Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Sport > 1.RLN: Grandioser Sieg der BSW Sixers gegen Alba Berlin >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 25.01.2018 um 08:47:15

1.RLN: Grandioser Sieg der BSW Sixers gegen Alba Berlin

Die BSW Sixers sind auch im Heimspiel gegen die Hauptstädter nicht zu schlagen und siegen mit 96 : 60 Punkten. Die BSW Sixers sind auch im Heimspiel gegen die Hauptstädter nicht zu schlagen und siegen mit 96 : 60 Punkten.
Foto: Helmtrud Samoray
Wer soll diese Mannschaft noch auf dem Weg in die 2. Bundesliga ProB aufhalten? Headcoach Tomas Grepl: "Sieg gegen Albafohlen nicht überbewerten!" 96 : 60 mit einer starken Leistung die Albafohlen geschlagen. Die Mannschaft um Tomas Grepl liefert ein erstklassiges Spiel gegen Berlin ab. Ein zufriedener Headcoach?

Sandersdorf (WS).
Standing Ovation“ für die Spieler von den Fans für eine grandiose Leistung gegen Alba Berlin. Die BSW Sixers sind auch im Heimspiel gegen die Hauptstädter nicht zu schlagen. Nach knapp drei gespielten Minuten lag die Starting Five mit Helten, Petkovic, Willliams, Tyrna und Stankevicius mit 9:0 in Front. Die Jungalbatrosse spielten ordentlich mit, hatten aber zunächst im Abschluss Schwächen. Am Ende heißt es 96 : 60 für die Sandersdorfer Korbjäger. Auch ohne die beiden Doppellizenz-Spieler Benedict Turudic und Jonas Niedermanner hat Mannschaft um Headcoch Tomas Grepl in der 1. Regionalliga Nord den nächsten Sieg perfekt gemacht. Vor fast 500 Fans im Sandersdorfer Sixersdom gab es nach der Schluss-Sirene stehende Ovationen. Topscorer war Eimantas Stankevicius, dem am Ende 29 Punkte vor Terrence Freddie Williams mit 21 Punkten gelangen. Damit haben die Sixers alle 15 Punktspiele gewonnen und führen die Tabelle der 1. Regionalliga Nord mit 30 Punkten an. Am Samstag (27. Januar) geht es dann zur WSG Königs Wusterhausen. Sprungball ist gegen 18:00 Uhr in der Mehrzweckhalle „Paul-Dinter-Halle“.

Headcoach Tomas Grepl: Klar bin ich mit dem Ergebnis zufrieden. Wir haben eine solide Leistung gebracht. Aber zur Ehrlichkeit gehört auch, dass bei den Berlinern vier oder fünf Leute fehlten, die bei Lok Bernau in der ProB gespielt haben. Alba hat ordentliche Talente und wir haben auch unsere Erfahrung ausgenutzt.

Wobei Du, wie immer, wenn es möglich ist, dem Sixersnachwuchs eine Chance gibst. Und gegen Alba haben die jungen Spieler überzeugt, es gab keine Brüche bei ihrem Einwechseln...

...das ist erfreulich gewesen. Und ich glaube, man hat bei unseren jungen Leuten gemerkt, dass sie mit dem Kopf dabei sind, sie wollen sich einbringen ins Team. Aber nun geht es am Sonnabend nach Königs Wusterhausen und das ist eine ganz andere Herausforderung. Obwohl es schon eine Weile her ist, die Niederlage im Heimspiel letzte Saison habe ich nicht vergessen.

Königs Wusterhausen ist Zehnter und wir der Tabellenführer. Von der Papierform her dürfte es eine klare Sache werden, auch auswärts...

...und davor warne ich meine Jungs. Die Red Dragons sind viel besser als ihr Tabellenplatz. Ihr letztes Heimspiel haben sie gegen die temps aus Neustadt nur mit 66:75 verloren. Im dritten Viertel lagen sie noch in Führung. Mit Powerforward Christoph Tetzner und dem 2.09 m Center Nico Drägert haben sie zwei Routiniers, die wissen wie Basketball geht. Tetzner spielte schon in Göttingen Bundesliga, beim MBC und den Niners in Chemnitz. Drägert spielte ProA und ProB in Magdeburg und Ehingen. Also an das Auswärtsspiel gehen wir mit voller Konzentration heran.

Und wer sitzt auf Deiner Bank?

Ich hoffe alle, die gegen Alba spielten. Freitag entscheidet es sich, ob Jonas und Benedikt mitkommen.
Die Woche darauf spielen wir zu Hause gegen Stade, auch eine spannende Aufgabe. Schreib bitte unbedingt, dass das Team und ich sehr froh waren über die tolle Stimmung in der Halle gegen Alba. Das wird uns bei den letzten Spielen der Saison helfen!

Tomas, diese Bitte ist garantiert bei den Fans angekommen und geh davon aus, in Königs Wusterhausen werden sicher auch einige Crazys für euch auf die Pauke hauen.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Tag des Sports zum 100. Jubiläum Tag des Sports zum 100. Jubiläum Kooperation zwischen  Grundschule  und  Sportverein.  ...
Anzeige
Sag Ja!
Fußballvergleich der Grundschulen  Fußballvergleich   der Grundschulen Sozialarbeiter der AWO organisierten einen Fußballcup für Grundschüler. Der begehrte Wanderpokal ging zum zweiten Mal nach Pratau.  ...
Anzeige
Noch 4.000 Euro für den Kinder- und Jugendsport Noch 4.000 Euro für den  Kinder- und  Jugendsport Bewerbung für Spende aus dem Entenrennen -  Ende der Bewerbungsfrist ist  der 30. September. ...
Anzeige
Unser Land