Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Erkundungen im Luisium und in Wörlitz >
Anke Katte Anke Katte
aktualisiert am 14.02.2020 um 08:30:33

Erkundungen im Luisium und in Wörlitz

Skulptur im Tempel der Nacht auf der Insel Stein. Skulptur im Tempel der Nacht auf der Insel Stein.
Foto: Kulturstiftung Dessau-Wörlitz
Am Samstag, den 15. Februar, lädt die Kulturstiftung Dessau-Wörlitz zu einer Führung von Uwe Quilitzsch, Abteilung Schlösser und Sammlungen, ein.

Es ist erstaunlich, wie sehr die Gründer des Gartenreichs Mythologie, Geschichte und Kunst miteinander verbanden. Über dieses verborgene Wissen gibt es keine schriftlichen Quellen. Langjährige Erfahrungen, wissenschaftlicher Austausch, neue Fragestellungen und Zufallsfunde führen zu Erkenntnissen, die durchaus zur Diskussion gestellt werden können. 

Der Architekt Friedrich Wilhelm von Erdmannsdorff war ein profunder Kenner der antiken Mythologie. So konnte er dem Fürsten Franz und der Fürstin Louise von Anhalt-Dessau eine tiefgründige Geisteswelt entwerfen, über die wir heute nur ansatzweise Kenntnis haben. Fast scheint es so, dass damals eine „touristische“ Ebene für „jedermann“ erklärbar bestand – und parallel dazu eine hochverschlüsselte Ebene existierte, die nur einem eingeweihten Kreis kenntlich war. Das hochgebildete Herrscherpaar sah keinen Widerspruch darin, mythologisch-mystischen Gedanken zu folgen und sich dennoch für das Gedankengut der Aufklärung zu interessieren, ja es sogar wegweisend umzusetzen.

Interessierte sind herzlichen eingeladen, diesen geheimnisvollen Aspekten im Luisium und in Wörlitz auf die Spur zu kommen. 
Die Führung (Preis: 19 Euro) von Uwe Quilitzsch ist zweigeteilt: Sie beginnt zunächst im Schloss Luisium (11 Uhr) und wird im Schloss Wörlitz fortgesetzt. Danach spazieren Sie durch den Wörlitzer Park bis hin zur Insel Stein. Der Transport zwischen den beiden Orten erfolgt mit dem eigenen Auto.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird um Voranmeldung gebeten (per Mail an service@gartenreich.de oder telefonisch unter 0340 646150).



 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Podcast: Karneval in Sachsen-Anhalt - Staffel 2, Episode 5 - Tradition, Alter und Schlachtrufe Podcast: Karneval in Sachsen-Anhalt - Staffel 2, Episode 5 - Tradition, Alter und Schlachtrufe In sechs Folgen dreht sich im Sachsen-Anhalt Podcast alles um das närrische Treiben im Land. ...
Anzeige
Trauerportal
Erkundungen im Luisium und in Wörlitz Erkundungen im Luisium und in Wörlitz Am Samstag, den 15. Februar, lädt die Kulturstiftung Dessau-Wörlitz zu einer Führung von Uwe Quilitzsch, Abteilung Schlösser und Sammlungen,...
Anzeige
Podcast: Karneval in Sachsen-Anhalt - Staffel 2, Episode 4 - Gesellschaftliches Engagement Podcast: Karneval in Sachsen-Anhalt - Staffel 2, Episode 4 - Gesellschaftliches Engagement In sechs Folgen dreht sich im Sachsen-Anhalt Podcast alles um das närrische Treiben im Land. ...
Anzeige
Trauerportal