Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Sport > Schlittenhunderennen zum dritten Mal in der Parkstadt >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 17.02.2017 um 16:02:28

Schlittenhunderennen zum dritten Mal in der Parkstadt

Mit Trainingswagen wird in Wörlitz in verschiedenen Klassen eine 6 Kilometer lange Strecke gefahren. Mit Trainingswagen wird in Wörlitz in verschiedenen Klassen eine 6 Kilometer lange Strecke gefahren.
Foto: Antje Weiß
Husky – Power in Wörlitz. In den Pausen gibt es die Möglichkeit, sich im Fahrerlager umzuschauen.

Wörlitz (aw). Am 18. und 19. Februar findet in Wörlitz das Internationale Schlittenhunderennen mit Wertungslauf zur „27. Norddeutschen Meisterschaft" statt. 2015 hatte das Schlittenhunderennen am Wörlitzer Park Premiere und konnte seitdem jedes Jahr knapp 3.000 Besucher in die Parkstadt locken. Die Vereine „Sportverein Reinrassiger Schlittenhunde Deutschland e.V." in Kooperation mit dem „Hundesportverein Wörlitz" rechnen mit bis zu 80 Gespannen und rund 400 Schlittenhunden, der Rassen Siberian Husky, Samojeden und Alaskan Malamuten, die auf die Strecke rund um den Wörlitzer Park gehen werden.

„Es sind sehr gute Hunde-sportler dabei, wir starten mit Gespannen von zwei bis zehn Hunde", sagt Wolf-Dieter Polz, Präsident des Schlittenhundevereins. Selber ist der Rennleiter bis vor zehn Jahren schon über 250 Rennen gefahren. Polz und sein Team sind über die Voraussetzungen in Wörlitz begeistert. Die Starts erfolgen aller zwei Minuten und finden an beiden Renntagen von 10.30 bis gegen 14.30 Uhr statt. Start und Ziel ist am Ortsausgang von Wörlitz in der Nähe der großen Parkplätze. Für das leibliche Wohl ist reichlich gesorgt.

Stände mit Hundezubehör sind vor Ort. Zuschauer sollen keine eigenen Tiere mit an die Rennstrecke nehmen. Eintritt: Erwachsene 3 Euro, Kinder frei.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Tag des Sports zum 100. Jubiläum Tag des Sports zum 100. Jubiläum Kooperation zwischen  Grundschule  und  Sportverein.  ...
Anzeige
Unser Land
Fußballvergleich der Grundschulen  Fußballvergleich   der Grundschulen Sozialarbeiter der AWO organisierten einen Fußballcup für Grundschüler. Der begehrte Wanderpokal ging zum zweiten Mal nach Pratau.  ...
Anzeige
Noch 4.000 Euro für den Kinder- und Jugendsport Noch 4.000 Euro für den  Kinder- und  Jugendsport Bewerbung für Spende aus dem Entenrennen -  Ende der Bewerbungsfrist ist  der 30. September. ...
Anzeige
Trauerportal