Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
MZ Immobilien

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Sport > RB Leipzig sichert sich den heiß begehrten Pokal >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 24.08.2017 um 09:47:54

RB Leipzig sichert sich den heiß begehrten Pokal

Lange bleibt die Partie zwischen den Gastgebern vom FC Bi-Wo offen, ehe in den letzten 5 Spielminuten der VfL Wolfsburg bis auf 0 : 4 davonzog. Lange bleibt die Partie zwischen den Gastgebern vom FC Bi-Wo offen, ehe in den letzten 5 Spielminuten der VfL Wolfsburg bis auf 0 : 4 davonzog.
Foto: Verein
Die jungen roten Bullen sichern sich den Pokal und jubeln. Dem Gastgeber aus Bitterfeld-Wolfen glänzt mit guten Leistungen gegen bärenstarke Gegner.

Bitterfeld (ts).
In der 5. Auflage des Sommercups U14 treten fünf Teams im Modus Jeder gegen Jeden über jeweils 30 Minuten gegeneinander an. So haben die Verantwortlichen des 1. FC Bitterfeld-Wolfen neben RB Leipzig, Dynamo Dresden und Erzgebirge Aue auch den VfL Wolfsburg an die Goitzsche gelockt. Gegen letztgenannte Mannschaft geht es dann auch als erstes zum Auftakt für den Gastgebernachwuchs.

Nach einem frühen Rückstand stand die Abwehr dann sehr stabil und auch im Angriff ergeben sich einige Möglichkeiten für die Goitzschekicker. Lange bleibt die Partie offen, ehe in den letzten 5 Spielminuten der VfL Wolfsburg bis auf 0 : 4 davonzog. Dann keimte im gut besuchten Sportpark Süd noch einmal Jubel auf, gab es doch den Ehrentreffer für die Gastgeber. In der Folge sollte es jedoch das einzige Tor die Platzherren bleiben, die sich in der Endtabelle dann auf dem letzten Platz wiederfinden. Am anderen Ende des Tableaus dreht RB Leipzig einsam seine Runden.

Mit vier Siegen und mit einem Torverhältnis von 19 : 0 Treffern, sind die Sachsen nicht zu schlagen. Vor allem das frühe Pressing beeindruckt Gegner und Zuschauer gleichermaßen. Auf den weiteren Plätzen folgen Dynamo Dresden und Erzgebirge Aue.
 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Derby im Volkspark Derby im Volkspark Am  Sonntag kommt es in der Fußball-Verbandsliga   zum Derby zwischen dem FC Grün-Weiß Piesteritz und dem SV Eintracht Elster. ...
Anzeige
Toom Wittenberg
40. Heimatfestlauf in Pretzsch findet statt 40. Heimatfestlauf in Pretzsch findet statt  Am 5. September kann  um 10 Uhr in Pretzsch gestartet werden. ...
Anzeige
Es sind noch sieben Plätze frei Es sind noch sieben Plätze frei Fußballschule bei Grün-Weiß Piesteritz vom 17. bis 21. August ...
Anzeige
Sag Ja!