Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Wochenspiegel > Wittenberg > Marktbrunnen in altem Glanz >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 08.09.2017 um 15:29:20

Marktbrunnen in altem Glanz

In seiner alten Schönheit präsentiert sich der Wittenberger Marktbrunnen, der zum Bierbrunnen umfunktioniert wurde. In seiner alten Schönheit präsentiert sich der Wittenberger Marktbrunnen, der zum Bierbrunnen umfunktioniert wurde.
Foto: Antje Weiß
Die feierliche Enthüllung findet am 10. September um 17.30 Ihr statt.

Wittenberg (aw). Nach monatelanger Sanierung ist der Marktbrunnen wieder aufgebaut. Er ist bunt, die weiße Grundfarbe ist verziert mit ro-ten, blauen und goldenen Ornamenten, so wie in der Renaissance üblich. „So sah er wirklich aus", sagt Wittenbergs Oberbürgermeister Torsten Zugehör. Er könne sich vorstellen, dass sich viele an diesen ungewöhnlichen Blick erst gewöhnen müssen.

Am 10. September soll dann auch Bier fließen. Gegen 17.30 Uhr wird der Marktbrunnen feierlich enthüllt. Schon im Jahr 1967, zum 450-jährigen Reformationsjubiläum, war der Marktbrunnen zur „Zapfanlage" umfunktioniert worden. Damals wurde ein Schlauch in den Brunnen gelegt. „Diesmal machen wir das richtig", er-wähnt Zugehör. Möglich macht das eine direkte Leitung zum Alten Rathaus. Dort befinden sich die Bierfässer. Die Fässer sowie eine Zapfanlage werden von einer Brauerei zur Verfügung gestellt.

„Die Anlage ist ein Ingenieurbau", erwähnt Restaurator Markus Gläser. Er hat in seiner Werkstatt in Leipzig den Marktbrunnen komplett neu gebaut. „Viel war nicht mehr erhalten vom Original aus dem Jahr 1617. Nur anhand von einigen originalen Teilen aus dem Ar-chiv konnte die originale Farbgebung ermittelt werden." Die Sanierungskosten belaufen sich auf 400.000 Euro. Ein Teil sind Fördermittel, dazu kommen Spenden, u.a. von der Röhrwassergewerkschaft, den Rotariern und Oberbürgermeister a.D. Eckhard Naumann.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizei Wittenberg am 21. November Polizei Wittenberg am 21. November Einbruch im Einkaufsmarkt ...
Anzeige
Energiegenossenschaft Wittenberg
Polizei Wittenberg am 20. November Polizei Wittenberg am 20. November Körperliche Auseinandersetzung im Einkaufszentrum ... Alle Jahre wieder Alle Jahre wieder Wittenberger Weihnachtsmarkt vor der stimmungsvollen Kulisse des Rathauses ...
Anzeige
Energiegenossenschaft Wittenberg