Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Rund ums „Bahnfahren“ >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 20.09.2019 um 17:23:23

Rund ums „Bahnfahren“

Das Motto am 21. und 22. September lautet: „Eisenbahn – zum Anfassen, Fotografieren und Mitfahren“. Das Motto am 21. und 22. September lautet: „Eisenbahn – zum Anfassen, Fotografieren und Mitfahren“.
Foto: Frank Henze
Der Förderverein Berlin-Anhaltische Eisenbahn e.V.“, die Freizeitgruppen der Stiftung Bahn-Sozialwerk (BSW) und die Deutsche Bahn AG laden zu den nunmehr 29. Bahnaktions- und Eisenbahnerlebnistagen in Wittenberg ein.

Wittenberg (fh). Von 10 bis 18 Uhr haben die Besucher die Gelegenheit im Bahnbetriebswerk Lu.-Wittenberg, Hüfnerstraße, an den Bahnaktionen rund ums „Bahnfahren“ und an einem Bahnquiz teilzunehmen.  
Historische und moderne Fahrzeuge werden präsentiert und von erfahrenen Lokpersonalen erläutert. „Besonders hervorzuheben sind hierbei die historischen Fahrzeuge des Fördervereins, sowie moderne Fahrzeuge, welche im Nahverkehr in Sachsen-Anhalt zum Einsatz kommen“, sagt Vereinsvorsitzender Michael Jungfer.
An Ständen der Deutschen Bahn und seiner Partner sowie der Freizeitgruppen des BSW gibt es Informationen und Aktionen über die Arbeit der Unternehmen und Einrichtungen. Es gibt eine Vorschau auf die Angebote zum Fahrplanwechsel im Dezember.
Es präsentieren sich die Feuerwehr und die Rettungskräfte mit einer Notfallübung und die Diensthundeschule der Polizei. Als Besonderheit wird der Gefahrgutübungszug der DB Netz AG präsentiert.
Neue  Projekte stellen die Mitglieder der Arbeitsgruppe Modelleisenbahn vor. 
Eine Ausstellung zur Geschichte der Eisenbahn, die von den Eisenbahnern vor Ort zusammengestellt wurde, ergänzt die Veranstaltung. Eine Eisenbahnanlage lädt zum selber Spielen ein. 
Händler bieten spezifische Dinge rund um die Eisenbahn und Modellbahn an.
An beiden Tagen findet ein Rahmenprogramm für jung und alt statt.
Zwischen dem Hauptbahnhof der Lutherstadt Wittenberg und dem Bahnbetriebswerk pendelt stündlich ein Nahverkehrszug. Der erste Zug wird um 9.40 Uhr ins Festgebiet fahren.
„Mit dieser Veranstaltung wollen wir Einblicke in die Arbeit aller Beteiligten geben. Ferner soll für die Aktivitäten des Fördervereins Berlin-Anhaltische Eisenbahn e.V. und der Bahn geworben werden“, erklärt Michael Jungfer.
Besonders wichtig für den Verein ist die Arbeit an und mit den historischen Lokomotiven und Wagen sowie an den Anlagen des Lokschuppens im Bahnbetriebswerk Lutherstadt Wittenberg.
Zahlreiche Imbiss- und Getränkestände sorgen für das leibliche Wohl der Gäste.

Eintrittspreise
Erwachsene zahlen für einen Tag 6 Euro und für zwei Tage 11 Euro. 
Ermäßigt gibt es Eintrittskarten für 4 und 7 Euro. 
Familienkarten für zwei Erwachsene und zwei Kinder  kosten 11 bzw. 20 Euro. 

Eintrittskarten gelten auch für Benutzung des Pendelverkehrs zwischen Hauptbahnhof und Ausstellungsgeländes. 

Die Einnahmen dienen der weiteren Arbeit des Fördervereins Berlin-Anhaltische Eisenbahn und dem Erhalt der historischen Schienenfahrzeuge. 
 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizei Wittenberg am 21. Oktober Polizei Wittenberg am 21. Oktober Diebstahl beider Kennzeichentafeln ...
Anzeige
Trauerportal
Geradeaus: Christoph Sakwerda aus Dessau veröffentlicht erste Single Geradeaus: Christoph Sakwerda aus Dessau veröffentlicht erste Single Christoph Sakwerda aus Dessau hat seine erste eigene Single veröffentlicht. Am 18. Oktober 2019 erschien „Geradeaus“, worin der 20-Jährige...
Anzeige
Neues von Halles Lästerschwestern: Abführ'n! Neues von Halles Lästerschwestern: Abführ'n! Sind se nich nett? Da fragen bundesdeutsche Finanzämter doch tatsächlich, wie zufrieden wir Bürgerlein mit  ihrer Arbeit ...
Anzeige
Saalekids