Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > 21. Herbstausfahrt vom Oldtimerstammtisch >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 01.09.2017 um 16:25:56

21. Herbstausfahrt vom Oldtimerstammtisch

Die Fahrzeuge werden im Minutenabstand auf die erste Etappe, der insgesamt rund 150 Kilometer langen Strecke, geschickt.  Die Fahrzeuge werden im Minutenabstand auf die erste Etappe, der insgesamt rund 150 Kilometer langen Strecke, geschickt.
Foto: Antje Weiß
Arsenalplatz ist sowohl Start-, als auch Zielort der Veranstaltung.

Wittenberg (aw). Unter dem Motto „Auf den Spuren von Martin Luther und Katharina von Bora" steht die 21. Auflage der Herbstausfahrt des Oldtimerstammtisch Lutherstadt Wittenberg am 9. September. „Die Feierlichkeiten zum 500-jährigen Reformationsjubiläum waren Anlass für uns, diese teilweise historische Route zu wählen", erklärt Vereinschef Matthias Mohs.

Mit klassischen Fahrzeugen der verschiedensten Hersteller werden die Teilnehmer auf der Strecke von Wittenberg nach Torgau und zurück geschickt. Dabei müssen sie im Rahmen von Zeit- und Durchfahrtskontrollen auch verschiedene Sonderprüfungen bestreiten. An der Ausfahrt nehmen Teilnehmer aus der gesamten Bundesrepublik teil. Ermittelt werden die Sieger der einzelnen Klassen und der Gesamtsieger.

„Die Ausfahrt ist, wie in jedem Jahr, ein Meilenstein im Veranstaltungskalender für Teilnehmer und Zuschauer. Überall, wo Oldtimer aufkreuzen, stehen sie nach kurzer Zeit im Mittelpunkt des Interesses", sagt Matthias Mohs.

Teilnahmeberechtigt sind originalgetreue, klassische Fahrzeuge bis (einschließlich) Baujahr 1987. Zu bestaunen sind die Fahrzeuge in diesem Jahr, nicht wie üblich auf dem Marktplatz, sondern auf dem Arsenalplatz.

Ab 9.10 Uhr werden die Fahrzeuge, im Minutenabstand auf die erste Etappe, der insgesamt rund 150 Kilometer langen Strecke, geschickt. 11.30 Uhr erreicht das erste Fahrzeug die Fußgängerzone in Torgau. Hier werden die Fahrzeuge während der 90 minütigen Mittagspause abgestellt. Pünktlich 13 Uhr geht es wieder, im Abstand von einer Minute, auf die Rücketappe nach Wittenberg, wo die Fahrzeuge ab zirka 14.50 Uhr auf dem Arsenalplatz eintreffen.

Nach dem Kaffeetrinken findet hier, 16.30 Uhr, erstmals im öffentlichen Rahmen, die Siegerehrung und somit der Abschluss der Veranstaltung statt. Besucher sind sowohl am Start, als auch am Etappen- und Zielort willkommen.

Blicke in das Innere der Fahrzeuge und unter die Motorhaube sind selbstverständlich möglich und ausdrücklich erwünscht.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizei Wittenberg am 4. Juni Polizei Wittenberg am 4. Juni Versuchter Wohnungseinbruch ...
Anzeige
Trauerportal
Polizei Wittenberg am 2. Juni Polizei Wittenberg am 2. Juni Wohnungseinbruch in Jessen ...
Anzeige
Zeugenaufruf – gesucht wird ein Ersthelfer Zeugenaufruf – gesucht wird ein Ersthelfer Am 28.05.2020 um 11:18 Uhr ereignete sich auf der L 165, auf der Kreuzung Queis/ K 2139 (Saalekreis), ein Verkehrsunfall. ...
Anzeige
Unser Land