Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Sport > SV Friedersdorf mit Spiel des Jahres am kommenden Sonntag >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 14.07.2015 um 09:33:04

SV Friedersdorf mit Spiel des Jahres am kommenden Sonntag

Die erste Mannschaft des SV Friedersdorf 1920 peilt in der neuen Saison einen Platz in der oberen Tabellenhälfte an und hat am Sonntag das Spiel des Jahres. Die erste Mannschaft des SV Friedersdorf 1920 peilt in der neuen Saison einen Platz in der oberen Tabellenhälfte an und hat am Sonntag das Spiel des Jahres.
Foto: Verein
Der SV Friedersdorf 1920 empfängt den Traditionsclub Lokomotive Leipzig. Oberligist weilt sonntags anlässlich des 95-jährigen Vereinsjubiläums vor Ort.

Friedersdorf (ts).
Einen Platz in der oberen Tabellenhälfte peilt der SV Friedersdorf 1920 (SVF) in der kommenden Landesklassesaison an. Dabei werden die Anhänger des Vereins eine deutlich veränderte Mannschaft zu Gesicht bekommen. Mit Philipp Anton (Thalheim) sowie Danny Kretzschmar und Torjäger Christian Grunert (beide Ramsin) verließen drei Stammspieler der abgelaufenen Saison den Verein.  Diese wurden jedoch gut ersetzt.

So kam unter anderem der Kapitän von Landesligist Thalheim, Ron Peters, zum SVF. Weiterhin wechselte Christian Zehe von den Rot-Weißen zum Team von Rene Mikolaizek. Die weiteren Neuzugänge lauten Alexander Meinhardt (SV Dessau 05 II), Stefan Matuszewiski (SV Roitzsch), Daniel Baßin (ESV Lok Dessau), Ron Scheil (SC Vorfläming Nedlitz) sowie an der Linie als Co-Trainer Marco Mühlenbeck. Man darf gespannt sein, wie sich das Team in der kommenden Saison präsentiert.

Ein erster wirklicher Härtetest wartet bereits am 19. Juli um 14 Uhr. Da trifft der SVF im heimischen Stadion auf Oberligist und Publikumsmagnet Lok Leipzig. Grund für dieses besondere Spiel ist das 95-jährige Vereinsjubiläum. Bereits am Samstag gibt es jede Menge Nachwuchsfußball zu sehen.

Die G-Junioren treffen um 9.30 Uhr auf die Spielgemeinschaft Roitzsch. Um 10.30 Uhr empfangen die E-Junioren dann Blau-Weiß Brachstedt. Die F-Jugend testet um 11.30 Uhr gegen Empor Waldersee und zum Abschluss des Samstags treffen die C-Junioren um 14 Uhr auf den CFC Germania.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Das rollende Museum kommt Das rollende Museum kommt Der  Veteranen-Fahrzeug-Verband feiert sein sechzigstes Jubiläum. ...
Anzeige
Sag Ja!
„Luther springt“ wieder „Luther springt“ wieder Am 20. Juli geht es auf dem Wittenberger Marktplatz wieder heiß her und hoch hinaus.  ...
Anzeige
8. Lubaster Waldlauf 8. Lubaster Waldlauf Wittenberg (aw), Trotz der Hitze und hoher Waldbrandstufe wird der 8. Lubaster Waldlauf am 7. Juli stattfinden. „Wir werden zwei Trinkstationen auf der...
Anzeige
Sag Ja!