettbewerb, Vierkampf und Tauziehen. Jedes Kind erhält eine Teilnehmerurkunde, die beste Grundschule einen Pokal, den Landrat Jürgen Dannenberg (Linke) überreichen wird. Er ist auch Schirmherr des Wettbewerbs.

Titelverteidiger ist die Grundschule Max Lingner Jessen, die den Pokal schon mehrfach gewann. An den Start gehen unter anderem die Grundschulen aus Annaburg, Trebitz, Prettin, Klieken, Elster, Zahna und Wittenberg. Für den Wettbewerb kann sich noch eine Bildungseinrichtung beim KSB (Tel.: 03491/42 08 71) kurzfristig melden. Eltern, Großeltern, Geschwister und Freunde der Grundschulteams sind herzlich eingeladen, die Kinder anzufeuern.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Schlossweihnacht in Annaburg Schlossweihnacht in Annaburg Am 17. Dezember öffnet um 15 Uhr der Weihnachtsmarkt in Annaburg. ...
Anzeige
ZA Friedrich Muldestausee
Familienweihnacht in Gräfenhainichen Familienweihnacht in Gräfenhainichen Mädchen und Jungen der Kindertagesstätten schmüc-ken die Weihnachtsbäume. ...
Anzeige
Kinderaugen leuchten in Coswig Kinderaugen leuchten in Coswig Viele Vereine aus Coswig gestalten wieder den Weihnachtsmarkt. ...
Anzeige
WebFIT