Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Sport > SG Chemie Bitterfeld: Ein Vereinsfest und vor allem offen für Alle >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 24.07.2015 um 09:49:33

SG Chemie Bitterfeld: Ein Vereinsfest und vor allem offen für Alle

13 Sektionen nutzen einen Tag der offenen Tür - um sich der Öffentlichkeit zu präsentieren. Neben Spiel, Spaß und sportlicher Betätigung, konnte man sich selber ausprobieren

Bitterfeld (ts).
Der erste Tag der offenen Tür für die SG Chemie Bitterfeld nach sieben Jahren, und immerhin präsentierten sich 13 verschiedene Sektionen mit insgesamt fast 400 Mitgliedern, und damit ist der Verein einer der größten in Bitterfeld-Wolfen. "Wir möchten uns der Öffentlichkeit vorstellen, doch vor allem möchten wir uns für weitere Mitglieder im Verein und seinen 13 Sektionen stark machen", so der Vereinspräsident und Chef sowie A-Trainer der Sektion Boxen Harald Schuchardt.

Diese Sektion ist sicherlich die Erfolgreichste im Verein, immerhin haben die Chemie-Boxer in diesem Jahr schon an drei deutschen Meisterschaften erfolgreich teilgenommen. Doch im Vereinswesen ist es mittlerweile auch so eine Sache mit dem Nachwuchs.

Da ist es ein gutes Mittel, sich der Öffentlichkeit zu präsentieren. Was bietet sich da nicht besser als ein Tag der offenen Tür an, dieser fand auf dem Gelände der Boxhalle (ehemalige Concordia Sporthalle), in der Sommerstraße 12, in Bitterfeld einen geeigneten Rahmen.

Die vielen Sportlerinnen und Sportler haben den Tag mit viel Liebe zum Detail vorbereitet, um den Besuchern einen erlebnisreichen und auch spannenden Tag zu bieten. In der Spannung liegt auch der Reiz, denn alle die es gern mal selber ausprobieren wollten, konnten das an den verschiedenen Stationen und Sportgeräten auch tun.

Die Besucher der 13 Abteilungen Boxen und Fitnesssport, Leichtathletik, Turnen, Handball, Wandern, Radwandern, Radrennen, Billard, Schach, Volleyball (Freizeit) sowie drei Freizeitsportgruppen für Frauen nutzen rege die Gelegenheit, sich auch über die Sportarten zu informieren. Die Hoffnung des Vereins liegt am Gefallen, vielleicht hat ja der eine oder andere Lust auf eine der Sportarten bekommen, bei der SG Chemie mitzumachen. "Wir brauchen dringend Nachwuchs", wirbt der Präsident Harald Schuchardt.

Dabei betont der Chef, Integration aller Nationalitäten wird bei uns groß geschrieben. "Wir sind nicht nur offen für alle Altersgruppen, sondern auch für alle Nationalitäten und fördern dabei den Zusammenschluss Aller!" Weitere Informationen im Internet unter www.sg-chemie-bitterfeld.de 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Tag des Sports zum 100. Jubiläum Tag des Sports zum 100. Jubiläum Kooperation zwischen  Grundschule  und  Sportverein.  ...
Anzeige
Sag Ja!
Fußballvergleich der Grundschulen  Fußballvergleich   der Grundschulen Sozialarbeiter der AWO organisierten einen Fußballcup für Grundschüler. Der begehrte Wanderpokal ging zum zweiten Mal nach Pratau.  ...
Anzeige
Noch 4.000 Euro für den Kinder- und Jugendsport Noch 4.000 Euro für den  Kinder- und  Jugendsport Bewerbung für Spende aus dem Entenrennen -  Ende der Bewerbungsfrist ist  der 30. September. ...
Anzeige
Trauerportal