Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Sport > Die Besten werden geehrt >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 16.01.2018 um 12:31:41

Die Besten werden geehrt

Die 19. Sportgala des KSB wird von Gastgeberin Kerstin Schönemann und KSB Präsident Uwe Loos eröffnet. Moderator ist traditionsgemäß Andreas von Thien (r.). Die 19. Sportgala des KSB wird von Gastgeberin Kerstin Schönemann und KSB Präsident Uwe Loos eröffnet. Moderator ist traditionsgemäß Andreas von Thien (r.).
Foto: Antje Weiß Galerie (3 Bilder) Galerie (3 Bilder) Galerie (3 Bilder)
Das Programm der Wittenberger Sportgala im Autohaus Moll lebt von Showeinlagen. Etwa 290 geladene Gäste werden am Samstag, 20. Januar, erwartet.

Wittenberg (fh). „Die letzten Gespräche in Köln haben wir geführt", sagt René Stepputtis vom Kreissportbund (KSB).
Dort traf er sich mit Andreas von Thien. Der bekannte RTL-Moderator wird wieder durch den Abend führen. Seit Monaten laufen die Vorbereitungen für die Auszeichnungsveranstaltung. „Die Sieger und Platzierten stehen fest. Sie werden im Mercedes Autohaus Moll bekanntgegeben und ausgezeichnet", so Stepputtis. Im Vorfeld verteilte eine Jury 5, 3 bzw. 1 Punkt in den jeweiligen Wertungskategorien. Die Punkte wurden zusammengezählt und ergaben die Plätze.
Die Damen und Herren der Jury kennen sich in Sachen Sport aus, meint Stepputtis. Aus seiner Sicht gibt es keine Überraschungssieger. In der Jury wa-ren Vertreter aus Politik und Wirtschaft sowie den Medien.
Kerstin Schönemann vom Au-tohaus Moll, Uwe Loos, Präsident vom KSB Wittenberg, sowie Andreas von Thien werden Sportgala eröffnen.
Gleich im Anschluss wird ein Beamer für einen Verein verlost. Als Glücksfee übernimmt den Part Miss Mitteldeutschland Monja Möser. Für das Catering zeichnet an diesem Abend das Luther Hotel verantwortlich.
Höhepunkt sind die Auszeichnungen. Im Nachwuchs- und im Erwachsenenbereich werden die beliebtesten Sportler/innen und die Mannschaften geehrt. Überreicht wird auch der Wittenberger Sportring. Außerdem gehen Sportförderpreise an einen Verein und an eine Abteilung.

Wie in den Jahren zuvor, haben die Organisatoren einen Ehrengast eingeladen. Und natürlich hat der Ehrengast etwas mit dem Sport zu tun.

Ehrengast holte in Rio eine Goldmedaille

Am 20. Januar kommt Julia Lier nach Wittenberg. Die 1991 in Ludwigsfelde geborene Lier begann 2002 mit dem Rudern in der Merseburger Rudergesellschaft. Ihren ersten internationalen Erfolg konnte Lier bei den Junioren-Weltmeisterschaften 2008 in Ottensheim erringen, wo sie Gold im Doppel-zweier gewann. 2014 belegte sie im Doppelvierer den zweiten Platz bei den Europameisterschaften und wurde zusammen mit Carina Bär, Lisa Schmidla und Annekatrin Thiele Weltmeister im Doppelvierer bei den Weltmeis-terschaften in Amsterdam.

Bei den Olympischen Spielen 2016 gewannen Thiele, Bär, Lier und Schmidla die Goldmedaille vor den Niederländerinnen.
Für ihre sportlichen Erfolge wurde Lier am 1. November 2016 von Bundespräsident Gauck mit dem Silbernen Lorbeerblatt ausgezeichnet. Lier startet für die Hallesche Rudervereinigung Böllberg/Nelson. Auch im kulturellen Programm der Gala darf der Sport nicht zu kurz kommen. Geplant sind u.a. zwei Auftritte des Tanzstudios Porwol. Nach dem offiziellen Teil der Sportgala bleibt noch Zeit für individuelle Gespräche. Und bestimmt erfüllt der Ehrengast sowie Miss Mitteldeutschland noch den einen oder anderen Autogrammwunsch.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Tag des Sports zum 100. Jubiläum Tag des Sports zum 100. Jubiläum Kooperation zwischen  Grundschule  und  Sportverein.  ...
Anzeige
Trauerportal
Fußballvergleich der Grundschulen  Fußballvergleich   der Grundschulen Sozialarbeiter der AWO organisierten einen Fußballcup für Grundschüler. Der begehrte Wanderpokal ging zum zweiten Mal nach Pratau.  ...
Anzeige
Noch 4.000 Euro für den Kinder- und Jugendsport Noch 4.000 Euro für den  Kinder- und  Jugendsport Bewerbung für Spende aus dem Entenrennen -  Ende der Bewerbungsfrist ist  der 30. September. ...
Anzeige
Sag Ja!