Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Sport > Drachen im Schwimmbecken >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 10.01.2015 um 09:57:19

Drachen im Schwimmbecken

Tauziehen im Drachenboot gegeneinander ist ein großer Spaß für die Teams und Zuschauer beim Drachenboot-Indoorcup. Tauziehen im Drachenboot gegeneinander ist ein großer Spaß für die Teams und Zuschauer beim Drachenboot-Indoorcup.
Foto: Thomas Schmidt
1. Drachenbootverein Goitzsche lädt Samstag ab 10 Uhr in die Bitterfelder Schwimmhalle ein. Indoor-Cup der Drachenboote ist mehr als ein Spaßwettkampf.

Bitterfeld (ts).
Sie nennen sich die Dragonhearts und Sonntagsfahrer und sind  dabei schnell unterwegs. Dabei können die Boote bei guten Vorraussetzungen Geschwindigkeiten bis zu 20 km/h erreichen. Beim dritten Indoor-Cup im Bitterfelder Sportbad Heinz-Deininger, geht es Samstag, 10. Januar, ab 10 Uhr, mehr um Kraft und Ausdauer. Beim Indoor-Cup mit 24 teilnehmenden Teams ziehen die Drachensportler wie gewohnt das Paddel durchs Wasser. Zwei Teams, jeweils mit sechs Aktiven, sitzen sich in einem dieser mehr als zwölf Meter langen Drachenboote gegenüber.

Jeder hat ein Paddel in der Hand und gespannt warten alle auf das Startsignal. Dann wird das Wasser der Bitterfelder Schwimmhalle zum brodeln gebracht. Verbissen paddeln die zwölf Männer oder Frauen gegeneinander los und versuchen, das Boot nach vorn zu bewegen. Wem das gelingt, der gewinnt.

Sie brüllen, sie strengen sich an, das Wasser spritzt Meterhoch, in wenigen Augenblicken sind ihre Shirts klatschnass. Es geht dann Auge in Auge gegeneinander, ein Wettpaddeln Team gegen Team. Es erinnert an Tauziehen und das stärkere Team entscheidet das Rennen auf wenigen Metern für sich. Gute drei Meter muss man den Gegner hinter eine quer über das Schwimmbecken gespannte bunte Wimpelkette schaufeln, dann hat man das Rennen gewonnen.

Der gastgebende Verein, der 1. Drachenbootverein Goitzsche e.V. hat den Wettkampf in drei Klassen ausgeschrieben. Das sind Women, Mixed, Open und Kids, die außerhalb der Wertung starten. Der Vorsitzende und somit Cheforganisator Michael Weise. „Wir wollen hier wieder außerhalb der Saison zum durchhalten motivieren“, sagt es mit einem Augenzwinkern. Es geht vorwiegend um den Spaß am Messen gegeneinander. „Wir sind ein junger Verein und wollen diesen Freizeitsport in der Region weiter etablieren“, so Weise.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Tag des Sports zum 100. Jubiläum Tag des Sports zum 100. Jubiläum Kooperation zwischen  Grundschule  und  Sportverein.  ...
Anzeige
Trauerportal
Fußballvergleich der Grundschulen  Fußballvergleich   der Grundschulen Sozialarbeiter der AWO organisierten einen Fußballcup für Grundschüler. Der begehrte Wanderpokal ging zum zweiten Mal nach Pratau.  ...
Anzeige
Noch 4.000 Euro für den Kinder- und Jugendsport Noch 4.000 Euro für den  Kinder- und  Jugendsport Bewerbung für Spende aus dem Entenrennen -  Ende der Bewerbungsfrist ist  der 30. September. ...
Anzeige
Sag Ja!