Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
MZ Immobilien

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Sport > Sanfte Friesen - ein Kurzporträt einer der ältesten Pferderassen >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 19.06.2016 um 17:05:47

Sanfte Friesen - ein Kurzporträt einer der ältesten Pferderassen

Friesenpferde werden auch als schwarze Perlen bezeichnet. Auffällig sind die lange Mähne, der volle Schweif und das glänzende Fell. Friesenpferde werden auch als schwarze Perlen bezeichnet. Auffällig sind die lange Mähne, der volle Schweif und das glänzende Fell.
Foto: Susanne Kiegeland
Temperamentvoll - zuverlässig, geduldig und gutmütig. Friesen gehören zu einer der ältesten Pferderassen
in Europa.

Region (WS).
Temperamentvoll aber ehrlich, zuverlässig, geduldig und vor allen Dingen gutmütig, dazu unheimlich neugierig, lernwillig und ehrgeizig: Friesen gehören nicht nur zu einer der ältesten Pferderassen Europas, sie erfreuen sich im Dressursport immer größerer Beliebtheit.

Durch die Einzucht iberischer Pferde gewann der Friese deutlich an Dressureignung. Hohe Knieaktion, schwungvolle Grundgangarten und ihr Talent zur Hohen Schule ma­­chen Friesen zudem zu einem beliebten Dressurpferd. Die erste Erwähnung eines Pferdes, das man als „Friese“ zuordnen kann, stammt aus der Römerzeit. Friesen haben oft üppiges Langhaar, weshalb sie im süddeutschen Raum und Österreich auch als Langhaarpferde bezeichnet werden.

Der Friese ist eine niederländische Pferderasse, die ursprünglich in der Provinz Friesland gezüchtet wurde. Durch seine Kraft, Zuverlässigkeit, Geduld und Sanftmut ist er häufig vor der Kutsche zu finden. Friesen sind ausschließlich schwarz.

Es ist lediglich eine kleine weiße Flocke oder Stern auf der Stirn erlaubt sowie Stichelhaare an den Lippen. Ihr Erscheinungsbild hat sich seit dem 17. Jahrhundert kaum verändert. Grundsätzlich gelten Friesen als gutwillig, ruhig, sanft und freundlich.
Ihre Nervenstärke zeigen die „schwarzen Perlen“ sowohl vor dem Wagen und im Gelände. Dennoch verfügen sie über einen gesunden Vorwärtsdrang und zeigen auch einiges Temperament. Die meisten Stuten erreichen eine Größe von 155 bis 165 cm, während die Hengste noch größer werden.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Derby im Volkspark Derby im Volkspark Am  Sonntag kommt es in der Fußball-Verbandsliga   zum Derby zwischen dem FC Grün-Weiß Piesteritz und dem SV Eintracht Elster. ...
Anzeige
Toom Wittenberg
40. Heimatfestlauf in Pretzsch findet statt 40. Heimatfestlauf in Pretzsch findet statt  Am 5. September kann  um 10 Uhr in Pretzsch gestartet werden. ...
Anzeige
Es sind noch sieben Plätze frei Es sind noch sieben Plätze frei Fußballschule bei Grün-Weiß Piesteritz vom 17. bis 21. August ...
Anzeige
Trauerportal