Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Rund 1.200 Läufer mit Herz beim Wittenberger Leukämielauf >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 05.06.2019 um 16:59:09

Rund 1.200 Läufer mit Herz beim Wittenberger Leukämielauf

Zur 15. Auflage des Benefizlaufs „Wittenberg läuft für Leukämiekranke Zur 15. Auflage des Benefizlaufs „Wittenberg läuft für Leukämiekranke" hatten die TSG Wittenberg und der FC Victoria Wittenberg am Sonntag eingeladen.
Foto: Antje Weiß
Zur 15. Auflage des Benefizlaufs „Wittenberg läuft für Leukämiekranke" hatten die TSG Wittenberg und der FC Victoria Wittenberg am Sonntag eingeladen.

Wittenberg (red
). Das symbolische Ziel, das Anlaufen von Wittenbergs fünf Partnerstädten Haderslev, Bretten, Göttingen, Békéscsaba und Springfield/Ohio wurde nicht ganz erreicht. Für die Strecke von 9.800 Kilometern wären 24.500 Stadionrunden nötig gewesen. Doch trotz der sehr warmen Temperaturen ließen es sich viele Wittenberger nicht nehmen, ihre Runden im Arthur-Lambert-Stadion zu drehen, so dass knapp 20.000 Runden auf dem Ergebnisbogen vermerkt werden konnten. „Durch die Spendenbereitschaft ist ein Betrag von rund 3.000 Euro zusammengekommen. Dieser kommt vollständig der José Carreras Leukämie-Stiftung zugute", bedanken sich der TSG Chef Michael Horn und Sebastian Dähne vom FC Victoria bei den Teilnehmern, Sponsoren und den freiwilligen Helfern, die den Benefizlauf so großartig unterstützt haben. Auch im nächsten Jahr wollen die beiden Wittenberger Sportvereine die 16. Auflage gemeinsam organisieren.
Ins Leben gerufen hatte die Spendenaktion vor 15 Jahren Hans-Joachim Schmidt, Herausgeber des inzwischen eingestellten Stadtmagazins „Ingo". Kurz bevor er sich im Januar in den Ruhestand verabschiedete, war es ihm gelungen, das Volkssport-Highlight zu übergeben. Auch in diesem Jahr war er mit 20 Runden dabei. „Super Wetter, super Teilnehmer, alle denken an den Gedanken, was will ich mehr", freut er sich, das diese Aktion, die ihm ans Herz gewachsen war, weitergeht. Gekommen waren wieder viele Vereine und Firmen, auch einige auch mit der Absicht, sich den Pokal für das stärkste Team zu holen. Das Luther-Melanchthon-Gymnasium war mit über 100 Schülern vor Ort. „Bei uns ist das Tradition, wir sind von Anfang an dabei", sagt Lehrerin Birgit Alcnauer. Starke Teams waren u.a. die AWO, Grün-Weiß-Piesteritz, die Wittenberger Botenläufer und die Bundeswehr. Doch einen Pokal gab es nicht. „Das war einer der größten Kritikpunkte", sagt Sebastian Dähne und verspricht, sich bei der Auswertung dafür stark zu machen. Ansonsten hatte sich nichts geändert. Jeder konnte entscheiden, ob er läuft, wandert oder walkt. Einzige Voraussetzung war das symbolische Startgeld von einem Euro. Auch eine Tombola gab es wieder, die Preise kamen von regionalen Firmen.
Ein Video dazu gibt es unter www.facebook.com/wochenspiegelwittenberg/

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Geradeaus: Christoph Sakwerda aus Dessau veröffentlicht erste Single Geradeaus: Christoph Sakwerda aus Dessau veröffentlicht erste Single Christoph Sakwerda aus Dessau hat seine erste eigene Single veröffentlicht. Am 18. Oktober 2019 erschien „Geradeaus“, worin der 20-Jährige...
Anzeige
Saalekids
Neues von Halles Lästerschwestern: Abführ'n! Neues von Halles Lästerschwestern: Abführ'n! Sind se nich nett? Da fragen bundesdeutsche Finanzämter doch tatsächlich, wie zufrieden wir Bürgerlein mit  ihrer Arbeit ...
Anzeige
Ein Markt für kreative Selbermacher Ein Markt für kreative Selbermacher Sich inspirieren lassen, kreativ sein und Handgemachtes kaufen beim MZ-Kreativmarkt am 2. und 3. November im MZ-Medienhaus. ...
Anzeige
Sag Ja!