Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Wochenspiegel > Wittenberg > Das letzte Bündel 500er >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 23.04.2019 um 13:57:46

Das letzte Bündel 500er

Die Sevicemitarbeiterinnen der Sparkasse Wittenberg (v. l.) Birgit Döring, Silke Jacobi und Manuela Lamprecht mit dem letzten Bündel 500-Euro-Scheine. Die Sevicemitarbeiterinnen der Sparkasse Wittenberg (v. l.) Birgit Döring, Silke Jacobi und Manuela Lamprecht mit dem letzten Bündel 500-Euro-Scheine.
Foto: Antje Weiß
Deutsche Bank gibt am 26. April die 500-Euro-Banknote letztmalig aus. In Umlauf befindliche Banknoten bleiben aber gültige Zahlungsmittel
 
Wittenberg (aw). Der Rat der Europäischen Zentralbank hatte 2016 entschieden, dass die Ausgabe der 500-Euro-Scheine Ende 2018 eingestellt wird. Die Bundesbank und die Österreichische Nationalbank gaben der größten Euro-Banknote noch eine Gnadenfrist, doch auch hierzulande sind die Scheine nur noch bis einschließlich 26. April zu haben. „Die im Umlauf befindlichen 500er bleiben gesetzliches Zahlungsmittel und können zum Beispiel als Wertanlage genutzt werden", erklärt Wittenbergs Sparkassenvorstand Thomas Arndt.
Zum letzten Mal wurden die lilafarbenen Scheine 2014 produziert. Mit der schrittweisen Abschaffung sollen Terrorfinanzierung und Schwarzarbeit eingedämmt werden. Hohe Bargeldsummen sollen sich nur noch aufwendig aufbewahren und transportieren lassen. So wiegt eine Million Euro in 500-Euro-Scheinen nur 2,2 Kilogramm und passt in eine Handtasche. Bei einer Million Euro in 100-Euro-Scheinen hingegen müssen schon 10,2 Kilogramm verstaut und getragen werden. Auch aufgrund der Zunahme des elektronischen Zahlungsverkehrs hätte die Bedeutung der 500-Euro-Banknote abgenommen. „Interessant sei", so Arndt, „dass in der Historie bei der Bestellung von 500-Euro-Scheinen oftmals nur gebrauchte Scheine an die Sparkasse geliefert wurden. Aber gerade jetzt sind aktuell fabrikneue Scheine in der Lieferung enthalten. Offensichtlich werden die letzten Paletten beräumt."
 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizei Wittenberg am 16. Mai Polizei Wittenberg am 16. Mai Tankbetrug ...
Anzeige
Trauerportal
Polizei Wittenberg am 15. Mai Polizei Wittenberg am 15. Mai Tätern gelang Einbruch nicht ...
Anzeige
Dixi-Treffen in Coswig Dixi-Treffen in Coswig  Vom 16. bis 19. Mai sind 39 BMW Dixi auf großer Tour - Ausfahrten nach Dessau und in den Fläming. ...
Anzeige
Trauerportal