Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Wechsel bei den Rotarys >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 05.07.2019 um 15:36:04

Wechsel bei den Rotarys

Bernd Winkler (r.) gratuliert Robert Werner. Bernd Winkler (r.) gratuliert Robert Werner.
Foto: privat
Jährlich zum 30. Juni wechseln bei den Rotarys die  Führungspositionen.

Wittenberg (red/aw). Der scheidende Präsident Bernd Winkler, Vorstandsvorsitzender der Agrargenossenschaft Kropstädt, vom Rotary-Club Lutherstadt Wittenberg überreichte Ende Juni dem neuen Präsidenten Robert Werner, Commerzbank-Direktor i.R., neben der Amtskette für sein Jahr auch eine weiße Kapitänsmütze. Denn der Wittenberger Rotary-Club beteiligte sich im Mai an der Bootsstafette auf der Elbe, welche von Dresden über  Torgau, Wittenberg, Dessau zur Rotary-Convention nach Hamburg in Etappen unterwegs war.
Bernd Winkler zog Bilanz seines Amtsjahres und dankte der Clubsekretärin Sarah Herzer,  Schlosskirchen Kantorin, und weiteren Vorständlern, die sich um das Clubleben, Vorträge, Aktionen, Exkursionen und Besuche verdient gemacht haben. 
Derzeit hat der Club 44 Mitglieder, davon 7 Frauen. Der neue Präsident Robert Werner, der mit Yvonne Böhm als Clubse-kretärin eine versierte Organisatorin an seiner Seite haben wird, hat die 14-tägigen Meetings bis zum Jahresende bereits mit Vorträgen und Exkursionen untersetzt. 
Als Spendenziel aus dem Glühweinverkauf zum Weihnachtsmarkt ist den Rotariern die Nachwuchsgewinnung der Feuerwehren ein besonderes Anliegen. Mit den Einnahmen 2019 sollen die 9 Kinder- und 12 Jugendfeuerwehren der Stadt Wittenberg und ihrer Ortsteile finanziell unterstützt werden, in denen derzeit 193 künftige Feuerwehrleute das „Wasser marsch“ noch ohne Sirene und mit anschließendem Spiel und Spaß erleben dürfen.

Spenden und Helfen 
Die Einnahmen aus dem letzten Glühweinverkauf gingen an die Kreismusikschule, an das Kinderheim Pretzsch, das „Netzwerk leben“, AGs   des Gymnasiums Jessen sowie an die  DRG. Mit dem „Wittenberger Entenrennen“ konnten die  Rotarys 5.000 Euro Einnahmen  für den Kinder- und Jugendsport ausreichen.
 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
18. Mittelalterliches Marktspektakel 18. Mittelalterliches Marktspektakel Mittelalterliches Handwerk, Unterhaltung, Spiel und reichlich Speis und Trank. ...
Anzeige
Sag Ja!
Polizei Wittenberg 19. Juli Polizei Wittenberg 19. Juli Transporter entwendet ...
Anzeige
Polizei Wittenberg am 18. Juli Polizei Wittenberg am 18. Juli Einbruch in Einfamilienhaus ...
Anzeige
Unser Land