Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Polizei > Diebstahl aus Kirchen >
Ellen Rinke Ellen Rinke
aktualisiert am 22.10.2013 um 16:52:21

Diebstahl aus Kirchen


Foto: Archiv
Kerzengeld, Opferstock und Verstärker geklaut

Jessen / Schweinitz (red)
. Unbekannte Täter sind gleich zweimal gewaltsam in die Kirche in der Hospitalstraße eingedrungen. Im Tatzeitraum vom 20. Oktober, 12.00 Uhr, bis zum 21. Oktober, 17.10 Uhr, sind die Räumlichkeiten durchwühlt und Kerzengeld im unteren dreistelligen Bereich sowie den Opferstock in zweistelliger Höhe entwendet worden.

Des Weiteren ist von einem Tabernakel die Verkleidung abgerissen worden. In der Nacht zum Dienstag sind unbekannte Täter erneut gewaltsam eingedrungen und haben sämtliche Schränke durchsucht.
Die Polizei setzte einen Fährtenspürhund ein. Die Schadenshöhe kann noch nicht beziffert werden.

Auch in die Schweinitzer Kirche sind unbekannte Täter gewaltsam eingedrungen, haben die Räumlichkeiten und Schränke durchsucht und nach ersten Erkenntnissen eine Verstärkeranlage entwendet. Der Schaden wird im mittleren dreistelligen Bereich geschätzt.


Einkaufsmarkt verwüstet

Wittenberg (red).
In der Nacht zum Dienstag sind unbekannte Täter gewaltsam in eine Verkaufseinrichtung im Johannes-Runge-Weg eingedrungen, haben die Räumlichkeiten durchsucht und aus einem Regal eine noch nicht bekannte Menge Zigaretten sowie Kaffee entwendet. Der Stehlschaden wird nach ersten Erkenntnissen auf circa eintausend Euro geschätzt.
Außerdem drangen die unbekannten Täter durch eine weitere Tür in eine benachbarte Verkaufseinrichtung, wo sie den Büro- und Lagerraum verwüsteten. Der dadurch entstandene Sachschaden wird im unteren fünfstelligen Bereich geschätzt. Zum Einsatz kam auch ein Fährtenspürhund.


Zusammenstoß zweier Opel

Jessen (red)
. Während eines Überholvorganges am 21. Oktober um 17.20 Uhr stießen auf der B 187 aus Listerfehrda kommend in Richtung Jessen ein 26jähriger Opel-Fahrer und eine 50jährige Opel-Fahrerin zusammen. Beide waren in gleicher Richtung unterwegs. Die Ermittlungen zur Klärung der genauen Unfallursache dauern an. Verletzt wurde niemand. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden.


Zwei Kradfahrer schwer verletzt

Bad Schmiedeberg (red).
Am 21. Oktober ereignete sich um 19.00 Uhr ein Verkehrsunfall zwischen einem Kleinkraftrad und einem Leichtkraftrad, bei dem beide Fahrer schwer verletzt wurden.

Nach Zeugenangaben sowie anhand der Spurenlage befuhr der 34jährige Fahrer einer Yamaha die L 127 aus Richtung Schnellin kommend in Richtung B 182. An der Kreuzung zur B 182 kam es zum Zusammenstoß mit dem vorfahrtberechtigten 26jährigen Honda-Fahrer. Beide Fahrer wurden in Krankenhäuser gebracht. An den Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Nach Zeugenangaben wurde bei dem 34jährigen Fahrer Atemalkoholgeruch festgestellt. Daraufhin wurde eine Blutprobe entnommen. Zudem befand sich an seinem Fahrzeug ein abgelaufenes Versicherungskennzeichen von 2009.


Audi-Fahrer haute ab

Oranienbaum (red)
. Ein unbekannter Fahrzeugführer befuhr am 21. Oktober um 23.59 Uhr die Kreisstraße in Gohrau in Richtung Riesigk, als er plötzlich nach rechts von der Fahrbahn abkam und nach dem Befahren des Randstreifens gegen einen Klinkerpfeiler stieß. Dadurch beschädigten Teile des Pfeilers ein Fenster des anliegenden Wohnhauses. Der Unfallfahrer hat sich anschließend unerlaubt vom Unfallort entfernt. Jedoch verlor er diverse Teile seines Fahrzeuges, die auf einen Audi schließen lassen. Die Ermittlungen zum Unfall dauern an. 


Oma verwechselte Brems- und Gaspedal

Wittenberg (red).
Am 22. Oktober befand sich die 76jährige Fahrerin eines Fords um 07.35 Uhr in einer Parkbucht auf dem Kaufland Parkplatz in der Lerchenbergstraße. Durch ein Versehen verwechselte sie das Bremspedal mit dem Gaspedal. In der weiteren Folge fuhr sie aus der Parklücke heraus und stieß mit einem vorbeifahrenden Nissan zusammen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden. Verletzt wurde niemand.


Verkehrsunfall mit leicht verletztem Kind

Wittenberg (red).
Am 22. Oktober ereignete sich um 08.25 Uhr auf der Berliner Chaussee ein Verkehrsunfall zwischen drei Pkw.
Nach Angaben der Unfallbeteiligten befuhr ein 68jähriger Mercedes-Benz-Fahrer die B 2 in Richtung Kropstädt. In Höhe der Tankstellenausfahrt musste er verkehrsbedingt bremsen, da ein vor ihm fahrender Verkehrsteilnehmer nach links abbiegen wollte. Die hinter ihm fahrende 29jährige Renault-Fahrerin reagierte rechtzeitig und kam hinter dem Mercedes-Benz zum Stehen. Der 46jährige Fahrer eines Ford Transit, der hinter dem Renault fuhr, bemerkte die Situation zu spät und fuhr auf den vor ihm stehenden Renault auf. In der weiteren Folge wurde der Renault auf den Mercedes-Benz geschoben. Eine 9jährige Insassin des Renaults erlitt dabei einen Schock. Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. An allen Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizei Wittenberg am 21. Oktober Polizei Wittenberg am 21. Oktober Diebstahl beider Kennzeichentafeln ...
Anzeige
Sag Ja!
Polizei Wittenberg am 16. Oktober Polizei Wittenberg am 16. Oktober Tätliche Auseinandersetzung am Arsenalplatz ...
Anzeige
Polizei Wittenberg am 15. Oktober Polizei Wittenberg am 15. Oktober Strafanzeige wegen exhibitionistischer Handlungen ...
Anzeige
Unser Land