Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > 20. Sportgala am 19. Januar ab 18.30 Uhr >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 11.01.2019 um 16:02:01

20. Sportgala am 19. Januar ab 18.30 Uhr

Claudia Pechstein wird am 19. Januar der Ehrengast bei der Sportlergala sein.  Claudia Pechstein wird am 19. Januar der Ehrengast bei der Sportlergala sein.
Foto: privat
Erstmals wird die Sportgala im Wittenberger Stadthaus stattfinden. Die Sportler sitzen in der ersten Reihe

Wittenberg (fh). „Es wird der erste Höhepunkt in diesem Sportjahr sein", verspricht Winfried Melzer, verantwortlich für Marketing und Kommunikation im Kreissportbund (KSB). Nach erfolgreichen, gelungenen Veranstaltungen in den vergangenen Jahren im Autohaus Moll in Wittenberg geht der KSB dieses Mal einen neuen Weg. Laut Melzer ist der Beschluss des KSB, die Sportgala zum ersten Mal im Stadthaus Wittenberg durchzuführen, bereits Anfang 2018 gefallen. „Die Veranstaltungen im Autohaus Moll waren super. Wir werden uns bei Frau Schönemann noch einmal ganz offiziell bedanken", so Melzer. Wie das Dankeschön ausfallen wird, ließ er offen. Sicher ist, Kerstin Schönemann ist Gast bei der 20. Sportgala.

Durch die Veranstaltung führt wieder Moderator Andreas von Thien. Zu Beginn wird erstmals ein Video über die Veranstaltungen der vergangenen Jahre gezeigt. Am weiteren Ablauf der Sportgala wird wie in den Jahren zuvor festgehalten. Nur auf eine veränderte Sitzordnung im Stadthaus macht Melzer aufmerksam. „Die Sportler werden in der ersten Reihe sitzen".

Höhepunkt sind dann die Auszeichnungen. Im Nachwuchs- und im Erwachsenenbereich werden die beliebtesten Sportler und Sportlerinnen sowie die Mannschaften geehrt. Überreicht wird auch der Wittenberger Sportring. Außerdem gehen Sportförderpreise an einen Verein und an eine Abteilung.

Im Vorfeld verteilte eine Jury 5, 3 bzw. 1 Punkt in den jeweiligen Wertungskategorien. Die Punkte wurden zusammengezählt und ergaben die Plätze. In der Jury waren Vertreter aus Politik und Wirtschaft sowie den Medien.

Wie in den Jahren zuvor haben die Organisatoren einen Ehrengast eingeladen. Und natürlich hat der Ehrengast etwas mit dem Sport zu tun. Am 19. Januar kommt Claudia Pechstein nach Wittenberg.

Claudia Pechstein (1972 in Berlin geboren) ist eine deutsche Eisschnellläuferin. Mit fünf Olympiasiegen in den Jahren 1994, 1998, 2002 und 2006 sowie vier weiteren olympischen Medaillen ist sie die erfolgreichste deutsche Olympionikin bei Winterspielen. Claudia Pechstein wird die Preise im Nachwuchsbereich überreichen.

Der offizielle Teil der Sportgala wird gegen 22.30 Uhr beendet sein. „Dann gehen wir zum geselligen Teil über", sagt Melzer. Es ist Zeit für Gespräche und sicher wird der Ehrengast dann auch den einen oder anderen Autogrammwunsch erfüllen.

Für die Sportgala sind noch Eintrittskarten erhältlich. Eine Karte kostet 20 Euro. Interessenten melden sich bitte beim KSB, Markt 20 in Wittenberg oder unter Tel.: 03491/402 678.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizei Wittenberg am 17. Juli Polizei Wittenberg am 17. Juli Fahrraddiebstähle ...
Anzeige
Sag Ja!
Die Welt der Phänomene Die Welt der Phänomene Deutschlands einzigartige Experimentierlandschaft im phaeno in Wolfsburg sorgten für Hochspannung oder erfrischende Abkühlung. ...
Anzeige
Halbzeitfest auf der Baustelle der Mattisburg in Halle Halbzeitfest auf der Baustelle der Mattisburg in Halle Ein neues Zuhause für acht traumatisierte Kinder aus Mitteldeutschland. ...
Anzeige
Saalekids