Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Sport > AWO-Schulsozialarbeiter organisierten zweiten Fußballvergleich >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 19.06.2018 um 11:54:56

AWO-Schulsozialarbeiter organisierten zweiten Fußballvergleich

Die Schüler der Grundschule „Katharina von Bora“ aus Pratau holten sich den heißbegehrten Wanderpokal. Für jeden Teilnehmer gab es eine Medaille und Urkunde. Zudem erhielt jede Schule einen neuen Fußball für die Pausengestaltung.  Die Schüler der Grundschule „Katharina von Bora“ aus Pratau holten sich den heißbegehrten Wanderpokal. Für jeden Teilnehmer gab es eine Medaille und Urkunde. Zudem erhielt jede Schule einen neuen Fußball für die Pausengestaltung.
Foto: privat
Grundschulen aus dem Landkreis Wittenberg traten gegeneinander an.

Landkreis (red/aw). Kurz vor den Sommerferien traten zum zweiten Mal Grundschulen aus dem Landkreis Wittenberg beim großen Fußballvergleich im Volkspark Piesteritz an. Einheitliche T-Shirts für die Teams hatten die Schulen zur Verfügung gestellt. Weder die große Hitze noch ein nahendes Gewitter konnten dem sportlichen Engagement der Kinder etwas anhaben.

„Während des Turniers hatten die Kinder auch die Möglichkeit, ihr Wissen bei einem Fußball-Quiz oder ihre Ausdauer bei Geschicklichkeitsspielen zu erproben", sagt AWO-Schulsozialarbeiterin Katja Hüttenrauch. Organisiert wurde der Fußball – Vergleich von den AWO-Schulsozialarbeitern, welche aus Mitteln des ESF bzw. des Landkreises Wittenberg gefördert werden.

Souverän ergatterte sich die Grundschule „Katharina von Bora" aus Pratau den Sieg und somit den heißbegehrten Wanderpokal. Auf den Plätzen zwei und drei folgten die Grundschulen „Friedrich Engels" und „Geschwister Scholl". Den vierten Platz belegte die Grundschule „Elbkinderland" aus Elster. Im Fazit könne man sagen, die Fußballspiele waren hart aber fair. Neben dem Wettbewerb stand vor allem der gemeinsame Spaß im Vordergrund", erklärt Katja Hüttenrauch.

Das Projekt verfolgt zudem ein integratives Ziel. „Da Fußball in Vereinen meist durch Jungen dominiert wird, sind auch Mädchen angesprochen. Ebenso soll Kindern mit Migrationshintergrund ein Zugang zu einer gemeinsamen Freizeitgestaltung mit Gleichaltrigen verschafft werden. Neben den Jungen, welche aus Deutschland, Syrien und Italien kamen, bewiesen auch zwei Mädchen ihr Können am Ball und standen den Jungs in nichts nach", freut sich Hüttenrauch über den gelungenen Tag.

„Der erste Fußballvergleich im vergangenen Jahr stieß auf großes Interesse und positives Feedback", freut sich Hüttenrauch. Darum gab es auch eine Zweitauflage in diesem Jahr. Geplant ist, dass der Fußballvergleich der Grundschulen regelmäßig stattfindet.

Den Wanderpokal an die eigene Schule zu holen, dient dabei als Anreiz. Von dem Fußballvergleich wird in den Schulen im Nachgang oft mit Plakaten und Fotos an dieses tolle Event erinnert.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Das rollende Museum kommt Das rollende Museum kommt Der  Veteranen-Fahrzeug-Verband feiert sein sechzigstes Jubiläum. ...
Anzeige
Unser Land
„Luther springt“ wieder „Luther springt“ wieder Am 20. Juli geht es auf dem Wittenberger Marktplatz wieder heiß her und hoch hinaus.  ...
Anzeige
8. Lubaster Waldlauf 8. Lubaster Waldlauf Wittenberg (aw), Trotz der Hitze und hoher Waldbrandstufe wird der 8. Lubaster Waldlauf am 7. Juli stattfinden. „Wir werden zwei Trinkstationen auf der...
Anzeige
Unser Land