Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Sport > Winterschwimmen des Friedersdorfer Kanutennachwuchses >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 11.02.2017 um 13:09:51

Winterschwimmen des Friedersdorfer Kanutennachwuchses

Nachwuchs des WSC Friedersdorf ist in Bernburg beim Schwimmen erfolgreich. Nachwuchs des WSC Friedersdorf ist in Bernburg beim Schwimmen erfolgreich.
Foto: Verein
Nachwuchs des WSC Friedersdorf ist in Bernburg beim Schwimmen erfolgreich. Acht Siege, drei zweite
und zwei dritte Plätze für Nachwuchskanuten.

Friedersdorf (ts).
Auch im Winter müssen sich die Kanuten fithalten. Da steht auch das Schwimmen ganz oben auf dem Trainingsprogramm. Wettkämpfe untereinander gehören dazu, so wie vor einigen Tagen in Bernburg. Mit acht Siegen, dreimal Platz zwei und zwei Bronzemedaillen konnten die elf Nachwuchskanuten des WSC Friedersdorf zum Schwimmwettkampf in Bernburg zeigen, dass sich das wöchentliche Schwimmtraining in Gräfenhainichen auszahlt.

Finja Hoppe konnte sich gleich im ersten Rennen des Tages über 25 m Brust die Goldmedaille sichern - eine besondere Leistung, da sie die jüngste Starterin des gesamten Wettkampfs war.

Ebenfalls Gold über 25 m Brust erkämpfte sich Danilo Huth. Moritz Posniak, Svenja Huth und Enni Eckhardt konnten sich über 50 m Brust über Gold freuen. Silber erschwammen sich über 25 m Brust Leon Göllnitz und Emily Klinghardt. Thea Reichert und Susi Posniak rundeten diese tolle Bilanz mit zweimal Bronze ab. In den abschließenden Staffelrennen sicherten sich über 3-mal 25 m Brust Leon, Emily und Thea Platz eins und Finja, Josi und Danilo Platz 2.

Die beiden Staffeln über 3-mal 50 m Freistil siegten jeweils in der Besetzung Moritz, Svenja und Enni sowie Moritz, Kim und Jessica. Möglich werden solche Wettkämpfe in der Regel erst durch die tatkräftige Unterstützung von Eltern, das weiß der Vereinsvorstand des WSC sehr zu schätzen, wie Susanne Posniak meint.

 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Das rollende Museum kommt Das rollende Museum kommt Der  Veteranen-Fahrzeug-Verband feiert sein sechzigstes Jubiläum. ...
Anzeige
Unser Land
„Luther springt“ wieder „Luther springt“ wieder Am 20. Juli geht es auf dem Wittenberger Marktplatz wieder heiß her und hoch hinaus.  ...
Anzeige
8. Lubaster Waldlauf 8. Lubaster Waldlauf Wittenberg (aw), Trotz der Hitze und hoher Waldbrandstufe wird der 8. Lubaster Waldlauf am 7. Juli stattfinden. „Wir werden zwei Trinkstationen auf der...
Anzeige
Trauerportal