Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Woran du dein Herz hängst - Film über 2017 in Wittenberg >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 08.02.2019 um 10:45:10

Woran du dein Herz hängst - Film über 2017 in Wittenberg

Filmemacher Peter Benedix hat ein Jahr lang Wittenberger und Besucher in der Zeit zwischen den Reformationstagen 2016 und 2017 begleitet. Filmemacher Peter Benedix hat ein Jahr lang Wittenberger und Besucher in der Zeit zwischen den Reformationstagen 2016 und 2017 begleitet.
Foto: Antje Weiß
Zur zweiten Aufführung des Dokumentarfilms geht es wieder ins Stadthaus.

Wittenberg (red). Auf Anregung des Kulturausschusses des Wittenberger Stadtrates wird der Dokumentarfilm „Woran du dein Herz hängst" am Freitag, dem 8. Februar im Stadthaus ein zweites Mal öffentlich gezeigt. Der Eintritt ist kostenfrei.

2017 war das Jahr Wittenbergs

Weltausstellung Reformation, Deutscher Evangelischer Kirchentag, der Sommer der Reformation und mittendrin das Filmteam von Peter Benedix, das all dies aus Sicht der Wittenberger dokumentierte. „Woran du dein Herz hängst" – der Titel des Films ist nicht von ungefähr gewählt, denn Luther sagte einst „Woran du dein Herz hängst, das ist dein wahrer Gott." Aber woran hängen die vornehmlich konfessionsfreien Bewohner Wittenbergs ihr Herz, wenn sie sich plötzlich als Mittelpunkt des größten kirchlichen Spektakels des Jahres wiederfinden?
Der Film ist ein Stück Wittenberger Geschichte. Die Premiere des Dokumentarfilms fand im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten rund um 725 Jahre Stadtrecht am 29. Juni 2018 statt. Mehrere hundert Wittenbergerinnen und Wittenberger nahmen damals an der Veranstaltung teil.

Der Film wurde von der Stadt, dem Landkreis, der Stiftung der Sparkasse Wittenberg und anderen lokalen Unternehmen und Initiativen gefördert.
 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Bikerandacht auf dem Bitterfelder Bogen Bikerandacht auf dem Bitterfelder Bogen Echte Biker, der Glaube an Gott und die Gemeinsamkeit. Pfarrer Johannes Toaspern organisiert zum dritten Mal ein PS“starkes Bikertreffen. ...
Anzeige
Unser Land
13. Mühlenfest in Gossa 13. Mühlenfest in Gossa Brauchtumspflege – Vorführung mit Dreschen und Schroten - Schroten im Wandel der Zeit. Der Höhepunkt ist die alljährliche Rundfahrt und...
Anzeige
Polizei Wittenberg am 16. August Polizei Wittenberg am 16. August Diebstahl eines Mopeds ...
Anzeige
Unser Land