Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Royaler Besuch in Wörlitz >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 10.05.2019 um 16:54:16

Royaler Besuch in Wörlitz

Mit einer Gondel fuhr der Prinz (l.) dann durch das Gartenreich und pflanzte eine Mehlbeere. Der Naturfreund hatte in den 90er Jahren die Schirmherrschaft für den Schlosspark Wörlitz, der von englischen Gärten inspiriert ist, übernommen. Mit einer Gondel fuhr der Prinz (l.) dann durch das Gartenreich und pflanzte eine Mehlbeere. Der Naturfreund hatte in den 90er Jahren die Schirmherrschaft für den Schlosspark Wörlitz, der von englischen Gärten inspiriert ist, übernommen.
Foto: Antje Weiß
Im Rahmen seines Deutschlandbesuchs war Prinz Charles im Gartenreich.

Wörlitz (aw). Der britische Thronfolger Prinz Charles hat am Mittwoch Wörlitz besucht. Die Parkstadt war auf den königlichen Besuch gut vorbereitet. Vor dem Rathaus wehte die britische Fahne, auf der Schlosstreppe war ein roter Teppich ausgebreitet und vor dem Schloss warteten etwa 500 Schaulustige. Mit knapp einer Stunde Verzögerung traf der Prinz gegen 17 Uhr ein.
Empfangen wurde er von Mi-nisterpräsident Reiner Haseloff, Brigitte Mang, der Direktorin der Kulturstiftung Dessau-Wörlitz, und den Kindern der Kita „Villa Sonnenschein". Diese schwenkten Union-Jack-Fähnchen und viele der Schaulustigen versuchten den Prinzen mit ihren Handys zu filmen. Nach einem Bad in der Menge ging es per Gondel über den Wörlitzer See zum Gotischen Haus. Dort pflanzte der passionierte Biobauer eine Mehlbeere.
„Der Besuch ist auch ein wichtiges Zeichen in Zeiten des Brexits", sagte Haseloff. Er wünscht sich für die Zukunft, auch wegen der Schirmherrschaft des Prinzen, ein weiteres Zusammenwachsen zwischen Großbritannien, Deutschland und dem Wörlitzer Park. Den Ausflug unternahm der Prinz allerdings ohne seine Ehefrau. Zuvor hatten er und Camilla in der Leipziger Nikolaikirche mit Bürgerrechtlern über die friedliche Revolution gesprochen. Die Deutschlandreise beendete das britische Königspaar am Donnerstag in München.

Ein Video dazu gibt es unter: www.facebook.com/wochenspiegelwittenberg/
 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Geradeaus: Christoph Sakwerda aus Dessau veröffentlicht erste Single Geradeaus: Christoph Sakwerda aus Dessau veröffentlicht erste Single Christoph Sakwerda aus Dessau hat seine erste eigene Single veröffentlicht. Am 18. Oktober 2019 erschien „Geradeaus“, worin der 20-Jährige...
Anzeige
Saalekids
Neues von Halles Lästerschwestern: Abführ'n! Neues von Halles Lästerschwestern: Abführ'n! Sind se nich nett? Da fragen bundesdeutsche Finanzämter doch tatsächlich, wie zufrieden wir Bürgerlein mit  ihrer Arbeit ...
Anzeige
Ein Markt für kreative Selbermacher Ein Markt für kreative Selbermacher Sich inspirieren lassen, kreativ sein und Handgemachtes kaufen beim MZ-Kreativmarkt am 2. und 3. November im MZ-Medienhaus. ...
Anzeige
Sag Ja!