Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Sport > Wittenberger Weltmeister verteidigen Titel >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 29.10.2018 um 12:55:58

Wittenberger Weltmeister verteidigen Titel


Foto: Frank Henze
Kürzlich fand in Trnava die Weltmeisterschaft im Kraftsport statt.

Wittenberg (fh). Trnava liegt in der Slowakei, etwa 50 km von der Hauptstadt Bratislava entfernt. An den Weltmeisterschaften nahmen 620 Starter aus 20 Ländern teil, darunter waren auch die zwei Wittenberger Falk Steinkopf und Klaus Grosser. Die beiden starken Männer gehören dem SV Einheit Wittenberg an und sind in der Szene der Kraftsportler nicht unbekannt. Sie holten in den vergangenen Jahren mehrere Titel in ihrer aktuellen Sportart, dem Bankdrücken.

Bankdrücken ist eine klassische Übung für den Oberkörper bei der es darum geht, liegend ein schweres Gewicht bis zur Brust herunterzulassen und anschließend wieder nach oben zu drücken.

„Wir sind nach Trnava gefahren um zu gewinnen und unsere Titel zu verteidigen", sagte Falk Steinkopf. Der 57-Jährige war in seiner Altersklasse 55 bis 59 am Start. Er schaffte 140 kg in der Disziplin ohne Equipment in Form eines so genannten Drückerhemdes. „Das war der Sieg mit neuem Weltrekord", meinte Steinkopf stolz. Mit Equipment reichte es für Steinkopf zur Silbermedaille.

Der 63-jährige Klaus Grosser holte sich in seiner Altersklasse 60 bis 64 mit 190 kg in der Disziplin mit Equipment erneut den Weltmeistertitel. Ohne Equipment belegte er den zweiten Platz. „Es waren interessante und spannende Wettkämpfe. Auf die Erfolge können wir stolz sein", betonte Grosser.

Zweimal die Woche trainieren beide in der „Fitness World" in Wittenberg. Nach den Erfolgen in der Slowakei wollen beide jedoch erst einmal eine kleine Verschnaufpause einlegen.

Im Oktober 2019 findet die nächste Kraftsport-Weltmeisterschaft in Chicago statt. Mit dem intensiven Training wollen die Kraftsportler Falk Steinkopf und Klaus Grosser dann etwa 10 bis 12 Wochen vor dem Wettkampf in den USA beginnen.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Das rollende Museum kommt Das rollende Museum kommt Der  Veteranen-Fahrzeug-Verband feiert sein sechzigstes Jubiläum. ...
Anzeige
Trauerportal
„Luther springt“ wieder „Luther springt“ wieder Am 20. Juli geht es auf dem Wittenberger Marktplatz wieder heiß her und hoch hinaus.  ...
Anzeige
8. Lubaster Waldlauf 8. Lubaster Waldlauf Wittenberg (aw), Trotz der Hitze und hoher Waldbrandstufe wird der 8. Lubaster Waldlauf am 7. Juli stattfinden. „Wir werden zwei Trinkstationen auf der...
Anzeige
Unser Land