Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Sport > Das 1. Rennen der Schlittenhunde an der Goitzsche >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 31.10.2015 um 12:46:39

Das 1. Rennen der Schlittenhunde an der Goitzsche

Seit Samstagmorgen 10 Uhr kann man live das 1. Rennen der Schlittenhunde an der Goitzsche (Goitzschecamp) noch erleben - noch bis zum Sonntag 14 Uhr kann man die rund 60 Gespannen und 300 Tiere bei der Norddeutschen Meisterschaft verfolgen. Seit Samstagmorgen 10 Uhr kann man live das 1. Rennen der Schlittenhunde an der Goitzsche (Goitzschecamp) noch erleben - noch bis zum Sonntag 14 Uhr kann man die rund 60 Gespannen und 300 Tiere bei der Norddeutschen Meisterschaft verfolgen.
Foto: Thomas Schmidt

Seit heute morgen 10 Uhr kann man live das 1. Rennen der Schlittenhunde an der Goitzsche (Goitzschecamp) noch erleben - noch bis zum Sonntag 14 Uhr kann man die rund 60 Gespannen und 300 Tiere bei der Norddeutschen Meisterschaft verfolgen.

Bitterfeld (ts).
Zum ersten Mal wird an diesem Wochenende (31. Okt./1. Nov. jeweils von 10:00 bis 14:00 Uhr) ein Schlittenhunderennen in Bitterfeld-Wolfen an der Goitzsche (Goitzschecamp) veranstaltet. Ausrichter ist der Sportverein Reinrassiger Schlittenhunde. Als Schlittenhunde treten die Rassen Alaskan Malamute, Grönlandhund, Samojede und Siberian Husky an. Die Laufstrecke beträgt ca. 5,8 Kilometer. Das Rennen an der Goitzsche ist die Norddeutsche Meisterschaft im Schlittenhunde-Rennen mit rund 60 Gespannen und 300 Tiere.

Ausrichter ist der Sportverein Reinrassiger Schlittenhunde Deutschland (SRSD), der seinen Sitz im Landkreis Teltow-Fläming hat und Mitglied des Landessportbundes Brandenburg ist. Gestartet wird in zwölf verschiedenen Klassen. Dabei starten Teilnehmer mit einem Hund in der Klasse Laufen oder Fahrrad und mit bis zu zehn Hunden in der offenen Klassen.

Moderiert und die Organisation vor Ort haben Petra Linke und Wolf-Dieter Polz, welcher auch der Präsident des Vereins und Rennleiter ist. Polz weißt ausdrücklich noch einmal darauf hin, das aus Sicherheitsgründen keine eigenen Hunde oder andere Tiere mit an die Strecke vor Ort gebracht werden dürfen.

Leserkommentare:


Andreas Buser, Bitterfeld:
"Ach, Ihr seid ja immer so gut informiert und der Thomas hatte sogar sein langes Teil dabei! :-)"


Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Tag des Sports zum 100. Jubiläum Tag des Sports zum 100. Jubiläum Kooperation zwischen  Grundschule  und  Sportverein.  ...
Anzeige
Unser Land
Fußballvergleich der Grundschulen  Fußballvergleich   der Grundschulen Sozialarbeiter der AWO organisierten einen Fußballcup für Grundschüler. Der begehrte Wanderpokal ging zum zweiten Mal nach Pratau.  ...
Anzeige
Noch 4.000 Euro für den Kinder- und Jugendsport Noch 4.000 Euro für den  Kinder- und  Jugendsport Bewerbung für Spende aus dem Entenrennen -  Ende der Bewerbungsfrist ist  der 30. September. ...
Anzeige
Sag Ja!