Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Sport > POKALSPIELE: Wie man sie im Großen und kleinen Fußball kennt! >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 09.09.2016 um 10:14:44

POKALSPIELE: Wie man sie im Großen und kleinen Fußball kennt!

Stefan Ronneburg holt schnell den selbst verwandelten Ball aus dem Netz! Stefan Ronneburg holt schnell den selbst verwandelten Ball aus dem Netz!
Foto: Holger Bär

Am Freitag (09.09.) trifft in der Oberliga Süd die SG Unsion Sandersdorf auf den den FC Carl Zeiss Jena II. Zweite Hauptrunde FSA Landespokal # Union gönnt sich zwei volle Stunden Fußball bei 30 Grad! FC Grün- Weiß Piesteritz vs. SG Union Sandersdorf 3:4 (2:2 n.V.)

Sandersdorf (WS).
Da war er wieder, der Pokal, wie er leibt und lebt. Der vermeintliche Underdog gibt 120 Prozent seines Machbaren. Der vermeintliche Favorit glaubt: Das läuft schon irgendwie! Heraus kommt ein Krimi der ganz besonderen Kategorie. So gesehen am letzten Samstag im Volkspark zu Piesteritz in der 2. Runde des FSA Landespokals. Oberligist Union Sandersdorf drückt und hat bereits nach fünf Minuten einen Vertrag mit Fortuna, als es per Piesteritzer Konter erstmals am eigenen Pfosten rappelte. Michael Müller (1:0/31.) und Dennis Marschlich (2:0/56.) schocken Union folglich gleich doppelt und brachten das Piesteritzer Publikum nach zwei Tempogegenstößen bereits in Feierlaune.

Grün- Weiß machte gegen stellenweise ideenlose Unioner hinten dicht und lieferte Langholz in den Angriff. Sandersdorf sah bei den Laufduellen auf hohem Rasen dann oft nicht gut aus. Es stand 0:2 aus Unionsicht, und das trotz reichlicher Sandersdorfer Strafraumszenen, die alle irgendwie verpufften. Unioncoach Mike Sadlo wechselte und hatte zwei gute Schachzüge parat. Stefan Ronneburg von der Innenverteidigung in die fast vorderste Front delegiert,  sorgte per schnellem Doppelpack für das 2:2 (63./66.).

Den 2:2- Ausgleich legte der schlaksige Löbnitzer- einst in Werder Bremens zweiter Mannschaft aktiv- nach flacher Eingabe per Hacke ins Netz der Gastgeber. Piesteritz ging auf dem Zahnfleisch. Doch es reichte bis in die Verlängerung. Da spielte nur noch Union Sandersdorf und entwickelte einen gewaltigen Druck mit vielen Eckstößen und Torraumszenen. Schachzug zwei mit dem eingewechselten Patrick Köhler brachte dessen erstmalige Unionführung nach einem verlängerten Eckball- ebenfalls ein Innenverteidiger (2:3/102.). Das einzige Stürmertor markierte dann mit all dem sich entladenden Frust der vergangenen Wochen Dan Lochmann (2:4/113.).

Dass man Marschlich den sofortigen Anschluss zum 3:4 für Gastgeber Grün- Weiß gestattete (114.), passte in das Bild des Auftretens der Sandersdorfer an diesem Tag. Vorn zu viel liegengelassen, machte man hinten mehrfach die Tür für nicht gerade überragende Piesteritzer stellenweise sperrangelweit auf. Das sprichwörtlich blaue Auge leuchtete von der Elbe bis nach Sandersdorf! Union aber packte abermals den Sprung ins Landespokal- Achtelfinale, empfängt aber bereits an diesem Freitag (9.9.) in der Oberliga Süd den FC Carl Zeiss Jena II. Ein Spiel, voll nach dem Geschmack von Trainer Mike Sadlo sowie Pokal- Doppelpacker Ronneburg. Beide kickten einst erfolgreich für den Thüringer Traditionsclub aus den Kernbergen.


Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Tag des Sports zum 100. Jubiläum Tag des Sports zum 100. Jubiläum Kooperation zwischen  Grundschule  und  Sportverein.  ...
Anzeige
Sag Ja!
Fußballvergleich der Grundschulen  Fußballvergleich   der Grundschulen Sozialarbeiter der AWO organisierten einen Fußballcup für Grundschüler. Der begehrte Wanderpokal ging zum zweiten Mal nach Pratau.  ...
Anzeige
Noch 4.000 Euro für den Kinder- und Jugendsport Noch 4.000 Euro für den  Kinder- und  Jugendsport Bewerbung für Spende aus dem Entenrennen -  Ende der Bewerbungsfrist ist  der 30. September. ...
Anzeige
Unser Land