Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Sport > Reitertage in Teicha mit rund 250 Startern >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 20.04.2016 um 20:12:30

Reitertage in Teicha mit rund 250 Startern

An beiden Tagen gab es zu den Reitertagen in Teicha Ponyreiten, Kutschfahrten durch den Ort mit stolzen Friesenpferden, Stallführungen und Reitwettbewerben. An beiden Tagen gab es zu den Reitertagen in Teicha Ponyreiten, Kutschfahrten durch den Ort mit stolzen Friesenpferden, Stallführungen und Reitwettbewerben.
Foto: Thomas Schmidt Galerie (14 Bilder) Galerie (14 Bilder) Galerie (14 Bilder) Galerie (14 Bilder) Galerie (14 Bilder) Galerie (14 Bilder) Galerie (14 Bilder) Galerie (14 Bilder) Galerie (14 Bilder) Galerie (14 Bilder) Galerie (14 Bilder) Galerie (14 Bilder) Galerie (14 Bilder) Galerie (14 Bilder)
An beiden Tagen gab es Ponyreiten, Kutschfahrten mit stolzen Friesenpferden und Stallführungen. Breitensport für Pferdesportbegeisterte und Pferdeliebhaber.

Teicha (WS).
Der Reitverein Teicha e.V. veranstaltete wieder an zwei Tagen eine breitensportliche Veranstaltung für Pferdesportbegeisterte und Pferdeliebhaber sowie für Besucher.  Dabei standen neben den „klassischen“ Wettbewerben, wie Dressur- und Springprüfungen, auch ein Quadrillienwettbewerb, Voltigieren, Ringreiten  und Caprilli–Wettbewerb. Mit dem Caprilli-Test ist in den vergangenen Jahren ein reiterlicher Wettbewerb entstanden, bei dem in einer Aufgabe grundlegende Fähigkeiten im dressur- und springmäßigen Reiten demonstriert werden.

Charakteristisch ist die Kombination von dressurmäßigen Lektionen mit Trabstangen und kleinen Hindernissen. Alle Prüfungen erfolgten in Altersklassen, welche je nach Können in unterschiedliche Prüfungen aufgeteilt waren.  Für viel Begeisterung bei den Besuchern sorgte der Quadrillienwettbewerb, hier reiten mehrere Reiter synchron zueinander und das zu ausgewählter Musik. Auch die „Kleinen“ kamen nicht zu kurz: mit dem einfachen Dressurreiterwettbewerb und dem Führzügelwettbewerb mit Kostümen war für viel Spaß und Spannung gesorgt.

Dazu gab es an beiden Tagen Ponyreiten, Kutschfahrten mit stolzen Friesenpferden und Stallführungen. Die ereignisreichen Tage klangen mit dem rasanten Ringreiten aus, das sorgte noch einmal für viel Unterhaltung bei Reitern, Pferden und Besuchern gleichermaßen.
 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
„Luther springt“ wieder „Luther springt“ wieder Am 20. Juli geht es auf dem Wittenberger Marktplatz wieder heiß her und hoch hinaus.  ...
Anzeige
Unser Land
8. Lubaster Waldlauf 8. Lubaster Waldlauf Wittenberg (aw), Trotz der Hitze und hoher Waldbrandstufe wird der 8. Lubaster Waldlauf am 7. Juli stattfinden. „Wir werden zwei Trinkstationen auf der...
Anzeige
Rund 1.200 Läufer mit Herz beim Wittenberger Leukämielauf Rund 1.200 Läufer mit Herz beim Wittenberger Leukämielauf Zur 15. Auflage des Benefizlaufs „Wittenberg läuft für Leukämiekranke" hatten die TSG Wittenberg und der FC Victoria Wittenberg am...
Anzeige
Trauerportal