Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Sport > Mein Verein: 1. Drachenbootverein Goitzsche e.V. >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 28.06.2015 um 12:06:27

Mein Verein: 1. Drachenbootverein Goitzsche e.V.

Der Verein und seine Mitglieder haben das Ziel, diese Sportart auf der Goitzsche zu etablieren. Der Verein und seine Mitglieder haben das Ziel, diese Sportart auf der Goitzsche zu etablieren.
Foto: Thomas Schmidt

Drachenbootsportler wollen Sportart auf der Goitzsche etablieren. Der Wochenspiegel stellt in einer Serie Vereine und die gute Seele dahinter vor.

Bitterfeld (ts).
Der 1. Drachenbootverein Goitzsche e.V. wurde Ende des Jahres 2012 gegründet und mit der Gründung gleichzeitig das erste Team, die Sonntagsfahrer. Der Name hängt mit dem Sonntagstraining auf dem Wasser zusammen. Die zurzeit 40 Männer, Frauen und Jugendlichen paddeln in ihrer Freizeit und alle sind begeisterte Anhänger des Drachenbootsports. Der Verein und seine Mitglieder haben das Ziel, diese Sportart auf der Goitzsche zu etablieren.

Dazu sind alle, die diese Sportart begeistern könnte, herzlich eingeladen mitzumachen. Kontakt und Trainingszeiten nebenstehend unter Visitenkarte. Der Kopf und Vater der Idee zur Vereinsgründung ist Michael Weise, der Vorsitzende des 1. Drachenbootvereins Goitzsche e.V. – und seinem Engagement ist es zu verdanken, dass sich der Drachenbootsport auf der Goitzsche etabliert.

Der 1. Drachenbootverein Goitzsche e.V. veranstaltet alljährig zwei Heimrennen. Das "Indoor-Rennen" im Winter, in der Schwimmhalle Heinz-Deininger in Bitterfeld, und die "Goitzsche Dragon Days" im Bitterfelder Hafenbecken, auf der Goitzsche im Juli. In diesem Jahr finden diese vom 10. bis 11. Juli auf dem Goitzschesee statt. Anmelden können sich alle, die eine Bootsbesatzung von 20 Paddlern zusammen bekommen.

Egal ob Familie, Freundeskreis, Verein oder Firmen- und Jugendgruppen. Gestartet wird dabei in den drei Kategorien: Mixed, Woman und Open und den Distanzen 200 m und 500 m sowie 2000 Meter. Anmeldeformulare und weitere Informationen findet man auf der Vereinshomepage.

Ein Drachenboot ist ein besonderes langes und offenes Paddelboot. Der Ursprung liegt in China. Zur Fortbewegung dient ein sogenanntes Stechpaddel bestehend aus Paddelblatt, Schafft und Knauf. In der Regel besteht eine Drachenbootbesatzung aus 20 Paddlern, einem Trommler für den Takt sowie einem Steuermann am Langruder zum steuern des Bootes. Je nach Bootstyp sitzen auch bis zu 50 Paddler in Fahrtrichtung zu zweit auf einer Sitzbank. Sie paddeln, abhängig von ihrer Sitzposition, mit dem Stechpaddel entweder auf der rechten oder linken Bootsseite. Die Schlagleute genannten Paddler auf der ersten Bank geben den Takt vor und bestimmen so Schlaggeschwindigkeit und Renntaktik. Alle anderen Paddler im Boot paddeln synchron mit ihnen auf Schlag, den der Trommler von den Schlagleuten aufgreift.

Am hinteren Ende des Drachenboots steht der Steuermann  und steuert das Boot mit einem Langruder, das durch einen am Heck befestigten Steuerblock geführt wird. Ein guter Steuermann kann das Boot mit minimalen Steuerbewegungen auf geradem Kurs halten. Durch Gewichtsverlagerung des Steuermannes wird die Krängung des Drachenbootes um die Längsachse ausgeglichen. Da der Steuermann auch für die Sicherheit des Bootes mit der gesamten Mannschaft verantwortlich ist, muss er sich gut mit den Sicherheitsregeln und mit den lokalen Bedingungen hinsichtlich Wetter, Vorfahrtsregeln, Strömung, Wellen, Untiefen etc. auskennen. Der Steuermann kann durch laute Instruktionen, Kommandos und Motivationsrufe wesentlich zum Erfolg eines Rennens beitragen.

Der Trommler, als taktgeber, sitzt bei den meisten Bootstypen vorne im Boot. Er sitzt auf einem speziellen Sitz, mit Blick gegen die Fahrtrichtung auf die restliche Besatzung, übernimmt den Takt der auf Schlag sitzenden Paddler und schlägt in diesem Takt mit einem Holz auf die vor ihm angebrachte Trommel. Er beobachtet aufmerksam den Rennverlauf und das eigene Team und stimmt die Renntaktik mit den Schlagleuten ab.

Beim Drachenbootrennen kommt es weniger auf Taktik an, sondern eher auf die Einteilung der Kräfte und vor allem auf den Start. Dort kommt es vor allem auf das schnellstmögliche Erreichen der Renngeschwindigkeit an.

Visitenkarte:

Vorstand:
Vorsitzender Michael Weise Stellvertreter Daniel Behrendt Schatzmeister Matthias Biewald

Mitglieder:
40 Mitglieder

Trainingszeiten:
So. : 14:30  - 16:00
Mi., Fr. : 18:00  - 19:30

Kontakt:
Michael Weise 0152/ 538 765 98 - Fax 03493 510160 E-Mail: goitzschedrachenmicha@gmail.com - Birkenweg 31, 06774 Muldestausee

Homepage:  
www.drachenboot-goitzsche.de

 


Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Tag des Sports zum 100. Jubiläum Tag des Sports zum 100. Jubiläum Kooperation zwischen  Grundschule  und  Sportverein.  ...
Anzeige
Trauerportal
Fußballvergleich der Grundschulen  Fußballvergleich   der Grundschulen Sozialarbeiter der AWO organisierten einen Fußballcup für Grundschüler. Der begehrte Wanderpokal ging zum zweiten Mal nach Pratau.  ...
Anzeige
Noch 4.000 Euro für den Kinder- und Jugendsport Noch 4.000 Euro für den  Kinder- und  Jugendsport Bewerbung für Spende aus dem Entenrennen -  Ende der Bewerbungsfrist ist  der 30. September. ...
Anzeige
Unser Land