Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Wochenspiegel > Wittenberg > Da steckt viel Herzblut drin >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 07.09.2018 um 18:07:06

Da steckt viel Herzblut drin

Claudia Fiedler organisierte den Seniorenaktionstag zum letzten Mal. Sie hat ihn zu dem gemacht, was er heute ist - ein beliebter Treffpunkt für alle, die aktiv am Leben teilnehmen. Claudia Fiedler organisierte den Seniorenaktionstag zum letzten Mal. Sie hat ihn zu dem gemacht, was er heute ist - ein beliebter Treffpunkt für alle, die aktiv am Leben teilnehmen.
Foto: Antje Weiß
Am 11. Seniorenaktionstag beteiligten sich 50 Vereine und Institutionen

Wittenberg (aw). Strahlender Sonnenschein herrschte am Mittwoch im Landkreis. Und so strömten hunderte Seniorinnen und Senioren zum Wittenberger Marktplatz, um sich beim Seniorenaktionstag zu informieren, zu amüsieren oder bei einer der vielen Aktivitäten mitzumachen. Oberbürgermeister Torsten Zugehör eröffnete den bunten Nachmittag und gratulierte Claudia Fiedler zum 61. Geburtstag. „Das bedeutet", sagt die Sachbearbeiterin für Sozialförderung, „der elfte Aktionstag ist mein letzter, ab Mai 2019 gehe ich in den Ruhestand." Das anschließende Geburtstagsständchen hat sie redlich verdient. Die gute Resonanz bei allen elf Veranstaltungen zeigt, wie sehr sich die Senioren freuen, dass es diesen Tag gibt. Als Motto für den diesjährigen Tag hat sich Claudia Fiedler einen Satz von Nostradamus ausgesucht. „Wer lachen kann, hat es leichter im Leben. Wer trübsinnig ist, zieht das Unglück an." Und es wurde viel gelacht beim fünfstündigen Bühnenprogramm in geselliger Runde. Zur Eröffnung spielte das Landespolizeiorchester.

An 37 Stände gab es Informationsangebote von der Arbeiterwohlfahrt bis zur Verbraucherzentrale. „Die Menschen werden immer älter, entscheidend ist, wie sie diesen Prozess gestalten", erwähnt Fiedler.

Die Zahlen sprechen eine deutliche Sprache. Derzeit sind 25,7 Prozent der Einwohner der Lutherstadt älter als 67 Jahre, 2028 werden es 32,46 Prozent sein.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Bildungsmesse 2018 | berufliche Chancen sofort nutzen Bildungsmesse 2018 | berufliche Chancen sofort nutzen Über 80 Aussteller informieren über Ausbildungsberufe und Studiengänge. Bildungsmesse erstmalig am 19. September am Standort Bitterfeld. ...
Anzeige
Trauerportal
Polizei Wittenberg am 18. September Polizei Wittenberg am 18. September Barbesitzer bestohlen ...
Anzeige
Lecker(e) Goitzsche | 1st Street Food Festival Lecker(e) Goitzsche | 1st Street Food Festival 1st Street Food Festival kommt nach Bitterfeld an die Goitzsche - Treffpunkt Stadthafen - von Freitag bis Sonntag. ...
Anzeige
Sag Ja!