Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Wochenspiegel > Wittenberg > Traditionell lädt das Tierheim jedes Jahr am 1. Mai ein >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 30.04.2019 um 16:04:39

Traditionell lädt das Tierheim jedes Jahr am 1. Mai ein

Jürgen Krause und die Tierheimmitarbeiter laden am 1. Mai   ein. Präsentiert wird auch die komplett erneuerte Katzenvoliere, die im Hintergrund zu sehen ist. Jürgen Krause und die Tierheimmitarbeiter laden am 1. Mai ein. Präsentiert wird auch die komplett erneuerte Katzenvoliere, die im Hintergrund zu sehen ist.
Foto: Frank Hneze
21 Jahre Tierheim an der Belziger Chaussee in Reinsdorf - 10 Uhr werden alle Türen geöffnet

Wittenberg (fh). Im vergangenen Jahr wurden das Tierheim und die Tierpension 20 Jahre alt. Das „Jubiläum" wurde größer gefeiert. „In diesem Jahr wird es eine normale Veranstaltung geben, wie in den Jahren zuvor gewohnt", sagt Jürgen Krause, Vorsitzender des Tierheimvereins.
Zum Tag der offenen Tür am kommenden Mittwoch, 1. Mai, können sich die Besucher informieren über die abgeschlossenen Baumaßnahmen. Dazu gehören die neugestalteten Freiflächen und Wege im Tierheim.
„Auch unsere Katzenvoliere ist komplett erneuert worden und nun fertig", sagt stolz der heute 78-jährige Krause. Bis zu 40 Katzen können hier erstmal ein neues Zuhause finden.
Besucher haben auch die Möglichkeit, sich die einzelnen Tiere anzusehen. Vermittelt werden an diesem Tag keine Tiere. Wer wirklich Interesse hat an einem Tier, kann in den darauffolgenden Tagen ins Tierheim kommen.
Der gesamte Erlös zum „Tag der offenen Tür" wird verwendet, um wildlebende Katzen zu kastrieren. Laut Krause kostet eine Kastration zwischen 80 und 100 Euro. Sind die wildlebenden Katzen kastriert, müssen sie wieder zurück in ihr gewohntes Umfeld. Laut Krause ist die Population der wildlebenden Katzen in den vergangenen Jahren zurückgegangen.
„Wir werden alle Türen gegen 10 Uhr öffnen. Seien Sie pünktlich. Wir werden unser leckeres Kesselgulasch wieder zubereiten und anbieten. Es kam in den vergangenen Jahren schon mal vor, dass es gegen 12 Uhr dieses leckere Gericht nicht mehr gab", so Krause.
 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Eine Million Euro für die Ausbildung Eine Million Euro für die Ausbildung von Sonja Richter ...
Anzeige
Sag Ja!
Unterhaltsame Mittagspause Unterhaltsame Mittagspause 8. Benefiz-Suppen-Buffet am 22. Mai auf dem Wittenberger MarktplatzSchirmherr OB Torsten Zugehör eröffnet das Buffet um 11 Uhr. ...
Anzeige
Polizei Wittenberg am 21. Mai Polizei Wittenberg am 21. Mai Sachbeschädigung durch Brand ...
Anzeige
Unser Land