Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Sport > Deutsch-französische Ballonsportjugend trifft sich in Anhalt-Bitterfeld >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 26.07.2016 um 16:05:44

Deutsch-französische Ballonsportjugend trifft sich in Anhalt-Bitterfeld

Die Jugendlichen sind zwischen 15 und 25 Jahre, kommen aus verschiedenen deutschen und französischen Regionen. Die Jugendlichen sind zwischen 15 und 25 Jahre, kommen aus verschiedenen deutschen und französischen Regionen.
Foto: Thomas Schmidt
Am Morgen oder Abend können alle Interessierten in Mößlitz Ballone beobachten. Es werden entweder Gas- oder Heißluftballonfahrten gestartet.

Mößlitz (WS).
Das soziokulturelle Zentrum Gut Mößlitz im Landkreis Anhalt-Bitterfeld ist der diesjährige Gastgeber für das deutsch-französische Jugendlager des Ballonsports. Was hat Anhalt-Bitterfeld, dass 33 Jugendliche und Betreuer aus Frankreich und aus anderen deutschen Bundesländern hier in der Region vom 23. bis 30. Juli ihre Ferien verbringen? „Wir können hier bei hoffentlich gutem Wetter mit erfahrenen Piloten entweder Gas- oder Heißluftballonfahrten unternehmen“, sagt Steffi Hirsch, Organisator für das deutsch-französische Jugendlager und fügt an: „Die Voraussetzungen sind in Anhalt-Bitterfeld nahezu ideal, denn die Ballonfahrt hat in Bitterfeld eine lange Tradition.

Hier gibt es einen Startplatz für Gasballone des Bitterfelder Vereins für Luftfahrt e.V., der uns bei der Organisation des Jugendlagers unterstützt. Dank der Chemie-Industrie wird auch heute noch Wasserstoff produziert, womit Gasballone befüllt werden.“

Die Teilnehmer des Jugendlagers sind zwischen 15 und 25 Jahre jung und kommen aus verschiedenen deutschen und französischen Landesteilen. Es eint sie der Spaß am Ballonfahren und ihr Interesse für diese außergewöhnliche Sportart. Den jungen Ballonsportlern stehen vier Heißluftballone zur Verfügung, mit denen sie bei gutem Wetter in den Morgen- oder Abendstunden in der Nähe vom Gut Möslitz auch starten werden.

Die Jugendlichen können sowohl bei einer Fahrt im Ballon als auch bei der Verfolgung am Boden diese Sportart kennenlernen. Für die Neulinge im Ballonsport findet am Ende des Jugendlagers eine „Taufe“ statt, in der jeder neue Ballonfahrer einen individuellen Taufnamen erhält und gleichzeitig über die Rechte und Pflichten der Ballonfahrer informiert wird.

Das erfahrene Betreuer- und Pilotenteam leitet die Jugendlichen kompetent an. Die Sprachbarriere wird durch eine professionelle Dolmetscherin überwunden, in dem altersgerechte Sprach-Animation und Sprachspiele die zum einen Neugier an der Partnersprache bei den Jugendlichen weckt und zum anderen ihre Kenntnisse vertieft.

„Quartier haben wir für die Zeit des Jugendlagers im Gut Möslitz bei Zörbig gefunden. Dort sind schöne Gruppenzimmer vorfanden und das Möslitzer Küchen-Team wird unsere Jugendlichen gut versorgen“, ist Steffi Hirsch überzeugt.

Das deutsch-französische Jugendlager wird seit 2003 jährlich durchgeführt. Es wird vom Deutsch- Französischen Jugendwerk (DFJW) gefördert und in Zusammenarbeit von der Luftsportjugend des DAeC, der Ballonsportjugend des Deutschen Freiballonsport-Verbandes e.V. und der Fédération Fran-çaise d'Aérostation organisiert. In diesem Jahr findet das deutsch-französische Ballonsport-Jugendtreffen nach 2004 und 2006 zum dritten Mal in Anhalt-Bitterfeld statt.

Als Ansprechpartner für weitere Fragen oder zur Terminabsprache stehen Steffi Hirsch (Tel.:0178 8561032) und Volker Löschhorn (Tel.:0163 2598474) sowie der Förderverein Gut Mößlitz (Thomas Schmidt 0172 3404045) gern zur Verfügung.

 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Tag des Sports zum 100. Jubiläum Tag des Sports zum 100. Jubiläum Kooperation zwischen  Grundschule  und  Sportverein.  ...
Anzeige
Trauerportal
Fußballvergleich der Grundschulen  Fußballvergleich   der Grundschulen Sozialarbeiter der AWO organisierten einen Fußballcup für Grundschüler. Der begehrte Wanderpokal ging zum zweiten Mal nach Pratau.  ...
Anzeige
Noch 4.000 Euro für den Kinder- und Jugendsport Noch 4.000 Euro für den  Kinder- und  Jugendsport Bewerbung für Spende aus dem Entenrennen -  Ende der Bewerbungsfrist ist  der 30. September. ...
Anzeige
Sag Ja!