Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Sport > Breitseite gegen den Eissport in Halle? >
Susanne Christmann Susanne Christmann
aktualisiert am 09.07.2019 um 13:04:45

Breitseite gegen den Eissport in Halle?

Der Eissport in Halle hat mit den jüngsten Querelen einen weiteren herben Dämpfer abbekommen.  Der Eissport in Halle hat mit den jüngsten Querelen einen weiteren herben Dämpfer abbekommen.
Foto: S. Christmann
Halle (sc). Die Eissporthalle kommt aus den Problemen nicht heraus.
Die jüngst anonym gestellte Strafanzeige gegen die Hallenbetreiber sehen die einen als Beleg für das nicht saubere Agieren der Beteiligten  an, für die anderen ist es ein weiterer Versuch bestimmter „Interessensvertreter mit eindeutiger Position contra Eissport“ in Halle. Die beiden Hallenbetreiber sollen durch getrickste Rechnungen Vereinsgelder zu ihrer Gesellschaft umgeleitet haben, Übungsleiterpauschalen kassieren, ohne diese Leistungen zu erbringen, und Spendengelder veruntreut haben. Mitgliedsbeiträge sollen verschwendet worden sein und Bürgerarbeiter unzulässig eingesetzt werden. Volle Kraft erhält die Breitseite gegen die in der Halle Agierenden mit den Anzeigen gegen Saale-Bulls-Präsident Daniel Mischner und Saltan Gindulin, bis 2. November 2012 Vorstandsmitglied beim ESV.  Auch sie sollen sich des Steuerbetrugs schuldig gemacht, Ehrenamtspauschalen kassiert und Zahlungsströme durch Unterverpachtungen verschleiert haben. Der Ende 2012 neu gewählte Vorstand des ESV Halle fragt sich in einem öffentlichen Papier nun, „inwieweit hier Mitglieder des Eissporthalle e. V. mit immobilienorientierten Absichten in diesen Vorgang involviert sind, kann nur vermutet, aber nicht dargestellt werden. Oder ist für die Anzeige ein Vereinsmitglied, dessen zwei Kinder im ESV trainieren, verantwortlich?“ Besagtes Vereinsmitglied wäre selbst gern in den Vorstand gewählt worden, habe schon früher Anzeige beim Bauordnungsamt zur Deckenstatik und beim Gewerbeaufsichtsamt wegen Hygienemängeln erstattet. Verfahren, die lange eingestellt  sind. Zwar haben die Betroffenen nun ihrerseits Anzeige gegen den Anonymus gestellt. Die Stadt aber - immer auf der Suche nach Einsparmöglichkeiten - will die Vorgänge um die Halle nun noch genauer prüfen. Die aber bräuchte dringend eine energetische Sanierung. Voraussetzung  dafür: ein schlüssiges Finanzierungskonzept. Die Be-reitschaft der Stadt, ein solches mit aufzustellen und bei der Landesregierung einzureichen, ist angesichts der jüngsten Querelen nicht größer geworden.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Tag des Sports zum 100. Jubiläum Tag des Sports zum 100. Jubiläum Kooperation zwischen  Grundschule  und  Sportverein.  ...
Anzeige
Trauerportal
Fußballvergleich der Grundschulen  Fußballvergleich   der Grundschulen Sozialarbeiter der AWO organisierten einen Fußballcup für Grundschüler. Der begehrte Wanderpokal ging zum zweiten Mal nach Pratau.  ...
Anzeige
Noch 4.000 Euro für den Kinder- und Jugendsport Noch 4.000 Euro für den  Kinder- und  Jugendsport Bewerbung für Spende aus dem Entenrennen -  Ende der Bewerbungsfrist ist  der 30. September. ...
Anzeige
Unser Land